Über AM
MedienMusik

09. Juli 2021

Der Lebensweg der Margot Hellwig: Krebs, letzter Wunsch für die Beerdigung, Tod ihres Mannes

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Zusammen mit ihrer Mutter sang Margot Hellwig sich in die Geschichtsbücher der deutschen Volksmusik. Die sympathischen Blondinen standen seit den 1960ern jahrzehntelang gemeinsam auf der Bühne. Mama Hellwig ist mittlerweile verstorben. AmoMama betrachtet die Karriere der Volksmusiktochter Margot, was sie heute macht, welchen Herausforderungen sie sich gegenüber sah und wer ihre Familie ist.

1963 war ein einschneidendes Jahr in der Familie Hellwig. Mama Maria und Tochter Margot feiern ihr gemeinsames Debüt mit dem Lied "Servus, Gruezi und Hallo". Maria war bereits professionelle Sängerin. Sie nahm die kleine Margot oft zu Konzerten mit, die so früh mit der Musikwelt in Kontakt kam.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Margot scheint früh entschieden zu haben, in die Fußstapfen ihrer talentierten Mutter zu treten. Sie war noch keine zehn Jahre alt, als sie Klavier- und Gesangsunterricht nahm. Um Gesang zu studieren, ging sie in München auf die Universität.

Wird geladen...

Werbung

Die Arbeit zahlte sich aus. Das Hellwig-Duo wurde das Aushängeschild der deutschen Volksmusik. Im Laufe der Jahre brachten sie es zusammen auf etwa 10.000 Live Auftritte. Später trat Margot auch alleine auf. So war sie beispielsweise in der Show "Adventsfest der 100.000 Lichter" von Florian Silbereisen zu sehen.

Dort sang sie 2015 "Sag beim Abschied leise Servus" und verabschiedete sich damit von der Bühne. Ihr Ehemann Arthur Lindermayr war an Parkinson erkrankt und Margot wollte sich ganz seiner Pflege widmen.

Wird geladen...

Werbung

"So konnte ich meinen Mann bis zum letzten Atemzug zu Hause behalten und bei ihm bleiben," erklärt die Sängerin, "das gibt einem ein Gefühl des Friedens und man spürt, dass man es richtig gemacht hat".

Ihr Ehemann verstarb 2016 im Krankenhaus an Margots Seite. Kurz zuvor hatten sie im Familienkreise noch seinen 90. Geburtstag feiern können. Es war der zweite große Verlust für Margot Hellwig.

Ihre Mutter Maria war sechs Jahre zuvor verstorben. Auch an den eigenen Tod hat Margot schon gedacht. Vielleicht auch, weil sie sich 2014 mit ihm konfrontiert sah. Wie sie erst im letzten Jahr der "BUNTEN" verriet, war sie damals an Brustkrebs erkrankt.

Wird geladen...

Werbung

Zum Glück hatte sie den kleinen Knoten früh entdeckt, sodass sie keine Chemotherapie oder Bestrahlung über sich ergehen lassen musste. Man nahm die betroffene Brust ab und formte aus Bauchfett eine neue. Seitdem gehe Hellwig gewissenhaft zu Vorsorgeuntersuchungen, sei aber top fit.

Wird geladen...

Werbung

Sollte sich dies einmal ändern, sind ihre Angelegenheiten bereits geregelt. Ihr Besitz ist bereits unter ihren zwei Söhnen aufgeteilt, denen sie sehr nahe steht, verriet sie der "Woche der Frau". Vorgaben für die Beerdigungen habe sie auch schon getroffen: im engsten Kreise wolle sie beigesetzt werden.

Sie hoffe jedoch, dass der Tag ihres Ablebens noch in ferner Zukunft liegen möge. Ihre Karriere bereite der 78-Jährigen bis heute Freude. "Ich bin zutiefst dankbar, dass ich das alles erleben durfte", sagte sie rückblickend, "für die schönen Jahre und die vielen schönen Tourneen und Auftritte."

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung