MedienTV

24. April 2021

Hansi Flick: Blick auf seine Karriere, Familie und die Unterstützung seiner Frau

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Hansi Flick zählt mittlerweile zu einer der bekanntesten Persönlichkeiten im Bereich Sport aus dem Gebiet Rhein-Neckar. Hier ein Blick auf seine Karriere und sein Privatleben.

Hans-Dieter Flick zählt zu den berühmtesten Fußballern der Rhein-Neckar-Region. Während seiner aktiven Karriere spielte er äußerst erfolgreich für den FC Bayern München und konnte auch mit der Nationalmannschaft Erfolge erzielen: Er war Co-Trainer der Mannschaft und holte mit dieser 2014 den Weltmeistertitel.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

DER MANN HINTER DEN ERFOLGEN

Flick kam am 24. Februar 1965 in Heidelberg zur Welt. Seit langer Zeit wohnt er jedoch in Bammental. Nicht nur beruflich läuft es für den Fußballprofi rund. Auch privat scheint er äußerst glücklich, denn er ist seit rund dreißig Jahren mit seiner Ehefrau Silke zusammen. 

Zusammen hat das Ehepaar zwei Kinder bekommen: ihre Töchter Kathrin und Hannah. Mittlerweile ist Hans-Dieter Flick sogar zweifacher Großvater.

Seine äußerst erfolgreiche Karriere begann einmal ganz klein beim BSC Mückenloch. Dort startete er 1971 mit dem Fußball, ehe er danach zum SpVgg Neckargemünd wechselte und anschließend beim SV Sandhausen landete.

Wird geladen...

Werbung

Ab 1982 war er Teil des Oberliga-Kaders dort. Mit seiner herausragenden Leistung geriet er schnell ins Augenmerk des FC Bayern Münchens, berichtet "Heidelberg 24".

Wird geladen...

Werbung

Seine Zeit beim FC Bayern München sollte seine wohl erfolgreichste Zeit seiner Zeit als aktiver Spieler werden. Von 1985 bis 1990 holte er zusammen mit seiner Mannschaft gleich vier Mal den Deutschen Meistertitel und einmal den DFB-Pokal. 

In der Saison 86/87 stand er sogar im Champions-League-Finale. 1990 ging seine Zeit beim FC Bayern zu Ende und er wechselte zum 1. FC Köln. An seinen früheren Erfolg konnte er dort jedoch nicht mehr anknüpfen. Er wurde nur 44 Mal eingesetzt und erlitt mehrere Verletzungen. 

Wird geladen...

Werbung

Seine Karriere als aktiver Fußballspieler beendete er 1993. Er war gerade Mal 28 Jahre alt. Anschließend begann er 1996 eine Karriere als Trainer beim FC Victoria Bammental. 2000 wechselte er zum TSG Hoffenheim und konnte dort ebenfalls große Erfolge verzeichnen.

Noch mal einen Sprung nach vorn zu machen als Trainer gelang ihm 2006, nachdem Joachim Löw ihn als Assistenten für die Fußball-Nationalmannschaft mit ins Boot holte.

2019 kehrte er zum FC Bayern München zurück: Dieses Mal als Co-Trainer von Niko Kovac. Nachdem Kovac gehen musste, übernahm Flick zeitweise das Amt des Trainers. 

Wird geladen...

Werbung

Im April 2020 wurde bekannt, dass sein Vertrag beim FC Bayern bis zum 30. Juni 2023 verlängert wurde - eine Tatsache, die Flick besonders gefreut haben dürfte, ebenso wie die Fans des Meisters.

Doch Flick hat sich nicht nur beim Fußball ein zweites Standbein als Trainer aufgebaut. Auch als Geschäftsführer ist er äußerst erfolgreich. Nach seinem Karriereende eröffnete er 1995 das Sportgeschäft "Hansi Flick Sport und Freizeit". 

Seine Tochter Kathrin und seine Ehefrau Silke halfen fleißig mit, den Laden am Laufen zu halten, bis er ihn 2017, nach insgesamt 22 Jahren, schließlich schloss.

Wird geladen...

Werbung

SEINE EHE — EIN STARKER RÜCKHALT

Die Eheleute kennen sich, seit Flick 18 Jahre alt und seine Frau 15 war, verriet er damals in einem Interview. Seine Familie stärkt ihm stets den Rücken, bei allem was er tut. Er verriet:

"Egal, was ich mache, die würde mich immer unterstützen und wird immer hinter mir stehen. Entscheidend ist es für sie, dass der Job mir Spaß macht. Das ist, was meine Familie mir wünscht"

Die beiden scheinen ein starkes Pärchen zu sein und der Fußballtrainer gab zu, dass seine Frau ihm oftmals geholfen hat, eine andere Perspektive auf die Dinge zu haben. 

Wird geladen...

Werbung

Seine Frau sei seine Ratgeberin, hieß es. Auf ihre Unterstützung kann er immer zählen, wenn es darum geht, wichtige Entscheidungen für seine Karriere und Zukunft zu treffen. Er fügte an:

"Wir sind gemeinsam einen weiten Weg gegangen und unterhalten uns über sehr vieles. Oft hat sie eine andere Perspektive auf die Dinge, das hat mir häufig den Blick geöffnet, um dann in die richtige Richtung zu gehen."

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung