Über AM
Promis

15. März 2021

Mirja Du Mont packt über Psychoklinik, Fehlgeburt und Störungen aus

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Mirja Du Mont verbirgt hinter ihrem glücklichen Gesicht viele Schicksalsschläge. Die Schauspielerin hat verraten, dass sie sich wegen ihrer Angst- und Panikstörungen in einer Psychoklinik begeben musste. Ihre Störungen wurden durch eine Fehlgeburt im Jahr 2019 verschlimmert.

Mirja Du Mont hat in den letzten Jahren eine schreckliche Zeit durchgemacht. Wegen ihres schönen Lächelns hätte niemand gedacht, dass die Schauspielerin so viele Probleme hatte.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

In einem kürzlichen Interview mit Bild enthüllte die 45-Jährige die Herausforderungen, vor denen sie stand, als sie mit ihrer geistigen Gesundheit zu kämpfen hatte. Sie gab zu, dass nur wenige Leute bemerkten, wie kaputt und krank es in ihr drin aussah.

“Bei einem gebrochenen Bein bekommt man auf jeden Fall mehr Mitgefühl und Mitleid geschenkt als bei Depressionen und Panikstörungen,” erklärte sie.

Wird geladen...

Werbung

In dieser schwierigen Zeit musste sie sich auch um ihre beiden Kinder kümmern. Als sie keine Ahnung von der Lösung hatte, blieb ihr nur eine Option. Die Schauspielerin musste sechs Wochen in der Psychoklinik verbringen, wo sie den Rest und die Behandlung bekommen konnte, die sie brauchte.

Sie hatte mehrere Ängste im Kopf, als würde sie alleine zu Hause sitzen und schlafen gehen, weil das Geräusch in ihren Ohren sie nicht schlafen lassen würde. Tatsächlich litt Mirja Du Mont auch an Tinnitus, was zu einem ständigen Zischen und Piepen in den Ohren führte.

Wird geladen...

Werbung

Die Behandlung in der Klinik war ziemlich teuer und ihre Krankenversicherung verweigerte die Bezahlung. Folglich musste sie einen Anwalt beauftragen, damit die Versicherung ihre Behandlungskosten übernehmen würden.

Der letzte Schlag erlebte die Schauspielerin, als sie 2019 eine Fehlgeburt erlitt. Obwohl sie zugab, dass das Baby nicht von ihr und ihrem Freund geplant war, betrachteten sie es als Geschenk.

Wird geladen...

Werbung

Sie erzählt den herzzerreißenden Moment, als sie während eines Ultraschalls beim Arzt war und der Herzschlag des Babys nicht gefunden werden konnte. Sie wurde informiert, dass ihr Baby seit einer Woche tot war. Die Schauspielerin beschrieb ihre Gefühle:

“Als hätte mir jemand das Herz aus der Brust gerissen. Ich war total unter Schock, mein Puls raste und mir liefen einfach nur noch die Tränen aus den Augen. Ein Wunder eigentlich, dass ich noch welche hatte, nach diesen ganzen Monaten voller Angst und Schmerzen.”

Aber heute ist Mirja Du Mont 45 Jahre alt und möchte keine Kinder mehr haben. Sie will keine alte Mutter sein und deshalb drängt sie auf ein Baby nicht mehr. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.