Über AM
BeliebtesteRoyals

10. März 2021

Queen Elizabeth II. äußert sich einen Tag nach dem Interview von Prinz Harry und Meghan

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Einen Tag nach dem schockierenden Interview von Prinz Harry und Meghan Markle mit Oprah Winfrey hat der Buckingham Palace eine Erklärung im Namen von Queen Elizabeth II veröffentlicht. Die königliche Familie hat versichert, dass die Bedenken privat angesprochen werden.

Das aufschlussreiche Interview von Prinz Harry und Meghan Markle mit Oprah Winfrey hat für Aufsehen gesorgt und wird weltweit diskutiert. Das Paar hat schwerwiegende Vorwürfe gegen die königliche Familie erhoben, einschließlich Rassismus.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Jetzt hat der Buckingham Palace eine offizielle Erklärung von Königin Elizabeth II. als Antwort auf das Interview abgegeben. Nachdem der Herzog und die Herzogin von Sussex die Herausforderungen beschrieben hatten, denen sie in den letzten Jahren gegenüberstanden, heißt es in der Erklärung:

"Die ganze Familie ist traurig, das volle Ausmaß dessen zu erfahren, wie herausfordernd die vergangenen Jahre für Harry und Meghan waren."

Wird geladen...

Werbung

Die von Meghan aufgeworfenen Angelegenheiten, insbesondere die Rassismusvorwürfe, wurden in der Erklärung als “besorgniserregend” beschrieben. 

Während des Interviews enthüllte Meghan, dass es Gespräche darüber gab, wie dunkel Archies Haut nach seiner Geburt sein könnte. Sie wurden von einem Mitglied der königlichen Familie geäußert.

Wird geladen...

Werbung

Obwohl die Identität des Familienmitglieds nicht verraten wurde, stellte Oprah später klar, dass es sich weder um Königin Elizabeth noch um Prinz Philip handelte. In der Erklärung des Buckingham Palace wurde auch dieser Vorwurf erwähnt:

"Während manche Erinnerungen variieren können, werden sie sehr ernst genommen und von der Familie  privat angesprochen."

Zum Abschluss der Aussage wurde hinzugefügt, dass Harry, Meghan und Archie immer sehr geliebte Familienmitglieder sein würden.

Wird geladen...

Werbung

Während er mit Oprah über seinen Ausstieg aus der Familie sprach, stellte Harry fest, dass sein Vater seine Anrufe für eine Weile nicht mehr angenommen hatte, obwohl die beiden jetzt wieder an ihrer Beziehung arbeiten.

"Natürlich werde ich ihn immer lieben, aber es ist eine Menge Schaden passiert. Und ich werde es weiterhin zu einer meiner Prioritäten machen, diese Beziehung zu heilen,” erzählte der Herzog von Sussex.

Wird geladen...

Werbung

Eine im letzten Monat vom Buckingham Palace veröffentlichte Erklärung bestätigte, dass der Herzog und die Herzogin nicht als arbeitende Mitglieder der Royals zurückkehren werden. Die Ankündigung erfolgte ein Jahr, nachdem das Paar seine Pläne zum Rücktritt geteilt hatte. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung