NewsEuropa

17. Dezember 2020

Ein Paar stahl eine luxuriöse Gold-Uhr mit der Hilfe ihres 6-jährigen Sohnes

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Ein Paar benutzte den sechsjährigen Sohn, damit er ihnen helfen konnte, eine Uhr im Wert von 74.000 Euro zu stellen. Ilie Para und Marta Para-Bloj, machten fünf Tage vor dem Diebstahl im Luxusgeschäft Fotos von der Audemars Piguet Royal Offshore Oak 18-Karat-Roségolduhr.

Sie kehrten dann mit ihrem Sohn zurück zu dem Geschäft, um den Diebstahl am 19. September dieses Jahres durchzuführen. Sie schafften es, die teure 18-Karat-Roségold-Uhr zu stehlen, indem sie sie gegen eine Replik ausgetauschen haben die in der Kapuze des Jungen versteckt war. Sie nutzten die Gelegenheit, als die Verkäuferin ihnen den Rücken zuwandte.

Werbung

Das rumänische Ehepaar wurde Tage später im Hafen von Dover von der Polizei angehalten, als sie versuchten, nach Hause zu gehen. Para und Para-Bloj gestanden den Diebstahl in dem Geschäft zu, wobei Para eine Haft von 18 Monate bekam, während seine Frau Para-Bloj zu acht Monaten Gefängnis verurteilt wurde.

Richter Michael Grieve, sagte dem Paar, sie hätten ihr kleines Kind ausgenutzt, um ihnen bei der Begehung des Diebstahls zu helfen. Er sagte: "Sie haben an einem Plan teilgenommen, der als raffiniert, gut geplant und kühn beschrieben wurde, um eine teure Uhr zu stehlen, wobei Ihr sechsjähriges Kind eine Schlüsselrolle bei der Ausführung spielte."

Hand in den Handschuh stiehlt Schmuck I Quelle: Getty Images

Werbung

Staatsanwalt Dominic Hockley sagte, das Paar sei fünf Tage vor dem Diebstahl in Harrods-Geschäft gewesen und habe verschiedene Uhren anprobiert. Er sagte: "Als sie die Uhr fanden, an der sie interessiert waren, machten sie Fotos, ohne Zweifel in der Absicht, eine realistische Nachbildung zu erhalten." Als das Paar das zweite Mal zurückkam, gaben sie vor, ein Geschenk für den Vater der Frau zu kaufen. Die Staatsanwaltschaft sagte:

"Als die Verkäuferin die anderen Uhren nahm und sie wieder in die Stapel legte, nahm Herr Para die echte Uhr ab, die er anprobiert hatte, und tauschte sie gegen eine Fälschung aus, die in der Kapuze seines Kindes versteckt war. Er hat die gefälschte Uhr sofort auf das Display gelegt."

Werbung

Weiße Uhr I Quelle: Getty Images

Die Diebe behaupteten dann, sie brauchten einige Zeit, um darüber nachzudenken, bevor sie den Laden verließen. Der Verkäufer war sich des Austauschs erst am nächsten Tag bewusst, als ein Kollege bemerkte, dass das Zifferblatt der Uhr anders war und die Seriennummer fehlte.

Werbung

Armbanduhr und Halskette auf dem Tisch I Quelle: Getty Images

Die Polizei wurde alarmiert und das Paar wurde im Hafen von Dover angehalten, wobei Para die Uhr am linken Handgelenk trug. Ioana Nedelcu, die das Paar verteidigte, teilte dem Gericht mit, dass Para-Bloj zum Zeitpunkt ihrer Festnahme schwanger war und nach einer Fehlgeburt im Gefängnis "enorm gelitten" habe.

Die Anwältin fügte hinzu, dass das Paar die Straftat angeblich ausgeführt habe, weil Paras Großvater, der kürzlich verstorben war, eine Operation benötigte und sie kein Geld hatten, um sie privat in Rumänien zu bezahlen. Der Sohn wird derzeit von seiner 18-jährigen Schwester in Rumänien betreut.

Werbung