Traurige Geschichte über den Tod des sechsfachen Vaters an einer fehlerhaften Recyclingmaschine

Der 36-jährige Gul Daad Khan kam um sein Leben, als er in Digbeth in einer Seitenstraße arbeitete, während er in eine Recycling-Ballenpresse gefallen war, die er entsperren wollte.

Gul Daad Khan arbeitete an seinen Arbeitsplatz in Digbeth, Birmingham, als sich der tragische Unfall am 12. Oktober 2016 ereignete. Der 36-Jährige, der ein illegaler Einwanderer war, verdiente angeblich etwas mehr als 3 Pfund pro Stunde, berichtet Birmingham Live. Das Grundstück wo er arbeitete gehört Cardboard 4 Cash Ltd, die 2018 ihren Namen in C4C Investments Ltd. änderte.

Eine Ermittlung ergab, dass die betreffende Ballenpresse von Cardboard 4 Cash an eine andere Recyclingfirma, Mr Recycle Ltd., vermietet wurde. Diese Firma war an Land in der Liverpool Street tätig, die Cardboard 4 Cash Ltd 2014 für 631.000 Pfund gekauft hatte.

Während der Ermittlung wurde mitgeteilt, dass viele Sicherheitsmerkmale der Ballenpresse deaktiviert waren, keine Risikobewertungen durchgeführt wurden und den Mitarbeitern keine Sicherheitsausrüstung zur Verfügung gestellt wurde.

Nach der Tragödie vom 12. Oktober 2016 leitete der Arbeitsschutzbeauftragte eine Ermittlung ein. Vier Jahre später wurde in der Branche, in der seit 2017 mindestens 19 Arbeitnehmer getötet wurden, niemand wegen des Todes angeklagt. Jetzt wird zum ersten Mal die Geschichte von Herrn Khan erzählt.

Die Einzelheiten der Tragödie wurden bei einer Ermittlung im vergangenen Jahr bekannt gegeben, in der die offizielle Todesursache als „Traumatische Asphyxie“ bezeichnet wurde.

Arbeiter, die Schrott in Stahlgießerei beobachten I Quelle: Getty Images

Arbeiter, die Schrott in Stahlgießerei beobachten I Quelle: Getty Images

Herr Khan war auf die riesige Ballenpresse geklettert, die zum Zerkleinern von Pappe verwendet wurde, nachdem sie blockiert worden war, aber in die Maschine gefallen war und tödliche Verletzungen erlitten hatte.

In dem schriftlichen Ermittlungsbericht sagte der damalige Gerichtsmediziner James Bennett:

"Die Ballenpresse war aufgrund einer Überladung mit Pappe blockiert. Um die Blockade zu beseitigen, kletterte der Verstorbene auf die Oberseite der Ballenpresse. Er ist in die Maschine gefallen, die dann weiter anfing zu arbeiten."

Bei der Ermittlung wurde eine Erklärung von Khans ehemaligen Mitbewohner und Arbeitskollegen Gulbacha Yousafhail vorgelesen, wo er über die niedrigen Löhne und Arbeitsbedingungen sprach.

Papierrecyclingmaschine I Quelle: Getty Images

Papierrecyclingmaschine I Quelle: Getty Images

Er sagte dem Gericht, er sei Analphabet und kenne nicht einmal die Adresse des Ortes, an dem er sechs Tage die Woche, elf Stunden am Tag, für nur 35 Pfund - etwa 3,18 Pfund pro Stunde - arbeite. Von ihrem Lohn zahlten er und Herr Khan jeden Monat 100 Pfund für ein gemeinsames gemietetes Zimmer in Lozells. Beide hatten rund drei Jahre auf der Baustelle gearbeitet. Gulbacha sagte:

"In dieser Fabrik wurde niemand geschult. Ich wurde nie geschult und mir wurde nie etwas über Gesundheit und Sicherheit gesagt oder geraten.Ich habe gerade eine Jacke zum Anziehen bekommen und das wars."

Die maschinelle Abfallsammlung I Quelle: Getty Images

Die maschinelle Abfallsammlung I Quelle: Getty Images

Ihm zufolge fühlte er sich am Arbeitsplatz sicher, weil er Reinigungsarbeiten ausführte, und er ging davon aus, dass auch seine Kollegen sicher waren. Er fügte hinzu, dass Recyclingpapier nach China exportiert wurde. Bei der Ermittlung wurde festgestellt, dass die Maschine von Mr Recycle Ltd, dessen einziger Direktor Lee Piper ist, von Cardboard 4 Cash geleast wurde.

In einem nicht zusammenhängenden Fall wurde der 40-jährige Piper aus West Bromwich im Dezember 2018 wegen Sexualstraftaten wie Vergewaltigung, versuchter Vergewaltigung, sexueller Übergriffe und Anstiftung zur Prostitution für zehn Jahre inhaftiert.

Cardboard 4 Cash Ltd und Mr Recycle Ltd erhielten am 2. November 2016 jeweils Verbesserungshinweise und zwischen dem 3. und 11. November 2016 weitere sechs Verbote zum Thema Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, Bereitstellung und Verwendung von Arbeitsmitteln und Strom-Vorschriften.

ⓘ AMOMAMA.DE unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AMOMAMA.DE setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AMOMAMA.DE plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Ähnliche Artikel
twitter.com/WalesOnline
Europa Sep 30, 2020
Krankenschwester hat ihres gesamtes Ersparnis für die Hochzeit, an Betrüger überwiesen und die Polizei kann nicht helfen
Getty Images
Gesundheit Sep 19, 2020
Wie Tupac Shakur heute an seinem 24. Todestag aussehen könnte
youtube.com/The Independent
Beziehung Oct 01, 2020
Seit zwei Jahren vermisste Frau lebend auf dem Meer treibend aufgefunden
youtube.com/Channel 4 News
Gesundheit Nov 09, 2020
Familie trauert um drei Mitglieder, die in weniger als einer Woche an COVID-19 starben