MedienTV

30. Juni 2020

Schauspieler und Komiker Carl Reiner starb im Alter von 98 Jahren

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Der berühmte Schauspieler und Komiker Carl Reiner starb im Alter von 98 Jahren. Er soll Montagnacht verstorben sein, berichtet TMZ.

Er soll im Kreise seiner Liebsten in seinem Haus in Beverly Hills gestorben sein. Der Schauspieler, dessen Karriere sieben Jahrzehnte überspannte, ist wohl am häufigsten bekannt durch seine Arbeit an der "The Dick Van Dyke Show" aus den 1960er Jahren.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Damals stellte er die damals noch unbekannte Schauspielerin Mary Tyler Moore ein, und machte aus ihnen beiden Stars.

In den sieben Jahrzehnten seiner Karriere, gewann Reiner 9 Emmys. Mehr als 400 Projekte kann er verzeichnen. Er arbeitete mit bekannten Namen wie Steve Martin zusammen an diversen Filmen, darunter "Dead Men Don't Wear Plaid", und "All of Me". Reiner spielte in einer Reihe von TV-Serien mit, darunter "The Russians Are Coming" und "Enter Laughing".

Wird geladen...

Werbung

Er arbeitete auch als Direktor mit Hollywood-Legenden wie Mark Harmon und Carrie Fisher. Er war in "Two and a Half Man", "Ocean's 11", "Ocean's Thirteen" und "House" zu sehen. Im Jahr 2000 erhielt er den "Mark Twain Prize for American Humor".

Wird geladen...

Werbung

Er arbeitete auch als Voice-Over-Artist und verlieh der Figur "Carl Reineroceros" in "Toy Story 4" seine Stimme. Sein ehemaliger Comedy-Kollege, Mel Brooks, sagte über ihn:

"Ich kann Ihnen nicht genug über Carl erzählen. Er ist ein liebevoller, großzügiger Typ, bis zum Wahnsinn. Wenn er Haare hätte, würde ich ihn heiraten."

Carl Reiner hinterlässt drei Kinder. Zu seinen Kindern zählt Rob Reiner, der in die Fußstapfen seines berühmten Vaters trat und ebenfalls Schauspieler wurde. Sein Sohn Lucas Reiner ist Künstler geworden und seine Tochter Annie Reiner ist Autorin. Seine Frau Estelle Lebost, die er 1943 heiratete, starb im Jahr 2008.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung