logo
Getty Images
Quelle: Getty Images

Prinz Harry und Meghan Markle kündigen frohe Neuigkeiten an

Maren Zimmermann
13. Sept. 2019
18:15
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Prinz Harry und Meghan Markle haben freudige Neuigkeiten zu verkünden. Was genau diese frohe Kunde ist, die das Paar auf ihrem Instagram-Account verkündete, erfährst du in diesem Artikel.

Werbung
Meghan Markle und Prinz Harry, Cardiff Castle, 2018 | Quelle: Getty Images

Meghan Markle und Prinz Harry, Cardiff Castle, 2018 | Quelle: Getty Images

Schon lange war es geplant, nun rückt es in greifbare Nähe: die geplante Afrika-Reise des Paares. Am vergangenen Freitag schrieb man:

Werbung
Werbung

"Heute freuen wir uns, die Details für die kommende Reise des Duke und der Duchess von Sussex nach Afrika bekannt geben zu dürfen."

Wohin genau geht es?

Dem Post kann man entnehmen, dass es für Meghan und Harry unter anderem nach Südafrika, Angola und Malawi gehen wird. Die Reise soll bereits in weniger als zwei Wochen stattfinden und das Paar hat eine ganze Liste an Dingen, auf die sie sich konzentrieren möchten. So wollen sie sich unter anderem auf "Gemeinschaft, Basisführung, Rechte von Frauen und Mädchen, psychische Gesundheit, HIV / AIDS und Umwelt konzentrieren."

Meghan Markle und Prinz Harry, 4. Tag CHOGM London 2018 | Quelle: Getty Images

Meghan Markle und Prinz Harry, 4. Tag CHOGM London 2018 | Quelle: Getty Images

Werbung

Das Erbe seiner Mutter

Der Post verrät weiter, dass die Vorbereitungen für die geplante Tour der Royals bereits mehrere Monate lang geplant wurde und dass das Paar sich darauf freue, an die großartige Arbeit anzuknüpfen, die bereits bis zu diesem Zeitpunkt dort unten geleistet wurde. Unter anderem werden sie den Erzbischof Desmond Tutu treffen und am Monwabisi Beach "Waves for Change" beiwohnen. Wie man dem Post weiter entnehmen kann, ist Harry besonders bestrebt, das Erbe seiner Mutter in Angola fortzuführen. Dieses zeigt sich in Form des Halo Trust, die bemüht sind, die Welt von Landminen zu befreien.

Meghan Markle und Prinz Harry Hand in Hand, Nottingham, 2017 | Quelle: Getty Images

Meghan Markle und Prinz Harry Hand in Hand, Nottingham, 2017 | Quelle: Getty Images

Werbung

In Malawi wird das Paar zudem nach lokalen Gemeinden sehen und die Partnerschaft der Britischen Armee mit Afrikanischen Parks überprüfen. Außerdem hat Prinz Harry offenbar eine neue Initiative in Zusammenarbeit mit Regierungen in Namibia, Botswana und Angola erarbeitet, die darauf aus ist, Wälder und Wildtiere in Okavango Delta zu schützen.

Werbung

Die Herzogin wird mit ansässigen Organisationen zusammenarbeiten, um für die Gesundheit, Bildung, Unternehmergeist und Führung von Frauen und Mädchen einzustehen. Weiterhin heißt es in dem Post, dass das Paar sich dankbar zeige, "sich mit den Menschen vor Ort im südlichen Afrika in Verbindung zu setzen und sich von der geleisteten Arbeit inspirieren zu lassen und zu lernen, wie sie besser unterstützt werden können."

Eine Frage bleibt

Unklar ist bislang, was mit Baby Archie während der Zeit sein wird. Wird er seine Eltern begleiten? Wenn man einem Bericht der britischen Plattform "Sun" glauben mag, schon. Die berichten nämlich, dass der kleine Archie den Herzog und die Herzogin zwar begleiten, jedoch nicht öffentlich zu sehen sein werde. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es bislang jedoch nicht und es bleibt abzuwarten.

Werbung

Was glaubst du? Bist du der Meinung, dass Meghan und Harry Archie mitnehmen werden? Verrate es uns doch unten in den Kommentaren!

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Frau sieht Foto einer Obdachlose, die ihr zum Verwechseln ähnlich ist, und beschließt, Kontakt aufzunehmen — Story des Tages

31. Januar 2022

Kate träumte davon, “mindestens” 3 Kinder zu haben – William “sorgt” sich und Queen ist darüber “beunruhigt”

24. März 2022

Prinz William sagte einmal, dass Prinzessin Diana “eine Albtraum-Großmutter” gewesen wäre

04. Februar 2022

Jeden Tag geht der Hausmeister 2,5 Stunden zu Fuß, um zur Arbeit zu kommen, bis die Kollegen davon erfahren – Story des Tages

12. Mai 2022