TMZ: Britney Spears geht angeblich in Einrichtung für Therapie

Die Sängerin und Schauspielerin Britney Spears, auch bekannt als die Prinzessin des Pop, lebt seit etwa einer Woche in einer psychiatrischen Einrichtung, berichtet TMZ.

Der Popstar war in letzter Zeit wegen der Krankheit ihres Vaters "verzweifelt". Obwohl es keine Details darüber gibt, was Jamie Spears durchgemacht hat, haben Ärzte bereits zwei Operationen durchgeführt, um signifikante Probleme mit seinem Darm und Dickdarm zu korrigieren.

TMZ enthüllte, dass die zweite Operation ziemlich neu war und dass der Mann Komplikationen erlitten hat.

Britney setzte ihre Las Vegas Residency auf Eis, um sich im November um ihren Vater zu kümmern. Leider könnte die Krankheit des Mannes ihre Emotionen beeinträchtigen.

Als Möglichkeit, sich dagegen zu wehren, soll sich die Sängerin vor "etwa einer Woche" in eine Nervenheilanstalt eingeliefert haben, und dort soll sie 30 Tage lang leben.

TMZ berichtete auch, dass Britney seit 2008 unter Beobachtung steht, aufgrund von "Problemen" im Zusammenhang mit der Bipolarität.

Zwar hat Britney nicht bestätigt, dass sie in einer psychiatrischen Einrichtung lebt, aber sie teilte ein Foto mit einer Botschaft, die ihre Anhänger verwirrte.

Das Bild zeigt an:

"Verlieb dich in die Fürsorge für dich selbst, deinen Geist, deinen Körper und deine Seele." In der Bildunterschrift schrieb der Sänger: "Wir alle müssen uns Zeit für ein wenig "Ich-Zeit" nehmen. :)"

Im Moment warten die Fans auf ein Update über Jamies Gesundheit und Britneys psychischen Zustand.

Es ist nicht das erste mal, dass Fans sich Sorgen um den Pop-Star machen.

Ihre psychische Gesundheit war auch in der Vergangenheit schon des Öfteren ein Grund zur Sorge gewesen. Es bleibt nur zu hoffen, dass sie diese Hürde ebenso überkommen kann.