Mann verantwortlich für tödliche Flächenbrände in Kalifornien, wird verurteilt

Der Mann, der für fast zehn Brände in Riverside County verantwortlich war, darunter das Cranston-Feuer, das die Evakuierung Tausender von Menschen erzwang, wurde schließlich zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Brandon N. McGlover aus Temecula hat sich im Juli letzten Jahres wegen zweier Brandanschläge in den San Jacinto Bergen schuldig bekannt.

8 Monate nach Beginn der Brände wurde McGlover zu 12 Jahren und vier Monaten im Staatsgefängnis verurteilt.

McGlover (33) gab nicht nur zu, dass er zwei Brände in der Nähe der Feuerwache Cranston in Hemet verursacht hatte, sondern er erkannte auch an, dass er mehrere Strukturen niedergebrannt hatte.

Mindestens fünf Häuser und 13.000 Hektar wurden bei dem Brand in Cranston verbrannt.

Durch die Anerkennung seiner Schuld reduzierte die Staatsanwaltschaft das Urteil erheblich, da er mit einer lebenslangen Freiheitsstrafe konfrontiert worden war.

Das Gericht hat ihn auch angewiesen, allen Opfern eine Summe zu zahlen, die Hunderttausende oder Millionen von Dollar betragen könnte.

Richter Kelly L. Hansen stellte fest, dass viele von dem Brand betroffene Eigentümer erwartet hatten, an der Gerichtsverhandlung am 14. Februar teilzunehmen.

Nicht wie geplant

Allerdings mussten sie wegen der Regenfälle und der Gefahr von Erdrutschen zu Hause bleiben, die zum Teil durch Brandabschnitte verursacht wurden, die nach dem Brand von McGlover entstanden waren.

Das Motiv des Verbrechens bleibt ein Geheimnis, was für die Opfer frustrierend ist.

Einige Opfer sagten, dass sie Depressionen, Ängste, Schock, Taubheitsgefühl und sogar den Tod eines geliebten Menschen durch das Feuer erlitten hätten.

Janine Munson zum Beispiel hatte gesagt, dass ihr Mann während der Fahrt den Berg hinunter nach Hemet einen Herzinfarkt erlitt und am 8. August starb.

Die Polizei verhaftete McGlover am 25. Juli 2018, südlich von Hemet.

Die California Highway Patrol teilte mit, dass die Verhaftung der für die Brände verantwortlichen Person durch die Zusammenarbeit von Personen erreicht wurde, die angaben, ein verdächtiges Auto an dem Ort zu sehen, an dem das Feuer ausgelöst wurde.

Joseph Camarata, McGlovers Verteidiger, sprach allen von diesen Bränden betroffenen Menschen sein tief empfundenes Beileid aus.

Tiefes Schweigen

McGlover hingegen lehnte eine Gelegenheit ab, das Wort zu ergreifen.

Der Richter stellte fest, dass unter den Betroffenen auch McGlovers Eltern waren, die im Gerichtssaal anwesend waren.

McGlovers Anwalt bat den Richter um Erlaubnis, bevor sein Klient in Handschellen gefesselt wurde, um seine Eltern zu umarmen; der Richter lehnte den Antrag jedoch aus Sicherheitsgründen ab.

Zu den Prominenten, die von den verheerenden Bränden betroffen waren, gehörte auch Gerard Butler, der ein Selfie mit den verkohlten Überresten seines eigenen Hauses teilte.

Miley Cyrus verlor auch ihr Zuhause in den Waldbränden von Kalifornien.

Das Star-Ehepaar Kim Kardashian und ihr Rapper-Ehemann Kanye West taten alles in ihrer Macht Stehende, um ihr Haus vor den Waldbränden zu schützen. 

Die Flammen erreichten den Randbereich von Kims Haus, das in einer Sackgasse liegt und an ein Feld grenzt.

Wenn ihr Haus Feuer gefangen hätte, hätte es eine verheerende Wirkung auf die anderen Häuser gehabt, und das Feuer hätte die gesamte Nachbarschaft überwältigt. 

ⓘ AMOMAMA.DE unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AMOMAMA.DE setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AMOMAMA.DE plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.