Die Gerichtsmedizinerin kann Tränen nicht zurückhalten, während sie die Details einer Autopsie vorliest

Eine Gerichtsmedizinerin konnte ihre Emotionen nicht zurückhalten, als sie bei einem Prozess eines Sexualstraftäters auftrat. Während ihrer Rede, in der sie den Zustand des Opfers beschrieb, brauchte sie eine kurze Pause.

Wie berichtet wurde, machte Dr. Valerie Rao die Autopsie von 8-jährigen Cherish Perrywinkle, nachdem sie entführt, vergewaltigt und getötet worden war.

Als Täter wird ein 61-jähriger Mann beschuldigt. Rao teilte mit, dass Perrywinkle seriös verletzt wurde. Sie wurde mit Kleidung stranguliert und dann vergewaltigt. In der Mitte ihrer Rede, als sich das Gericht die Fotos des Körpers des Kindes ansah, wurde Rao zu emotional, um fortzusetzen.

Den Körper des 8-Jährigen beschrieb Rao als „komplett zerstört“.

„Wenn man sich ihren Genitalbereich und ihren Analbereich ansieht…sie war so verletzt, dass ihre Anatomie komplett zerstört wurde“

61-jährigem Donald Smith werden Entführung, Vergewaltigung und Mord des Mädchens vorgeworfen. Er wurde später zur Todesstrafe verurteilt

„Sie wurde erwürgt. Sie konnte nicht atmen. Ihr Gehirn schwoll auf, weil sie nicht genug Sauerstoff hatte, woran sie verstarb“

Die Kleine wurde so stark erwürgt, dass sie Hautabschürfung erleiden sollte.

Der Rechtsanwalt von Smith bat den Richter, den Prozess für Fehlprozess zu erklären, weil das Benehmen von Rao die Geschworenen beeinflussen konnte.

Wie berichtet wird, sah Smith Perrywinkle und ihre Familie in Walmart im Juni 2013. Er versprach der Familie, Essen von McDonald’s und neue Kleidung für sie zu kaufen.

Die Familie fühlte sich erleichtert, weil sie sich das damals nicht leisten konnte. Das Video von der Sicherheitskamera zeigte, wie Perrywinkle mit Smith den Supermarkt verließ.

Das waren die letzten Momente des armen Mädchens. Während der 45-minütigen Rede von Rao weinten alle Geschworenen, als sie aufzählte, wo genau die Kleine verletzt wurde. Rao sagte, dass das Kind zu kämpfen versuchte und sogar schaffte, die Genitalien von Smith zu schlagen.

Die Ermittlerin, Melissa Nelson, spielte den Geschworenen die Aufzeichnungen aus dem Gefängnis vor. Man konnte hören, dass er den anderen Insassen von seinem Verbrechen erzählte. Die Richter besprachen das Urteil nur 14 Minuten. Smith wurde zur Todesstrafe verurteilt.