22. Juni 2018

Ein 13-jähriger auf dem Weg zum Zahnarzt erschossen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Ein Mann aus Westminster, Colorado, eröffnete das Feuer auf eine vierköpfige Familie. Er verletzte die Mutter und einen Sohn von ihr. Der zweite Sohn wurde getötet, der dritte schaffte, davon zu laufen. Der Verbrecher ist verhaftet.

Wie KDVR berichtet, gab 23-jähriger Jeremy Webster zu, dass er 41-jährige Meghan Bigelow und Asa Bigelow verletzte, und dass er 13-jährigen Vaughn Bigelow erschoss.

Meghan war auf dem Weg zum Zahnarzt mit ihren drei Söhnen. Webster folgte ihr auf dem Parkplatz und parkte hinter ihrem Auto.

Werbung

Sie sprachen miteinander und stritten sich miteinander. Die Polizei geht davon aus, dass die Ursache dafür die aggressive Fahrweise Websters war. Dann nahm Webster eine Glock-Pistole heraus und schoss. Meghans 12-jähriger Sohn lief weg und blieb deshalb unverletzt. Nachdem Meghan auf den Boden fiel, schoss er auf ihre zwei Jungen mehrere Male.

Nach dem Verbrechen verließ Webster den Tatort in seiner Toyota Corolla.

Werbung

Später erzählte der dritte Sohn Behörden, dass seine Mutter ein Foto von Websters Autokennzeichen machte, bevor er sich mit ihr stritt. Die Polizisten fanden das Foto auf ihrem Handy.

Das Foto half, Webster zu finden. Er wurde verhaftet, ihm wird Mord vorgeworfen. Als Webster festgenommen wurde, erzählte er alles selbst.

Werbung

„Alle Opfer dieses Verbrechens wurden seriös verletzt. Alle Verletzten befinden sich im kritischen Zustand“, so die Polizei.

Nachdem Webster verhaftet worden war, sagte er in einem Statement, dass er Probleme mit seiner geistlichen Gesundheit hatte und dass er mit neuen Arzneimittel angefangen hatte. Mittlerweile befindet sich der Verbrecher im Gefängnis.

Meghan und achtjähriger Asa waren im kritischen Zustand. Die Freunde und Familie machten eine Seite auf Go Fund Me, damit die Familie die schwierige Zeit überstehen kann.

Die Opfer des Verbrechens kannten Webster früher nicht.

Werbung