Annemarie Carpendale hat niemanden wissen lassen, dass ihr Baby da ist. Jetzt haben sie das über das Geschlecht gesprochen

M. Zimmermann
17. Mai 2018
19:22
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Die Carpendales sind endlich Eltern geworden!

Werbung

Das berichteten diverse Medien, unter anderem auch die Bunte, und wir von AmoMama wollen unsere Leser auf dem Laufenden halten und Ihnen auch diesen neuen Artikel nicht vorenthalten.

Es ist immer noch nicht bekannt geworden, was für ein Geschlecht Baby-Carpendale hat.

Nun in einem Interview sprachen die frischgebackenen Eltern darüber.

Die Moderatorin Annemarie Carpendale (40) der Sendung "taff" ließ ihre Fans und Follower während ihrer gesamten Schwangerschaft an eben jener teilhaben.

Werbung

Mit Fotos und Postings auf Social Media schickte sie immer wieder Updates.

So konnten Fans quasi hautnah miterleben, wie ihr Bauch wuchs und wuchs.

Umso überraschender war es, dass Annemarie wie auch ihr Mann Wayne Carpendale bisher nichts über das Geschlecht des Kindes gesagt haben.

Anstatt die frohe Nachricht der Geburt von den Eltern selbst zu erfahren, erfuhren Fans durch "BamS" von der frohen Kunde.

Kurz vor der Geburt führte Annemarie ein Interview mit der Zeitschrift "Gala".

„Unsere engsten Freunde und die Familie sind natürlich eingeweiht“

Werbung

Somit steht also fest, dass die frischgebackenen Eltern sich im Vorfeld nicht überraschen lassen wollten vom Geschlecht ihres Babys.

Werbung

Weiter ins Detail hat sie nicht gehen wollen. Ob sie ihre Fans auf die Folter spannen wollten?

Egal ob Junge oder Mädchen - die Hauptsache ist, dass das Baby gesund ist!

„Unser Kinderzimmer ist komplett bunt. Mit einem Hippie-Teppich, den wir in Marrakesch auf dem Markt gefunden haben, ging’s los. Ich finde es veraltet, wenn Mädchen alles nur in Pink haben und Jungs alles in Blau.“, sagte sie im Interview.

Das heißt, auch daran kann man keine Rückschlüsse auf das Geschlecht ziehen. 

Sie machen es wirklich spannend!

Die Frage, die sich vermutlich viele gerade stellen: Warum so viel Geheimniskrämerei?

Wir müssen uns wohl noch ein wenig gedulden. Doch früher oder später werden wir erfahren, ob es nun ein Junge oder Mädchen geworden ist!

Werbung