Der gestrandete Orca schrie auf den Steinen um Hilfe, bis die Rettungsgruppe ankam

15. Mai 2018
11:24
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Meerestiere verlassen manchmal ihr Umfeld und finden sich in ernsten Problemen wieder.

Werbung

Dies war auch der Fall bei diesem Wahl, der in einer herzzerbrechenden Szene in Kanada passierte. Zum Glück war ein Mann in der Nähe, der schnell reagiert hat und geholfen hat, sodass es nicht tragisch endete.

Anscheinend war eine Gruppe von Orcas auf der Jagd nach Seelöwen. Einer von ihnen entfernte sich jedoch von seiner Gruppe und ging ein größeres Risiko ein, wie Upsocl berichtete.

Der Wal kam der Küste zu nahe und strandete auf den Steinen. Sein Schreien war entsetzlich und schockierend.

Ein Mann, der in der Nähe war, bemerkte das Problem. Er rief sofort das Rettungsteam „For Whales“ („Für Wale“) an.

Werbung

Zusammen mit der Küstenwache von Hartley Bay in der kanadischen Provinz British Columbia kamen sie um dem Tier zu helfen.

Zuerst war der Schwertwal sehr verzweifelt, aber das weibliche Tier verstand bald, dass die Menschen in der Nähe waren, um ihr zu helfen. In der Zwischenzeit bedeckten die Retter sie mit Tüchern, um sie vor dem Austrocknen zu schützen.

Werbung

Sie konnten sie nicht wieder ins Meer ziehen, weil dies ihre Haut verletzen würde. Sie hielten sie also 6 Stunden lang feucht und beschützten sie vor der Hitze und der Sonne.

Endlich konnte der Orca zu seinem natürlichen Umfeld im Meer sicher und gesund zurückkehren. Die großartige Tat der ganzen Retter wurde auf Video aufgenommen.

Dieses kann man oben sehen.

Werbung

Auf der Seite auf Facebook von „Whale Point“, wo über das Video und die heldenhafte Rettung dieses riesigen Tieres berichtet worden war, wurde kommentiert, dass sie sehr glücklich und emotional über die Rettung waren.

„Heute war ein Tag großer Gefühle. Ein riesiges Dankeschön an euch, diese tolle Gemeinschaft, die so schnell zusammen kam, um das zu beschützen, was heilig ist“, schrieb Whale Point über Facebook. Damit bedankten sie sich bei allen Gruppen, die an der Rettung beteiligt waren.

Werbung