logo
Quelle: undefined

Die Geschichte von Genie, einem Mädchen, das von ihrem Vater 13 Jahre lang eingesperrt wurde, hat die Wissenschaftler in den 70ern schockiert

author
14. Mai 2018
12:58
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Sie war wirklich ein wildes Mädchen.

Werbung

Einer der erstaunlichsten Fälle der Kinder-Psychologie kam am 4. November 1970 ans Licht, als die Ämter in Kalifornien eine entsetzliche Entdeckung machten, wie Rolograma berichtete.

Es war ein 13-jähriges Mädchen, das noch immer Windeln trug und Geräusche machte wie ein Tier. Ein Sozialarbeiter war der Schlichter für die Familie darin, zu besprechen, wie sie so geworden sei.

Deshalb ist der Fall zu einem Beispiel geworden. Das Mädchen wurde 1957 in einem ziemlich chaotischen Zuhause geboren.

Das Unglück war ein großes Thema für diese Familie. Die Mutter war halb blind und der Vater war depressiv und gewalttätig wegen des Todes seiner eigenen Mutter.

Werbung

Das Paar hatte noch andere Kinder bevor sie das Mädchen Genie bekamen. Einige von ihren waren bei der Geburt oder einfach wegen schlechter Pflege durch die Eltern bereits gestorben.

Werbung

Genie sprach nicht, weshalb ihr Vater sie im Keller einsperrte und sie von dem Rest der Familie isolierte, damit sie nicht von den Sozialämtern weg genommen wird. Sie wurde 12 Jahre lang eingesperrt und an einen Toilettenstuhl für Kinder gefesselt.

Werbung

Manchmal sperrte der Mann sie in einen Käfig aus Holz und Draht und er verbat ihr, irgendwelche Geräusche zu machen. Sie erhielt zu wenig Essen und ihr wurde überhaupt nichts beigebracht.

Werbung

Als die Mutter von einem Arzt besucht wurde, fand diese versehentlich den Raum, in dem Genie festgehalten wurde. So fanden die Ämter heraus, dass es sie überhaupt gab.

Zuerst nahmen sie an, dass es Autismus wäre, aber sie merkten schnell, dass das Mädchen wie ein Tier aussah und keine Bildung hatte. Ihr ging es gesundheitlich so schlecht, dass sie eingriffen.

Werbung

Sie wurde zu einer Studie der Psychologie. Sie fragten sich, ob es möglich für ein „wildes Kind“ sein würde, zu lernen, wie man kommuniziert und sich wie ein Mensch verhält.

Am Anfang lernte sie schnell, aber ihr Vokabular erreichte nur 20 Worte. Die linke Seite ihres Gehirns funktionierte nicht.

Später griff ihre Mutter wieder ein und ihr Leben ist anscheinend zu demselben Albtraum zurückgekehrt. Heute ist nicht bekannt, wo Genie sich befindet, aber es gilt das Gerücht, dass sie noch immer lebendig ist.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Mutter bittet älteres Ehepaar, im Park auf ihr Kind aufzupassen, und verschwindet spurlos – Story des Tages

02. Mai 2022

Schwarzes Mädchen, das von weißen Eltern gezeugt und von ihrer Familie abgeschnitten wurde, umarmt 30 Jahre später ihre Mutter wieder

11. April 2022

Junger Mann, der seine Eltern nie kannte, stößt Vater weg, erfährt Monate später von seinem Testament – Story des Tages

30. März 2022