Eine Frau verlor mehr als 77 kg. Ihr Körper und Gesicht haben sich gewaltig verändert

14. Mai 2018
09:11
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Eine junge Frau hatte es satt immer wegen ihres Übergewichts von Mitmenschen verspottet zu werden. Aus diesem Grund riss sie sich am Riemen und hielt sich an eine strenge Diät. Nun teilt sie die Geschichte ihres Erfolges mit der ganzen Welt.

Werbung

Die 24-jährige Kaylee Bonnet verlor in einem Jahr mehr als 77 Kilos, nachdem sie an einer Stelle ihres Lebens 218 Kilos auf die Waage brachte.

„Good House Keeping“ berichtete, dass Bonnet immer wieder wegen ihres Übergewichtes von Kindern und Erwachsenen verspottet wurde. Dies trug dazu bei, dass sie sich nicht mehr nach draußen alleine traute.

Den Berichten zufolge war Bonnet immer übergewichtig. In der High School brachte sie 136 Kilogramm auf die Waage und war immer ein Opfer des Mobbings in der Schule. Wegen ihres Übergewichts hatte sie auch kaum Freunde.

Werbung

Obwohl sie Mitte 20 ist, hatte Bonnet bereits mit vielen Krankheiten zu kämpfen. Sie hatte Diabetes und litt an Bluthochdruck. Ihr Arzt warnte sie, wenn sie nicht abnimmt, werde sie einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden.

Diese Warnung bewegte die junge Frau zum Abnehmen. „Sie können nicht durchs Leben gehen, wenn Sie 218 auf die Waage bringen“, erkläre die Frau.

Werbung

Nach einer Besprechung mit dem Arzt erfuhr sie, dass sie 13 Kilogramm leichter sein soll, um sich einer Magenbypass-OP unterziehen zu können.  

Als die Zeit für die Operation gekommen ist, wog die Frau bereits 34 kg leichter. Nach der OP stellte sie komplett ihre Ernährung um und integrierte einfache Übungen in ihre tägliche Routine. Derzeit bringt Kaylee Bonnet 141 kg auf die Waage und hat vor, weiter abzunehmen. Ihr Wunsch ist es noch 40 kg weniger zu haben.  

Nun trainiert sie regelmäßig und ist motiviert sich neue, höhere, Ziele zu setzten und zu erreichen. “Ich liebe es, zu trainieren. Ich habe Gewicht verloren, indem ich mich gesund ernährt und regelmäßig trainiert habe.“

Werbung