Eine junge Frau gebar erst nach 30 Minuten, als sie erfahren hat, dass sie schwanger ist

Damals 22 Jahre alte Ally Opfer wachte eines Morgens auf und dachte, dass das ein völlig normaler Tag war.

Nach einigen Stunden fühlte sie Krämpfe, aber sie dachte, dass alles in Ordnung war. Wir alle fühlen sich schließlich nicht immer gut, oder?

Der Schmerz verschlechterte sich in nächsten zwei Nächten. Allys Mutter flehte sie an, ins Krankenhaus zu gehen. Ally fühlte sich peinlich, sie wollte nicht ins Krankenhaus gehen, weil sie dacht, dass ihr die Ärzte sagen werden, dass sie nur menstruale Krämpfe hat. Ally machte einen Schwangerschaftstest, der negativ war, so wie erwartet.

Als Ally vor Schmerz zu schreien anfing, verstand sie, dass die Zeit kam. Sie musste doch ins Krankenhaus. Sie hatte keine geringste Ahnung davon, wie sich ihr Leben ändern wird.

Als die Ärzte einen Knoten auf der Seite ihres Magens fanden, sagten sie, dass Ally anscheinend Nierensteine hatte. Sie brauchte eine dringende Operation. Die Ultraschallaufnahme klärte aber die Situation.

Statt Nierensteine sah man eine Masse in ihrem Magen. Nach einer zusätzlichen Untersuchung bestätigte es sich, dass Ally schwanger war.

Die Studentin war in der 38. Schwangerschaftswoche! Ihre Krämpfe waren nichts anderes, als Geburtswehen!

„Ich habe mich gut gefühlt. Ich weiß nicht, warum mein Bauch so flach war. Ich weiß wirklich nicht, warum das Baby nicht zu sehen war.“

Ally hatte unregelmäßige Perioden, aber sie passte darauf nicht auf.

 „Ich war schockiert und konnte das nicht glauben. Ich habe das nicht verstehen können“, erinnert sich die Studentin.

Erst nach der Geburt verstand Ally, dass sie einen Namen für ihren Neugeborenen Sohn brauchte, sie nannte ihn Oliver!

Die junge Mutter war nicht vorbereitet, aber sie bereute nicht, dass sie einen Sohn geboren hatte!

„Er ist mein bester Freund. Unsere Verbindung ist so stark. Er folgt mir immer“

Das ist nicht nur das erste Baby von Ally, sondern auch der erste Enkel ihrer Mutter. 

Bitte schalte deinen AdBlocker aus

Werbung hilft uns dabei, weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Für sofortigen, uneingeschränkten Zugriff, Deaktiviere bitte deinen AdBlocker aus und lade die Seite erneut.

Wenn Du Hilfe beim Deaktivieren von AdBlocker benötigst, wähle bitte aus: