Diese 6 morgendlichen Angewohnheiten können zum Zunehmen führen

Jeder hat sein Ritual am Morgen.

Es ist ganz normal, aber wie providr berichtete, gibt es unterschiedliche morgendliche Routinen, die besser und schlechter für die schlanke Linie sein können. Die folgenden 6 Angewohnheiten könnten dazu führen, dass man unerwünscht zunimmt.

Sich im Dunkeln umziehen:

Laut einer Studie aus dem Journal PLOS One verpasst man Effekte durch die Sonne, die beim Abnehmen helfen, wenn man die Blenden morgens geschlossen lässt, wenn man aufwacht.

Die Studie legte nahe, dass Leute, die sofort in die Sonne gehen, wenn sie aufwachen, einen niedrigeren BMI haben, als die, die es nicht tun. Die Studie fügte hinzu, dass 20-30 Minuten täglich in der Sonne genügen, um den BMI zu beeinflussen.

Das Wiegen überspringen:

Viele Menschen haben eine Hassliebe für die Waage. Wegen dieser „50/50-Beziehung“ ist es leicht, sich einfach nicht zu wiegen, wenn man morgens aus der Dusche steigt.

Aber eine Studie über ein Jahr, die im International Journal of Obesity veröffentlicht wurde, zeigte, dass Frauen mehr zunehmen, je länger sie zwischen dem Messen des Gewichts warten.

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Die Forscher glauben, dass die Frauen, die niemals auslassen, sich zu wiegen, eher dazu neigen, gesünder zu essen.

Frühstück auslassen:

Es ist wahr, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Kathleen Alleaume, eine Expertin für Ernährung und Sport, sagte, dass das Auslassen des Frühstücks ein Weg zum ungesunden Essen über den ganzen Rest des Tages sei. Sie sagte, dass ein ausgewogenes Frühstück den Ton für den ganzen Tag setzen könnte.

Es hilft auch dabei, den Hunger zu kontrollieren und die Angewohnheiten beim Essen zu verbessern. Das perfekte Frühstück enthält Protein und Ballaststoffe, was dabei hilft, Heißhunger zu vermeiden.

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Das Bett nicht machen:

Wenn man morgens aufwacht, missachtet man die kleinen Dinge, wie das Bett zu machen. Das sollte man aber noch einmal überdenken.

Eine Umfrage von der „National Sleep Foundation“ fand heraus, dass die Personen, die ihr Bett machen, 19% häufiger gute Erholung beim Schlaf erhalten, verglichen mit denen, die es nicht machen. Das ist auch für das Abnehmen wichtig.

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Zu viel Kaffee, nicht genug Wasser:

Kathleen hat erklärt, dass dies schlecht für die Taille sein kann. Der Körper braucht Wasser, weil es die Verdauung unterstützt und Giftstoffe ausspült.

Den „Schlummern“-Knopf drücken:

Verschlafen steht oft in Verbindung mit schlechter Ernährung und Gewichtszunahme, laut Kathleen. Sie sagte, dass wenig Schlaf die Konzentration einer Person beeinflussen kann, was es wahrscheinlicher macht, dass man schlecht isst.

Ähnliche Artikel
Eltern Apr 04, 2019
6-Jähriger Junge stirbt tragischerweise während er auf Baseball-Teamfoto wartet
Anekdote Mar 13, 2019
Frau macht einen Wunsch, aber der Genie kann ihn nicht erfüllen, also macht sie einen anderen
Jan 21, 2019
Prinz Phillip fuhr erst 48 Stunden nach dem Autounfall nicht angeschnallt
Jan 11, 2019
Ein aggressiver Jugendlicher forderte von einer Frau, „das Ding zum Schweigen bringen“ und meinte damit ihr weinendes Baby