Die Eltern eines Babys, das ohne einen Teil ihres Gehirn und Schädels geboren wurde, haben um Hilfe gebettelt

Obwohl Ärzte auf der ganzen Welt sagten, dass sie nicht lange leben würde, versuchen ihre Eltern ihr Bestes, um für ihre kostbare Tochter zu kämpfen.

Daily Mail berichtete über Al Neah, ein Kleinkind, das im Februar in Kambodscha auf die Welt kam. Dem Kind fehlte ein großer Teil seines Schädels direkt nach der Geburt, weil es an einer seltenen medizinischen Kondition namens Anenzephalie litt.

Neahs Mutter, Srey, und ihr Vater, Heant, sind nicht finanziell im Stande, ihre Kondition mit einer Operation zu behandeln. Sie suchen verzweifelt nach Geld, um ihre Tochter retten zu können.

Um das Geld für die Behandlung zu sammeln, haben Srey und Heang ihr Haus verkauft. Aber die Ärzte konnten Neah nicht behandeln.

Ihre Eltern haben aber immer noch Hoffnung, dass Neah es schaffen wird. Medizinische Experten aus der südostasiatischen Nation glauben, dass der Grund für den fehlenden Schädel eine seltene Kondition namens Anenzephalie ist.

Dabei bildet sich der Fötus nicht komplett aus, während er im Mutterleib heranwächst. Diese Krankheit ist auch als „offener Schädel“ bekannt und die Studien zeigen, dass es dafür keine Heilung gibt.

Quelle: Freepik

Quelle: Freepik

Beamte bei den US Centres for Disease Control geben an, dass Kinder mit Anenzephalie eine kleine Chance haben, zu überleben. Es wird geschätzt, dass etwa 5000 Kinder mit diesem Defekt jedes Jahr geboren werden.

Die seltene Kondition führt dazu, dass sie einen großen Teil ihres Gehirns verlieren. Anenzephalie tritt in der dritten oder vierten Woche der Schwangerschaft auf.

Dann bilden sich Teile des Schädels, der Kopfhaut oder des Gehirns eines Fötus nicht komplett aus, wie Cleveland Clinic berichtete.

Das Neuralrohr, das sich normalerweise schließt, um das Rückenmark und das Gehirn zu formen, schließt sich dann nicht wie es es tun sollte. Dies führt dazu, dass das Kind taub oder blind zur Welt kommt.

Außerdem fehlen einige essentielle Teile des Gehirns, was oft dazu führt, dass ein Überleben unmöglich ist.

Bitte schalte deinen AdBlocker aus

Werbung hilft uns dabei, weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Für sofortigen, uneingeschränkten Zugriff, Deaktiviere bitte deinen AdBlocker aus und lade die Seite erneut.

Wenn Du Hilfe beim Deaktivieren von AdBlocker benötigst, wähle bitte aus: