logo
Quelle:

Die Kassiererin kritisierte eine ältere Frau, weil sie Plastiktüten verwendete. Ihre Antwort sorgte dafür, dass die freche Frau sich schämte

author
29. März 2018
14:12
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Vielleicht ist der echte Grund hinter globaler Erwärmung und Umweltproblemen, dass wir einfach faul geworden sind und für tägliche Aufgaben auf unnötigen Technologien beruhen.

Werbung

Good Inside Us berichtete von einer unbenannten älteren Frau, die eine Kassiererin zurechtweisen musste, nachdem diese sie dafür kritisiert hat, dass sie Plastiktüten verschwenden würde.

So geht die Geschichte. Die alte Frau stand an der Schlange dieser Kassiererin. Als die ältere Frau dran war, erinnerte die Kassiererin daran, dass Plastiktüten für die Einkäufe nicht die umweltfreundlichste Sache sind.

Die Kassiererin empfahl der älteren Frau, ihre eigenen wiederverwendbaren Tüten mitzubringen, um unnötigen Müll zu verhindern. Zuerst entschuldigte sich die Kundin und rechtfertigte sich sogar gegenüber der Kassiererin:

Werbung

„Wir hatten dieses 'grüne Zeug' früher noch nicht.“

Die alte Frau war damit eigentlich heimlich abwertend gegenüber der jungen Frau, die nicht wusste, dass sie sich mit der falschen Dame angelegt hatte. Denn diese Frau wusste so einiges darüber, damals ein nachhaltiges Leben zu führen.

Werbung

Die alte Frau dachte, dass diese Entschuldigung reichen würde, aber die Kassiererin hörte nicht auf. Sie sagte ihr: „Das ist heute unser Problem, ihre Generation hat nicht genug aufgepasst, die Umwelt für zukünftige Generationen zu retten.“

Diese arrogante Anschuldigung ihrer gesamten Generation durch eine schlecht informierte junge Person heizte die alte Frau nur an. Sie beschloss, ihr eine Lektion zu erteilen, wie die Dinge in der westlichen Welt vor 50 Jahren liefen.

„Damals haben wir Milchflaschen, Brauseflaschen und Bierflaschen zum Laden zurück gebracht. Der Laden schickte sie dann zur Fabrik, wo sie gewaschen, desinfiziert und neu gefüllt wurden. Sie waren also wirklich alle recycelt“, sagte die alte Frau.

Werbung
Werbung

Sie konnte wirklich viele Dinge nennen, die bewiesen, dass die Leute in ihrer Jugend viele Angewohnheiten hatten, die nachhaltiger waren als die gegenwärtigen. Damals war es aber kein Trend, der seinen eigenen Namen hatte.

Die ältere Frau erzählte auch von braunen Papiertüten für die Einkäufe oder um Schulbücher zu schützen. Sie erinnerte die Frau auch daran, dass sie damals Windeln gewaschen haben und die Kleider auf Leinen getrocknet haben.

Werbung