Zunächst beschrieb Camilla Diana als eine Maus, später als eine „verrückte Kuh“, wurde im neuen Buch offenbart

13. Apr. 2018
10:25
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Bevor sie den Titel die Herzogin von Cornwall bekam, war sie nur die Mätresse von Prinz.

Werbung

Camilla, die Herzogin von Cornwall, sorgte zu aller erst für Schlagzeilen, als es bekannt wurde, dass sie eine Affäre mit Prinz Charles hat. Zur Zeit ihrer Affäre war Charles immer noch mit Prinzessin Diana verheiratet. Nun offenbarte ein neues Buch, was die Herzogin wirklich über die „Königin der Herzen“ dachte.

Wie von “New Idea” berichtet wurde, schrieb der Autor Tom Bower ein brandneues Buch mit dem Titel “Rebel Prince: The Power, Passion and Defiance of Prince Charles”, wo er den Kampf um Charles Liebe zwischen seiner Frau und Mätresse sehr detailliert beschrieb. Es wurde ebenfalls bekannt, dass die jetzige Herzogin von Cornwall Prinzessin Diana verachtete.

Quelle: Carfax2 derivative work: Tktru [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Werbung

Zunächst beschrieb Camilla Diana als eine Maus, später als eine „verrückte Kuh“. Bower erwähnte ebenfalls, dass Camilla die Toilette in ihrem Landhaus mit unvorteilhaften Fotos von Lady Di schmückte. Als Lady Di, jedoch, Parker Bowles auf einer Party damit konfrontierte, äußerte diese sich nicht dazu.

Etwas später sagte die königliche Mätresse in einem Interview, dass sie nur einen einzigen Liebhaber hat, ganz im Gegenteil zu Diana, die sich „durch die Life Guards nach oben gearbeitet hat.“Dazu sagte Diana, dass das einzige, was ihren Ehemann an Parker Bowles interessiert, ist die Größe ihrer Brüste.

Source: Getty images/Global images of Ukraine

Werbung

Und als Diana ihre Unzufriedenheit mit der Affäre ihres Mannes öffentlich, in einem 1995 Interview, ausdrückte, musste Camilla sich über ein Jahr vor der Öffentlichkeit verstecken.

Charles beschloss etwas dagegen zu unternehmen, da sein Beliebtheitsgrad so niedrig, wie noch nie, war. Aus diesem Grund wurde ein Video über Camilla gedreht.

Langsam aber sicher konnten Charles und Camilla den Schaden minimieren, den sie durch ihre Affäre verursacht haben und ihr Beliebtheitsgrad ist wieder auf einen akzeptablen Punkt angestiegen.

Werbung