logo
Junge telefoniert | Quelle: Shutterstock
Junge telefoniert | Quelle: Shutterstock

Armer Junge rennt nachts von zu Hause weg, kranke Mama findet ihn in einer Gasse - Story des Tages

Maren Zimmermann
18. Juni 2023
13:50

Stella hörte wieder einmal ein seltsames Geräusch aus dem Schlafzimmer ihres Sohnes Stan und war überzeugt, dass etwas faul war. Sie schlich sich hinein und sah, wie er sich durch das Schlafzimmerfenster davonschlich. Sie pirschte sich leise an ihn heran und erstarrte in Tränen, als sie sein geheimes Nachtleben entdeckte.

Werbung

Stan Simon und seine Mutter Stella lebten in einer kleinen halbstädtischen Stadt. Als 12-jähriger Junge hatte er eine schlechte Meinung von seinem Vater, vor allem nachdem er erfahren hatte, dass seine Eltern sich wegen der Affäre seines Vaters mit seiner Kollegin hatten scheiden lassen.

Stella ließ Stan nie die Leere spüren, die sein Vater hinterlassen hatte. Sie war Angestellte in einem privaten Unternehmen und arbeitete sehr hart, um das Beste für Stan zu erreichen. Kurz gesagt, sie war seine Welt und er war ihr Leben.

Doch eines Tages war Stan schockiert, als er einen Krankenwagen vor seinem Haus sah und Nachbarn rein- und rausliefen. Er wusste, dass es seiner Mutter seit einigen Tagen nicht gut ging, aber sie hatte ihm immer versichert, dass es ihr gut gehen würde.

"MAMA?", schrie Stan, als er ins Haus rannte. Er war verängstigt und vermutete mehrere Dinge...

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

"Es sollte ihr gut gehen und sie braucht jetzt viel Bettruhe", teilte der Arzt, der Stella untersuchte, Stan mit. "Die Krankenschwester wird täglich vorbeikommen, um den Gesundheitszustand deiner Mama zu überwachen....".

Stan war erschrocken, aber die freundlichen Worte des Arztes trösteten ihn. Nach der Schule verpasste er sein Baseballtraining und verbrachte nicht viel Zeit mit seinen Freunden. Es war eine andere Dimension für ihn.

Sie wusste, dass der Ort berüchtigt war und dass er nur Leute ab 18 Jahren aufnahm. Aber sie hatte keine Ahnung, was Stan dort machte.

Eine Woche später verbesserte sich Stellas Gesundheitszustand, aber man riet ihr trotzdem, ihren Urlaub zu verlängern. Sie merkte, dass sie nicht mehr hart arbeiten und voller Energie sein konnte, also rief sie Stan an, um zu besprechen, wie es weitergehen sollte.

"Ich glaube, wir müssen unseren Urlaub dieses Jahr absagen", sagte sie ihm. "Wir müssen anfangen, Geld zu sparen und es nicht für Dinge auszugeben, die unsere Mittel übersteigen."

Stan war sichtlich verärgert über das, was seine Mama ihm sagte. Er träumte davon, mit ihr auf Hawaii Urlaub zu machen und prahlte vor seinen Freunden damit. Ihre Entscheidung gefiel ihm nicht...

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Das machst du immer mit mir", argumentierte Stan mit Stella. "Du erlaubst mir nie, etwas zu tun, und du hast mir versprochen, dass du mit uns in den Urlaub fährst!"

Stella war manchmal ziemlich hart zu Stan. Sie ließ ihn nie mit Freunden ausgehen, bevor er nicht seine Hausaufgaben gemacht hatte, und nahm ihm die Dinge weg, die ihm Spaß machten. Sie erwartete immer, dass er im Unterricht gut abschnitt, um sich ein Stipendium für das College zu verdienen. Jetzt ging ihre harte Art, Stan auf den richtigen Weg zu bringen, nach hinten los, und die Absage des Urlaubs schürte Stans Verbitterung ihr gegenüber.

Mehrere Tage lang zeigte Stan kein Interesse an allem. Stella fand das seltsam, vor allem als sie sah, dass er nach der Schule früh nach Hause kam und das Baseballtraining schwänzte. Er traf sich nie mit Freunden und war immer erschöpft.

Werbung

Eines Nachts hörte Stella ein seltsames Geräusch aus Stans Zimmer. Da sie noch im Halbschlaf war, ignorierte sie es und schlief wieder ein. Am nächsten Morgen war sie überrascht, als sie Stan gähnend und sich streckend auf dem Bett sah.

Stella fand das seltsam, denn sie erinnerte sich daran, dass Stan am Abend zuvor sehr früh ins Bett gegangen war. Er hatte sich sogar geweigert, seine Lieblingssendung im Fernsehen zu sehen, weil er müde war.

"Was ist los? Warum siehst du so müde aus?", fragte sie Stan.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Stan rieb sich die Augen und erzählte ihr, dass es nichts war und dass er nachts Albträume hatte, die ihm das Einschlafen erschwerten. Aber Stella war nicht überzeugt. Sie ahnte, dass etwas nicht stimmte, denn Stan war kein Junge, der sich vor Albträumen fürchtete.

Werbung

In der gleichen Nacht beschloss sie, aufzubleiben und in Stans Zimmer nachzusehen, ob etwas Verdächtiges zu sehen war. Sie gab ihm einen Gutenachtkuss und schaltete das Licht in seinem Zimmer aus, bevor sie die Tür schloss.

Als Stan die Schritte seiner Mama hörte, die zu ihrem Zimmer gingen, stand er schnell auf, nicht ahnend, dass Stella leise in sein Zimmer zurückschlich, um nach seltsamen Geräuschen von draußen zu lauschen.

In der Zwischenzeit ordnete Stan seine Kissen und warf eine Decke darüber, um so zu tun, als würde er schlafen. Er öffnete das Fenster und schlich nach draußen, ohne es zu schließen, damit er sich später bequem wieder hineinschleichen konnte. Stella hörte das Geräusch und eilte sofort in sein Schlafzimmer...

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"W-wo ist er???" Stella schrie ungläubig auf, als sie die Decke auf Stans Bett wegzog und feststellte, dass Stan nicht da war. Dann entdeckte sie ihn durch das offene Fenster auf dem Rasen und rannte hinaus, um ihm unauffällig zu folgen. Sie konnte nicht glauben, dass Stan sich aus dem Haus schleichen und so tun würde, als wäre nichts gewesen.

Ein paar Blocks später sah sie, wie er schneller durch die Gasse ging und auf den Hintereingang eines Nachtclubs zusteuerte.

"EIN NACHTCLUB???" murmelte Stella geschockt vor sich hin. Sie wusste, dass der Ort berüchtigt war und dass dort nur Leute ab 18 Jahren willkommen waren. Aber sie hatte keine Ahnung, was Stan dort zu suchen hatte. Sie hatte es fast bis zum Hintereingang geschafft, als ein Türsteher sie aufhielt.

"Nein, Mam, du darfst nicht rein", sagte der Mann streng zu Stella.

Die Mama war schockiert, denn sie wusste, dass Stan drinnen war und dass er in Gefahr sein könnte. Außerdem hatte sie den Verdacht, dass Stan dort drinnen etwas anstellte, und argumentierte mit dem Mann, um sie hineinzulassen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"ICH RUFE SOFORT DIE POLIZEI, WENN DU MICH NICHT REINLÄSST!" drohte Stella dem Wachmann. "Mein Sohn ist da drin, und er ist minderjährig... Was macht ein Minderjähriger in einem Club für Erwachsene?"

Wenig später kam der Manager des Clubs, Herr Felix, um sich die Sache anzusehen, nachdem der Sicherheitsdienst ihn gerufen hatte.

Stella erklärte, dass sie sich Sorgen um ihren Sohn machte. Sie beschrieb sein Aussehen, und Herr Felix sagte ihr, sie solle einen Moment warten. Er eilte in den Club und kam ein paar Minuten später stirnrunzelnd zurück.

"Würdest du bitte kurz mit reinkommen?", fragte er Stella, die verwirrt war. Sie nahm ihren ganzen Mut zusammen und folgte dem Manager.

Die laute Musik und die schreienden Menschen im Club hallten überall wider. Stella konnte erkennen, dass es sich um einige der wohlhabendsten Leute der Region handelte und fragte sich, was ihr Sohn bei ihnen zu suchen hatte.

Wenige Augenblicke später fand sie sich in der Küche des Clubs wieder. Herr Felix zeigte auf einen Jungen in einer Uniform und fragte sie, ob das Stan sei.

"STAN???" rief Stella ungläubig. "WARUM WÄSCHT MEIN SOHN GESCHIRR??"

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Herr Felix stellte dann klar, dass er keine Ahnung hatte, dass Stan erst 12 Jahre alt war, als er ihn vor kurzem zum Abwaschen und Schneiden in seinem Club einstellte.

"Er hat seine Papiere gefälscht, also habe ich ihn in der Annahme eingestellt, er sei 16", verriet Herr Felix. "Er hat um einen Job gebettelt, weil er sagte, dass seine Mama krank sei und finanzielle Hilfe brauche."

An diesem Punkt flossen Stella die Tränen in die Augen. Sie konnte sich nicht vorstellen, dass Stan kleine Opfer bringen würde, um ihr zu helfen. Dann drehte sich Stan um und sah seine Mutter dort stehen. Er war schockiert und rannte sofort zu ihr.

"Mama??? Was machst du denn hier?", rief er. "Wie kommst du denn hierher?"

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Stella ging auf ihn zu und sah ihm in die Augen. Stan fühlte sich schuldig, weil er sie belogen hatte, aber bevor er etwas sagen konnte, umarmte Stella ihn. Sie war gerührt, schwieg aber.

"Es tut mir leid, Mama... Ich wollte, dass wir in den Urlaub fahren... Ich wollte, dass du die Meeresbrise und den Sonnenuntergang genießt", weinte Stan.

Stella war überrascht und erfreut zugleich. Obwohl sie früher wütend darüber war, dass Stan über alles gelogen hatte, war sie froh zu wissen, dass sie einen guten Sohn erzogen hatte. Sie informierte den Manager, dass Stan nicht mehr dort arbeiten würde und nahm ihn mit.

"Wir fliegen nächste Woche nach Hawaii!" sagte Stella zu Stan. "Und ich möchte, dass du dich nur auf dein Studium konzentrierst... Ich will nicht, dass du dich wieder davonschleichst, hast du das verstanden?!"

Werbung

Stan war begeistert und versicherte Stella, dass er nie wieder etwas Verletzendes tun würde. Er konzentrierte sich auf sein Studium, trainierte nach der Schule Baseball, hing mit Freunden ab und tat nur das, was seine Mama von ihm wollte.

Auf der anderen Seite war Stella glücklich. Sie wusste, wie schwer es für sie war, als Alleinerziehende ein Kind großzuziehen, aber am Ende blieben ihr nur Tränen der Freude. Sie war stolz auf Stan und stellte sich seine Zukunft rosiger vor!

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Gute Taten können verdächtig sein, also ist es besser, sich zu vergewissern, bevor man voreilige Schlüsse zieht. Nachdem sie gesehen hatte, wie Stan den Nachtclub betrat, vermutete Stella, dass er dort etwas Falsches tat. Aber sie erkannte, dass sie einen guten Sohn erzogen hatte, als sie herausfand, dass Stan in der Küche arbeitete, um Geld für ihren Urlaub zu verdienen.
  • Bildung hilft, Kinder zu formen und sie auf eine bessere Zukunft vorzubereiten. Stan ärgerte sich über die Entscheidungen seiner Mutter, wann immer sie ihm nicht erlaubte, mit seinen Freunden auszugehen, bevor er seine Hausaufgaben gemacht hatte. Aber Stella war fest entschlossen, Stan zu helfen, in der Schule gut abzuschneiden und ein Stipendium für das College zu bekommen.
Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, findest du hier noch eine über eine Mutter, die schockiert war, als sie vom Verschwinden ihres Sohnes erfuhr, während er mit seinem Stiefvater zeltete, der ihn nicht mochte.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Mein Ehemann hat mich betrogen, also habe ich ihn und seine Geliebte zum Weinen gebracht, um mich zu rächen

21. Juni 2024

Waisenkind führt verlorenen Hund mit Besitzerin zusammen und gewinnt eine Familie - Story des Tages

30. Juni 2024

Mein Sohn hat für mich während unseres Familienausflugs bezahlt, aber dann hat mich sein Ultimatum einfach umgehauen

23. April 2024

Mein Schwiegervater demütigte einen Kellner, aber das Karma schlug zu, als er es am wenigsten erwartete

09. Mai 2024

Ein Mann bat mich, ihm ein Geschenk für seine Frau und eines für seine Geliebte zu verkaufen - diesen Urlaub wird er nie vergessen

02. April 2024

Ex-Feuerwehrmann wird fast seine Tochter weggenommen, bis er plötzlich einen Brief erhält - Story des Tages

05. Juli 2024

Ein verwitweter Chirurg eilt einer Frau in einem Restaurant zu Hilfe und erstarrt vor Schreck, als sie sein Hemd aufknöpft - Story des Tages

26. März 2024

Millionärstochter verkleidet sich wenige Tage vor der Hochzeit als Obdachlose, um ihren reichen Bräutigam zu testen - Story des Tages

10. Mai 2024

Mein fremdgehender Ehemann verlangte, dass ich für den Vaterschaftstest bezahle - ich gab ihm die perfekte Rache

16. April 2024

Alter Mann wird von der Hochzeit seiner Enkelin verbannt, nachdem seine Kinder herausgefunden haben, dass er als Hausmeister arbeitet - Story des Tages

17. Mai 2024

Mein Mann hat unserem Sohn seinen Laptop geschenkt, aber vergessen, seine geheimen Fotos zu löschen - Story des Tages

12. Mai 2024

Witwe stellt neuen Mitarbeiter ein und erfährt das Geheimnis, das ihr verstorbener Ehemann 20 Jahre lang verbarg - Story des Tages

05. Juli 2024

Junge pustet Kerzen auf Geburtstagstorte aus und fällt plötzlich bewusstlos zu Boden - Story des Tages

16. April 2024

5 Geschichten von Menschen, die in schweren Zeiten obdachlos wurden

12. Mai 2024