logo
Einsame Frau auf der Straße | Quelle: Getty Images
Quelle: Einsame Frau auf der Straße | Quelle: Getty Images

Mama sucht den ganzen Monat nach ihrer Tochter und erfährt, dass ihr Mann die ganze Zeit mit ihr in Kontakt war - Story des Tages

Maren Zimmermann
04. Okt. 2022
14:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine Mama kämpft gegen die Zeit, um ihre Tochter zu finden, die unter mysteriösen Umständen verschwunden ist. Eines Abends, einen Monat später, belauscht sie zufällig ein Telefongespräch ihres Mannes und erfährt, dass er die ganze Zeit wusste, wo das Mädchen ist.

"Puh! Das war knapp!", murmelte die 18-jährige Selena, als sie eine selbst gebaute Strickleiter hinunterkletterte, die vom Balkon ihres Schlafzimmers auf den Rasen führte. Sie war von zu Hause weggelaufen, um ihrer Mutter eine Lektion zu erteilen.

"Mama, du hast mich dazu gezwungen. Ich habe dir oft gesagt, dass du mich nicht einschränken sollst, aber ich kann mich nicht erinnern, dass du auf mich gehört hast. Ich habe keine andere Wahl, als dir etwas zu zeigen, was du dir nie vorgestellt hast."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Eine halbe Stunde vor Mitternacht floh Selena von zu Hause, während ihre Eltern, Esther und Samson, annahmen, dass sie in ihrem Schlafzimmer fest schlief...

"Schatz, komm schnell her", schrie Esther, als sie ihre einzige Tochter am nächsten Tag vermisste. "Wo ist unsere Tochter? Ich habe überall nach ihr gesucht und diese Strickleiter auf dem Balkon gefunden", rief sie ihrem Mann zu.

Esther fand dann einen Zettel auf Selenas Schreibtisch, der an sie gerichtet war. Er lautete:

"Liebe Mama und lieber Vater, bitte sucht nicht nach mir. Ich verspreche, dass ich zurückkomme, wenn ich Mama bewiesen habe, dass sie im Unrecht ist. Ich werde nicht nach Hause kommen, bevor ich ihr nicht gezeigt habe, dass ich erwachsen bin und selbstständig handeln kann. Es tut mir leid, aber Mama, du hast mir keine andere Wahl gelassen. Ich kann die Dinge, die du mir antust, nicht ertragen, nur weil du Angst hast, mich zu verlieren wie meine Schwester. In Liebe, Selena."

Esther konnte ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. Sie brach auf dem Bett zusammen, das Gesicht in ihren Handflächen vergraben, und brach in Tränen aus. Sie versuchte, Selena anzurufen, aber ihre Nummer war blockiert.

"Du hattest hinter meinem Rücken Kontakt zu unserer vermissten Tochter... Du wusstest, wo sie war, und hast es vor mir verheimlicht. Warum hast du es mir nicht gesagt?"

Die arme Esther konnte nicht aufhören, daran zu denken, was ihrer älteren Tochter Emma vor fünf Jahren passiert war, und machte sich Sorgen, ob sich die Geschichte mit Selena wiederholen würde.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Schatz, ist schon gut. Ich glaube, es wird ihr gut gehen. Wir werden nach ihr suchen, in Ordnung?" Samson versuchte, Esther zu trösten. Aber sie wollte nicht hören und weinte weiter.

"Vor fünf Jahren habe ich Emma gesagt, dass sie nicht auf diese Tour gehen soll, aber sie hat nicht auf mich gehört. Hätte sie mir gehorcht und wäre zurückgeblieben, wäre sie heute bei uns", weinte sie.

Damals war Emma, die damals in ihrem letzten Schuljahr war, auf einen Ausflug gegangen. Zehn Minuten nach ihrem letzten Telefonat mit Esther verunglückte der Bus, in dem sie und andere Schülerinnen und Schüler saßen, bei einem verhängnisvollen Unfall. Traurigerweise hat es niemand überlebt.

Nach diesem tragischen Verlust entwickelte Esther psychologische Traumata und fürchtete, ihre jüngere Tochter Selena zu verlieren. Schließlich legte sie strenge Regeln und Einschränkungen fest, denen Selena folgen musste, ohne Kompromisse einzugehen.

Sie erlaubte dem Mädchen nie, nach zehn Jahren, mit ihren Freunden abzuhängen und weigerte sich, sie in Sommerlager zu schicken. Esther schloss immer Selenas Schlafzimmer und die Haustür ab, um sicherzustellen, dass sie sich nachts nicht hinausschlich. Ihre überfürsorgliche Art zerstörte langsam den Seelenfrieden und die Freiheit des Mädchens.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Tag für Tag wurde Esther zu einer überfürsorglichen Helikoptermutter, die Selena verachtete. Sie liebte ihre Mutter, aber sie mochte es nicht, wenn sie ständig über ihr schwebte und aufpasste, was sie zu tun und zu lassen hatte.

Der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, war, als Esther sich weigerte, Selena zur Geburtstagsparty ihrer besten Freundin zu lassen. Sie schloss die Tür ab und zwang ihre Tochter, ins Bett zu gehen.

Selena hatte genug von der überfürsorglichen Art ihrer Mama und beschloss, ihr zu beweisen, dass sie erwachsen war und ihr Leben selbst bestimmen konnte. Sie hatte schon lange einen Plan ausgearbeitet, um von zu Hause zu fliehen, und an diesem Tag war es soweit.

"Liebling, geht es dir gut?" Esther hörte Samsons schwache Stimme, die sie in die Realität zurückholte. Sie gab sich selbst die Schuld an dem, was passiert war, und flehte ihn an, ihre Tochter zu finden. Das Paar gab eine Vermisstenanzeige bei der örtlichen Polizeistation auf und wartete auf eine positive Nachricht.

Aber auch Wochen später blieben Details über Selenas Verbleib ein Rätsel, bis Esther eines Abends zufällig mitbekam, wie Samson mit jemandem am Telefon sprach.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Ja, mein Schatz, wir lieben dich sehr", hörte sie Samson sagen. "Ich glaube, es ist an der Zeit, es deiner Mama zu sagen, denn sie ist sehr nervös. Sie hat seit Tagen weder gegessen noch gut geschlafen."

Wütend tauchte Esther hinter ihm auf und erschreckte Samson zu Tode. "Ich rufe dich später an", sagte er und legte den Hörer auf.

"Wer war das?", wütete sie. "Ich habe alles gehört. Hast du mit unserer Tochter gesprochen?"

Samson blieb stumm und nickte zustimmend. "Ja, es war Selena."

Esther konnte ihren Ohren nicht trauen und fing an zu weinen. "Du hast die ganze Zeit gewusst, wo Selena ist. Ich habe den ganzen Monat wie verrückt nach ihr gesucht. Und du hattest hinter meinem Rücken Kontakt zu unserer vermissten Tochter ... Du wusstest, wo sie war, und hast es vor mir verheimlicht. Warum hast du es mir nicht gesagt? Was habt ihr beide vor?"

Samson erkannte, dass er die Wahrheit nicht länger vor Esther verbergen konnte. Er beschloss, sie zu ihrer Tochter zu bringen und ihr zu zeigen, was vor sich ging. An diesem Abend fuhren er und Esther zum Stadtrand, um Selena zu treffen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Ich hoffe, es geht ihr gut. Warum ist sie so weit gereist? Dieser Ort scheint nicht gut zu sein. Was macht sie hier?", fragte sie Samson während der Fahrt.

Wenige Augenblicke später stiegen sie aus und näherten sich einem Ort, der wie ein Lager aussah. Esther traute ihren Augen nicht, als Samson auf jemanden inmitten von mehreren Kindern zeigte, die sie umgaben. Es war Selena, und sie betreute eine Gruppe von 15 Kindern aus einem verarmten Teil der Stadt.

"Mama?! Was machst du denn hier?", rief sie und sah ihren Vater an, als sie sich darüber wunderte, warum er ihrer Mutter das Geheimnis so schnell verraten hatte.

"Es tut mir leid, Schatz. Aber deine Mama hat uns am Telefon belauscht, also habe ich sie hierher gebracht, um ihr zu zeigen, was du den ganzen Monat über gemacht hast."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Wie sich herausstellte, wollte Selena Betreuerin werden und hatte davon geträumt, ein Teil dieses Camps zu sein. Aber sie konnte ihren Traum wegen Esthers ständigen Einschränkungen und Regeln nicht verwirklichen. Selena hatte keine andere Wahl gehabt, als von zu Hause wegzulaufen, um ihrer Mutter zu beweisen, dass sie jetzt erwachsen genug war, um für sich und andere zu sorgen.

Esther schaute sich um und war erfreut zu sehen, wie schön Selena das Camp organisiert hatte. Sie war gerade dabei, einer Gruppe von 15 Kindern Handlungen und Dramen beizubringen und einige Entscheidungen zu treffen. Esther freute sich zu sehen, wie ihre Tochter an der Persönlichkeitsentwicklung von viel jüngeren Kindern arbeitete und war stolz auf sie.

Selena schaute ihrer Mama in die Augen und entschuldigte sich unter Tränen für den emotionalen Schaden, den sie verursacht hatte. Obwohl Esther von ihren Gefühlen überwältigt war, erkannte sie ihren Fehler und entschuldigte sich bei ihrer Tochter.

"Schatz, es tut mir so leid, dass ich dich eingeschränkt habe und Entscheidungen für dich getroffen habe. Ich habe verstanden, dass Kinder ihren Freiraum brauchen und dass Eltern sie ermutigen sollten, ihre Träume zu verfolgen und sie nicht einschränken sollten."

An diesem Tag schwor Esther sich, dass sie ihre Tochter nie wieder einschränken würde. Als die Familie nach Hause zurückkehrte, begann ein Neuanfang: Esther schloss Selenas Zimmer nachts nicht mehr ab und verweigerte ihr auch nicht mehr den Wunsch, mit ihren Freunden auszugehen. Stattdessen begann sie, den Entscheidungen ihrer Tochter zu vertrauen und war keine Helikopter-Mutter mehr.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Beschütze deine Kinder nicht zu sehr, denn das könnte sie dazu verleiten, unüberlegte Entscheidungen zu treffen. Da Selena die überfürsorgliche Art ihrer Mama nicht ertragen konnte, nahm sie die Dinge selbst in die Hand, um zu beweisen, dass sie jetzt unabhängig war. Selena floh von zu Hause und erschreckte damit ihre Mutter, die den ganzen Monat nach ihr suchte.
  • Eltern sollten Kinder dazu ermutigen, ihre Träume zu verfolgen und sie nicht einschränken. Als Esther Selena nach einem Monat ihres Verschwindens im Kinderlager wiedertraf, bereute sie ihren Fehler. Sie erkannte, wie wichtig es ist, erwachsene Kinder zu ermutigen, ihre Träume zu verfolgen, und entschuldigte sich dafür, dass sie Selena daran gehindert hatte, Dinge zu tun, die sie liebte.

Ein engagierter Lehrer ist schockiert, als sich eine Ausreißerin, die er schlafend auf einer Bank findet, als die entfremdete Tochter seiner ehemals besten Schülerin entpuppt. Klicke hier, um die ganze Geschichte zu lesen.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Sohn erfährt, dass Gangmitglied seine alte Mutter besucht, während er unterwegs ist, kehrt zurück und erkennt ihr Haus nicht wieder - Story des Tages

13. August 2022

Mann ruft Tochter an, die er vor 6 Jahren, als sie schwanger war, rausgeschmissen hat; sein bester Freund geht ans Telefon – Story des Tages

06. Juni 2022

Millionär findet zufällig heraus, dass seine einzige Tochter in einem alten Wohnwagen mit Zwillingen wohnt - Story des Tages

26. Juli 2022

Lehrer nimmt auf der Bank schlafendes Mädchen auf und erfährt, dass ihr reicher Vater sein ehemals bester Schüler war - Story des Tages

25. September 2022

Frau verbringt 10 Jahre zu Hause und zieht 4 Kinder groß, während ihr Mann sich beschwert, dass er der einzige Brotverdiener ist - Story des Tages

02. Oktober 2022

Mädchen nimmt verlassenen kleinen Jungen mit nach Hause, Jahre später erfährt sie vom Anwalt, dass er 2,7 Millionen Euro geerbt hat - Story des Tages

08. September 2022

Kinder weigern sich, den alten Vater zu unterstützen; erfahren, dass er bei dem Versuch starb, wenigstens einen Cent zu verdienen – Story des Tages

05. September 2022

Armes Mädchen tröstet reichen Jungen, dessen Vater im Koma liegt, 19 Jahre später kommt sie zu ihm und bittet um Hilfe - Story des Tages

03. September 2022

Armer Junge bemerkt, dass täglich Essen in seiner Lunchbox auftaucht, obwohl seine einsame Mama im Koma liegt - Story des Tages

17. Juli 2022

Mädchen drängt Mama, ein Testament zu schreiben, um Streit mit Bruder zu vermeiden, Mama hinterlässt Eigentum ihren Mietern - Story des Tages

02. Juli 2022

Lehrer im Ruhestand arbeitet ehrenamtlich in einem Gruppenheim und trifft auf das Ebenbild seiner Enkelin - Story des Tages

21. August 2022

Alter Mann, der von seinen Kindern abgelehnt wurde, erhält einen Anruf von einem Mädchen, das ihn bittet, sie zum Altar zu führen - Story des Tages

26. Juni 2022

Millionär glaubt, dass seine 11-jährige Tochter im Sommercamp ist; entdeckt, dass sie in einem Pflegeheim lebt – Story des Tages

04. August 2022

Arbeitende Mama von zwei Kindern kommt nach Hause und findet ihren 5 Monate alten Sohn allein und schlafend auf dem Boden vor - Story des Tages

30. Juli 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited