logo
Flickr / David Sawyer Shutterstock
Quelle: Flickr / David Sawyer Shutterstock

Witwe fühlt sich zerrissen, als sie sich um Sohn und alten Vater kümmert, sie sieht einmal Auto mit Schleife vor Haus – Story des Tages

Ankita Gulati
11. Aug. 2022
12:30
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Emily war die einzige Ernährerin ihres jugendlichen Sohnes und ihres kranken Vaters. Doch als sie eines Tages ein nagelneues Auto vor dem Haus sah, erfuhr sie, dass die beiden Männer ein großes Geheimnis bewahrt hatten.

Werbung

Emily saß hinten im Bus und starrte die unzähligen Menschen mit einem Blick an. Sie hatte es geschafft, aus ihrem alltäglichen Pendeln ein Spiel zu machen.

Sie sah den alten Mann mit zerlumpter Kleidung und unordentlichem Bart an, der in einer Ecke versuchte, wach zu bleiben.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Werbung

“Ist er obdachlos?”, wunderte sie sich. “Warum sollte er den Bus in die Stadt nehmen?”

Sie richtete ihren Blick auf einen jungen Mann in einem übergroßen Anzug, der ein Buch durchblätterte, als würde er sich dessen Inhalt merken.

"Vielleicht ein Vorstellungsgespräch," vermutete Emily, “aber der Junge sieht so nervös aus. Auch mein Aaron wird es wohl bald tun müssen. Ich wünschte, er bekommt dieses Stipendium. Soll ich dem Jungen viel Glück wünschen? Vielleicht nicht.”

Emily suchte schnell nach ihrem nächsten Thema, da das Kind sie wegen der Zukunft ihres eigenen Sohnes nervös machte.

Werbung

Sie sah ein sehr junges Liebespaar. Sie konnte nur ihre Hinterköpfe sehen. Sie bemerkte, dass die Frau ihre Schultern auf dem Mann abstützte, während sie sich ein Paar Kopfhörer teilten und Musik hörten.

“Aah! Junge Liebe,” seufzte Emily leise, “sich über Musik zu verbinden, ist der beste Weg, den Rausch der Liebe zu genießen. James und ich haben unsere Melodien auch geliebt.”

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Werbung

Die 33-jährige Witwe notierte Kleinigkeiten über die Leute, die sie im Bus sah, in der Notizen-App auf ihrem Handy. Sie hatten keine Struktur, kein Ziel, kein Format. Nur Gedanken über ihre Beobachtung mit einer Fiktionsschicht, die auf ihrer Vorstellungskraft basierte.

Sie liebte es, dass sie über das geheime Leben von Fremden schreiben konnte. Aber Emilys Leben hatte auch etwas Geheimnisvolles und Exzentrisches.

Emilys Ehemann James war vor fünf Jahren eines mysteriösen Todes gestorben. Die Behörden hatten seinen Leichnam nicht geborgen. Und seltsamerweise hatten einige Bundesagenten ein paar Tage nach James' Beerdigung ihre Wohnung durchsucht und einen Haufen Dokumente und Ordner mitgenommen.

Werbung

Sie hatte eine bescheidene Versicherungssumme erhalten, aber sonst nichts. Anscheinend waren alle Aufzeichnungen von James verschwunden.

Während sie immer noch über den Tod ihrer einzigen Liebe trauerte, erschütterte die ganze Qual Emily. Sie wurde allein gelassen, um ihren damals 11-jährigen Sohn in einem großen Haus in der Vorstadt großzuziehen, das sie sich nicht mehr leisten konnte.

Emily hatte überlegt, zu ihrem Vater aufs Land zu ziehen, aber Aaron steckte noch in den Kinderschuhen. Er hatte seine Schule, seine Freunde und ein Leben, das sich Emily und James in dieser Gegend vorgestellt hatten. Also hatte Emily beschlossen, keine drastischen Änderungen an ihrem und Aarons Leben vorzunehmen.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Emilys Vater Richard unterstützte ihre Entscheidung. Tatsächlich beschloss er, bei Emily und Aaron einzuziehen, um zu helfen. Richard war Automechaniker und schaffte den reibungslosen Übergang ins Vorstadtleben.

Werbung

Das Arrangement schien für alle zu funktionieren. Aaron konnte sein Studium wie gewohnt fortsetzen, Emily kümmerte sich um den Haushalt und ging ihrem Interesse am Geschichtenschreiben nach, und Richards Garage brachte ihm ein festes Einkommen.

Bis eines Tages ihre Hoffnungen und Träume wieder zusammenbrachen. Richard rutschte in der Garage aus und stürzte. Bei weiteren Untersuchungen wurde bei ihm die Parkinson-Krankheit diagnostiziert. Er hatte frühere Symptome ignoriert, weil er sich Sorgen um seine Tochter und seinen Enkel gemacht hatte.

Emily hatte ein immenses Schuldgefühl. Sie entschied, dass es an der Zeit war, die Zügel in die eigenen Hände zu nehmen.

Werbung

Sie ließ ihre Leidenschaft für das Schreiben los und nahm eine Stelle als Reinigungskraft im städtischen Krankenhaus an. Sie dachte nicht einmal daran, in ein kleineres Haus zu ziehen, da dies Aarons Zukunft beeinträchtigen würde.

Jeden Tag wachte Emily früh am Morgen auf und bereitete das Frühstück für die drei vor. Sie bereitete das Mittagessen zu, packte es für Aaron und sich ein und bewahrte eine Portion Mittagessen für Richard im Kühlschrank auf. Sie brachte Aaron zur Schule und fuhr mit dem Bus zur Arbeit.

Nach der Arbeit ging Emily zum Lebensmittelgeschäft und bekam einen guten Rabatt. Sie kam dann nach Hause und bereitete das Abendessen vor. Gleich nach dem Abendessen machte sie sich daran, das Haus zu putzen und die Wäsche zu waschen.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

“Mach niemals Kompromisse, wenn es darum geht, in sauberer Kleidung gut auszusehen”, sagte sie zu Aaron, der sie zum Waschgang begleitete. Danach brachte Emily Aaron ins Bett und half Richard bei seinen physiotherapeutischen Übungen. Emilys Terminkalender war vollgestopft, aber sie war in einem Jahr viel effizienter darin geworden.

Werbung

Wenn es derzeit düster aussieht, verliere nicht die Hoffnung. Deine harte Arbeit wird sich am Ende auszahlen.

Ihr Weg zur Arbeit war die einzige Zeit, die sie für sich hatte, wo sie ihre Liebe zum Schreiben heimlich in ein albernes Spiel einfließen ließ. Abgesehen davon war sie zu einer Maschine geworden. Ihre Routine war das Einzige, woran sie dachte.

Aber das junge Paar im Bus zu sehen, erinnerte sie an James. Sie wurde daran erinnert, wie charmant er gewesen war, als er ihr den Antrag machte. Wie stolz er auf das große Haus gewesen war, das sie gekauft hatten. Wie glücklich er gewesen war, als Aaron geboren wurde.

Werbung

Der Wirbelsturm der Gefühle war etwas zu viel für Emily, sie brach zusammen und weinte im Bus, als hätte sie seit Jahren nicht mehr geweint. Bald folgte dem Kreischen der Bremsen das Zischen der sich öffnenden Türen. Emily sammelte sich und stieg an ihrer Haltestelle aus.

Während ihrer Schicht war Emily nicht die Maschine, zu der sie im Laufe der Jahre geworden war. Sie war den größten Teil des Tages in Gedanken versunken und hatte ein paar ungeschickte Episoden bei der Arbeit. Der Vorgesetzte bemerkte, dass Emily nicht in Bestform war und bat sie, für den Tag zu gehen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Werbung

Auf dem Rückweg grübelte Emily darüber nach, wie durcheinander ihr Leben geworden war.

“Das ist nicht fair. Das war nicht der Plan. Wie ist das so schief gelaufen? Wie kann ich das Ding am Laufen halten, ohne dass es kaputt geht? Was wird aus Aarons Zukunft?” Während der Busfahrt rasten die Gedanken in Emilys Kopf.

Als sie nach Hause kam, sah sie ein brandneues Auto mit einer Schleife daran. Sie dachte, dass jemand es versehentlich dort geparkt hatte. Aber sie war überrascht, Richard und Aaron lächelnd und hinter dem Auto wartend zu sehen.

"Was ist los?", plauderte Emily aus, gleichzeitig verwirrt und erschöpft.

Werbung

"Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Auto, Mama!", rief Aaron.

“Jetzt musst du dich nicht mehr jeden Tag damit abmühen, in drei Busse umzusteigen, um zur Arbeit zu kommen. Bitte schön!”, sagte Richard, als er Emily die Schlüssel übergab.

“Kann jemand das bitte erklären”, sagte Emily, während sie die Schlüssel zu einem brandneuen Buick Encore unter Tränen hielt.

Aaron und Richard umarmten Emily, als sie das Haus betraten. Richard erklärte Emily, dass sie sich schrecklich darüber gefühlt hatten, dass Emily kämpfen musste, um über die Runden zu kommen. Richard hatte ein ausgezeichnetes Verständnis von Automobilen und Technik. Aaron hingegen hatte das 3D-Modellieren aus Online-Tutorials gelernt. Er war im Allgemeinen gut in Computern.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Eines Tages, als Aaron von der Schule zurückgekommen war, hatte Richard vorgeschlagen, dass sie zusammenarbeiten und etwas Geld verdienen sollten, um Emily zu helfen. Aaron hatte vorgeschlagen, freiberuflich zu arbeiten und online nach Arbeit zu suchen. Aaron und Richard hatten ihre Fähigkeiten kombiniert und online 3D-Modelle von Autos für Kunden entworfen.

Werbung

Innerhalb weniger Monate hatten sie sich auf freiberuflichen Plattformen einen Namen gemacht und höher bezahlte Projekte bekommen. Da hatten sie beschlossen, eine Anzahlung zu leisten und ein Auto für Emily zu kaufen, damit sie etwas Zeit beim Pendeln sparen und sich auf ihre Leidenschaft für das Schreiben konzentrieren konnte.

Emily konnte nicht glauben, was ihr Sohn und Vater für sie getan hatten. Es war das erste Mal seit Jahren, dass Emily Hoffnung empfand. Sie umarmte Aaron und Richard und machte sich erfrischt daran, das Abendessen vorzubereiten.

Ein paar Jahre später wurden Emily, Aaron und Richard in einem großen Magazin für den Erfolg ihrer erfolgreichen Webserie “Die Abenteuer des Superspions James” gezeigt. Die Serie hatte kurze Episoden auf YouTube, in denen ein gewöhnlicher Mann ein geheimes Leben als Spion führte. Das Artwork wurde von Aaron gemacht, die Animation wurde von Richard choreographiert und die Episoden wurden von Emily geschrieben.

Werbung

Was lernen wir aus dieser Geschichte?

  • Familie kommt zuerst. Kümmere dich immer um deine Familienmitglieder. Emily übernahm die Leitung, sobald sie von der Krankheit ihres Vaters erfuhr. Außerdem änderte sie ihren Lebensstil nicht, da dies die Zukunft ihres Sohnes hätte beeinflussen können.
  • Wenn es derzeit düster aussieht, verliere nicht die Hoffnung. Deine harte Arbeit wird sich am Ende auszahlen. Emily tat ihr Bestes, um ein fürsorgliches Kind großzuziehen. Auch bei der Pflege ihres kranken Vaters ließ sie nichts unversucht. Am Ende erkannten sie ihre Liebe und ihren Einsatz und zahlten es ihr zurück, so gut sie konnten.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht diese Geschichte über einen kleinen Jungen gefallen, der beschließt, den Arbeitgeber seiner kämpfenden und überarbeiteten Mutter zu konfrontieren.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Mutter bittet älteres Ehepaar, im Park auf ihr Kind aufzupassen, und verschwindet spurlos – Story des Tages

02. Mai 2022

Frau findet heraus, dass ihre biologische Mutter, die sie in der Kälte ausgesetzt hat, nebenan wohnt - Story des Tages

17. April 2022

Ein Mann nähert sich einem weinenden kleinen Jungen auf der Straße: "Bring mich weg von ihnen", bittet der Junge - Story des Tages

19. Juni 2022

Frau erfährt mit ein Jahr Verspätung über den Tod der Großmutter und fordert ihren Anteil am Erbe – Story des Tages

25. April 2022