logo
twitter.com/TexasTribune  twitter.com/aurabogado
Quelle: twitter.com/TexasTribune twitter.com/aurabogado

Junge, 14, stirbt beim Versuch, Geld zu verdienen, um ein Haus für Mutter zu bauen – sie muss ihn stattdessen begraben

Edita Mesic
25. Aug. 2022
19:35
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Der 14-jährige Juan Wilmer Tepaz träumte davon, seiner Mutter ein schönes Haus zu bauen. Er war bereit, alles zu tun, um sein Ziel zu erreichen, bis sein Leben auf diesem Weg ein Ende fand.

Werbung

Die Unvorhersehbarkeit des Lebens bedeutet, dass man sich manchmal auf der harten Seite befindet. Es ist bedauerlich, wenn man zufällig in einer kleinen Stadt in einem Land geboren wird, das wirtschaftlich zu kämpfen hat und kaum Chancen für Entwicklung hat.

Obwohl Juan Wilmer Tulul Tepaz aus einem schlechten wirtschaftlichen Umfeld stammte, war es sicherlich nicht seine Schuld. Der 14-jährige Junge musste früher erwachsen werden, als er es sich vorgestellt hatte, und Wege finden, seiner Familie zu helfen.

Werbung

Wilmer, der bereit war, das Leben besser zu gestalten, wagte einen tapferen Schritt und beschloss, in die Vereinigten Staaten zu gehen und hart zu arbeiten, bis er seiner Mutter ein Haus bauen konnte. Das war das Versprechen dieses furchtlosen Jungen an seine Familie, bevor er am 27. Juni in San Antonio starb.

Wilmer stammte aus einem Dorf namens Tzucubal in der Gemeinde Nahualá. Er und seine Familie hatten ein Haus mit zwei Schlafzimmern, das nicht im besten Zustand war. Das Haus war ein Betonklotz mit einem Blechdach, von seinen Eltern und zweien seiner Geschwister bewohnt.

Eine Verwandte von Juan Wilmer Tepaz bei Wilmers Gedenkfeier im Jahr 2022. | Quelle: Getty Images

Eine Verwandte von Juan Wilmer Tepaz bei Wilmers Gedenkfeier im Jahr 2022. | Quelle: Getty Images

Werbung

Wilmers älterer Bruder war ebenfalls von zu Hause weggegangen, um einen besseren Job zu finden, der es ihm ermöglichte, Geld nach Hause zu schicken. Leider hat das nicht gut geklappt, weil er immense Schulden gemacht hatte, als er versuchte, eine Wohnung zu finden, an der er sich niederlassen konnte.

Als Wilmer erst in der sechsten Klasse war, hatte er die Schule verlassen müssen, um mit seinem Vater auf den Feldern zu arbeiten und zum Haushaltseinkommen beizutragen. Ein Arbeitstag brachte ihnen etwa 2,5-5 Euro pro Tag ein, was es weiterhin schwierig machte, sich um eine fünfköpfige Familie zu kümmern.

Deshalb wollte Wilmer ein besseres Leben gestallten und war bereit zu sterben, während er versuchte, dies zu erreichen. Magdalena Tepaz, Wilmers Mutter, sagte, sie habe ihn aufhalten wollen und habe ihn angefleht zu warten, bis er etwas älter sei, aber er sei fest entschlossen gewesen, sein Ziel zu erreichen.

Werbung
Die Familie von Juan Wilmer Tepaz steht hinter seinem errichteten Denkmal (Jahr 2022). | Quelle: Getty Images

Die Familie von Juan Wilmer Tepaz steht hinter seinem errichteten Denkmal (Jahr 2022). | Quelle: Getty Images

Wilmer stammte aus einem Teil Guatemalas, in dem laut einem Bericht aus dem Jahr 2020 84 % der Einwohner in Armut und 13 % in extremer Armut lebten.

Werbung

WILMERS LETZTE WORTE

Das letzte Mal, dass Magdalena von ihrem Sohn hörte, war, als er eine Sprachnachricht schickte, dass er gleich in einen Lastwagen einsteigen würde. Wilmer machte sogar ein Foto und bat seine Mutter, für ihn zu beten.

Am Boden zerstört durch den Verlust von Wilmer sagte Magdalena, sie habe den Schmerz nicht ertragen können, die Sprachaufnahme anzuhören und das letzte Foto ihres Sohnes anzusehen, also habe sie diese gelöscht. Magdalena weiß, dass dies eine Erinnerung sein wird, die sie nie vergessen wird.

Werbung

Wilmers Leichnam kam am 16. Juli in Tzucubal an. Während seiner Mahnwache trauerte eine Familie fünf Minuten von seinem Haus entfernt um ihren 17-jährigen Sohn, der ebenfalls in Texas starb.

Das Dorf Tzucubal begrub drei Jungs im Teenageralter: Juan Wilmer, Johny und Melvin. Die Tragödie von San Antonio war für die Einwohner wie eine dunkle Wolke; alle drei stiegen zusammen in den Lastwagen und kamen in Särgen nach Hause.

Ein Kind zu beerdigen ist der schlimmste Albtraum eines Elternteils, und am Abend von Wilmers Mahnwache trauerte Magdalena traditionell mit einem Schal um den Hals.

Das Bild, das Juan Wilmer seiner Mutter schickte, bevor er in den Lastwagen stieg. | Quelle: Getty Images

Das Bild, das Juan Wilmer seiner Mutter schickte, bevor er in den Lastwagen stieg. | Quelle: Getty Images

Werbung

Auch Wilmers Vater Manuel, der als stoischer Mann mit weniger Worte beschrieben wurde, konnte seine Gefühle nicht zurückhalten. Als er gebeten wurde, die Leiche seines Sohnes in Guatemala zu identifizieren, brach Manuel beim Anblick des leblosen Körpers zusammen.

Während sich die Familie Tepaz von ihrem 14-jährigen Sohn Wilmer verabschiedete, fürchtete sie auch um das Leben ihres 10-jährigen Sohnes.

Als Wilmers Leiche nach Hause kam, klammerte sich Manuel an den Sarg, als hätte er nicht glauben können, dass die Leiche seines Sohnes darin lag. Er hätte sich gewünscht, jemand anderes läge in dem Sarg.

WILMERS BEERDIGUNG

Werbung

Wilmer war ein junger Mann mit vielen Talenten und ein geschätztes Mitglied der Gemeinschaft gewesen. Der 14-Jährige war auch Mitglied der Tzucubal-Fußballmannschaft gewesen und hatte mit ihr in anderen Gemeinden gespielt.

Juan Tepaz, Großvater von Juan Wilmer Tepaz, in Guatemala im Jahr 2022. | Quelle: Getty Images

Juan Tepaz, Großvater von Juan Wilmer Tepaz, in Guatemala im Jahr 2022. | Quelle: Getty Images

Werbung

Wilmer stand an der Spitze der Veränderung; eines der denkwürdigsten und letzten Tore, die er erzielt hatte, war während der Abschlussturniere zur Einweihung eines Abwassersystems im Xola-Viertel von Tzucubal.

Sein Sarg war mit seiner Fußballausrüstung, zwei neuen Fußbällen und Turnschuhen geschmückt. Traditionsgemäß wird man immer mit seinen Habseligkeiten beerdigt, und Wilmers Sammlung wurde in zwei Säcke gelegt.

Am Morgen des 18. Juli marschierten 300 Mitglieder der Gemeinde, um sich von Wilmer und all den Menschen zu verabschieden, die während der Tragödie von San Antonio ums Leben gekommen waren. Die Menschen sangen mit schmerzerfüllten Stimmen; eines der Lieder handelte von einem Mann, der seinen Vater verließ, um die Grenze zu überqueren, um für ein besseres Leben zu kämpfen.

Werbung
Der Verwandte von Juan Wilmer Tepaz mit einem Bild von Wilmer im Hintergrund in Guatemala im Jahr 2022. | Quelle: Getty Images

Der Verwandte von Juan Wilmer Tepaz mit einem Bild von Wilmer im Hintergrund in Guatemala im Jahr 2022. | Quelle: Getty Images

Wilmers Beerdigung wurde durch den Beitrag der Dorfbewohner, seiner Familie und einiger in Texas lebender guatemaltekischer Bürger ermöglicht. Der Gemeinschaftscharakter des guatemaltekischen Volkes setzte sich sogar über die Grenzen hinweg durch.

Werbung

Während sich die Familie Tepaz von ihrem 14-jährigen Sohn Wilmer verabschiedet, fürchten sie auch um das Leben ihres 10-Jährigen, der bereits Interesse bekundet hat, in die Fußstapfen seiner Brüder zu treten, sobald er 15 wird.

Juan Wilmers Großvater in Guatemala im Jahr 2022. | Quelle: Getty Images

Juan Wilmers Großvater in Guatemala im Jahr 2022. | Quelle: Getty Images

Werbung

Qualvolle und harte Arbeit existiert in der gesamten Familie Tepaz; die Kinder wollen schließlich dieselben Ziele erreichen wie ihre älteren Brüder, um ein besseres Leben für sich und ihre Lieben zu schaffen.

Magdalena sagte, sie habe sich entschieden, den Schmerz über den Verlust ihres Sohnes mit Gott an ihrer Seite zu heilen, weil sie ihm auch vertraute, als Wilmer in diesen Lastwagen stieg.

Was Magdalena und Manuel erlebt haben, ist ein unvorstellbarer Schmerz. Die Beerdigung des Kindes kann nie eine leichte Aufgabe sein, und wir werden die Familie Tepaz weiterhin in unseren Gedanken und Gebeten halten.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Jahre nach dem Tod des Künstlers wird sein Sohn obdachlos und findet sein Gemälde in einem Müllcontainer - Story des Tages

29. April 2022

Alte Frau adoptiert verlorenen kleinen Jungen mit Zettel in der Tasche, seine Mutter kehrt nach 13 Jahren zurück - Story des Tages

09. April 2022

Nach dem Tod ihres Mannes kriegt Witwe Job als Haushälterin in Haus reicher Frau und sieht ihn dort – Story des Tages

12. Mai 2022

Nach dem Tod des Ehemanns des Millionärs muss die alte Witwe in einem schmutzigen alten Wohnwagen leben – Story des Tages

06. Juni 2022