logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Älterer Lehrer wird nach Streit mit Mutter des Schülers gefeuert, sie bittet ihn einen Monat später, wiederzukommen – Story des Tages

Ankita Gulati
30. Juni 2022
11:40
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Die Mutter eines Schülers ist empört, weil sie der Meinung ist, dass einer der Lehrer ihren geliebten Sohn zu sehr fordert, und lässt ihn feuern – dann sieht sie seine Noten.

Werbung

Mathilda Schubert war wütend. Sie schaute auf die Notizen, die auf den Rand des letzten naturwissenschaftlichen Tests ihres Sohnes Mark gekritzelt waren, und biss sich auf die Lippen. “Du musst deine Antworten gut durchdenken”, stand in einer Notiz. Eine andere lautete: "Du kannst es besser machen!"

Die Endnote ihres Sohnes war eine 4, nicht gerade ein brillantes Ergebnis, besonders wenn man bedachte, wie hart sie ihn für die Prüfung lernen gesehen hatte! Mathilda würde es richten und wenn es das Letzte war, was sie tat!

Sie rief die Schule an und bat um einen Termin mit Marks Naturwissenschaftslehrer. Sie hatte ihn noch nicht getroffen, da Mark erst vor kurzem in seine Klasse gekommen war, aber sie hielt nicht viel von seinen Methoden oder seinen Ergebnissen.

Werbung

Jeden Tag hatte Mark riesige Mengen an naturwissenschaftlichen Hausaufgaben und Überarbeitungen, einige davon aus den letzten zwei Jahren! "Was ist das, Mark?", fragte sie.

Mark sah verlegen aus. “Herr Ackermann sagt, dass ich einige Grundprinzipien aus der 8. und 7. Klasse nicht verstehe und dass, wenn ich nicht aufhole …”

Denk nach, bevor du handelst.

"Ehrlich Mark!", sagte Mathilda. “Letztes Jahr warst du bei Frau Camps ganz gut! Du hast eine 2 bekommen!”

Als Mathilda drei Tage später zu ihrem Treffen mit Herrn Ackermann in die Schule ging, war sie auf dem Kriegspfad. Herr Ackermann entpuppte sich als großer, dünner Mann Ende sechzig mit freundlichem Gesicht.

Werbung

“Guten Tag”, sagte er, "Sie müssen Marks Mutter sein."

Herr Ackermann gab Mark viele Hausaufgaben. | Quelle: Unsplash

Herr Ackermann gab Mark viele Hausaufgaben. | Quelle: Unsplash

Mathilda streckte steif die Hand aus und sagte: “Und Sie sind Herr Ackermann, Marks Naturwissenschaftslehrer. Ich muss Ihnen sagen, ich mag Ihre Methoden nicht.”

Werbung

Herr Ackermann zog die Augenbrauen hoch. "Meine Methoden?", fragte er verwirrt. "Ich verstehe nicht, was Sie meinen!"

Mathilda zog einen Stapel Papiere heraus und wedelte damit empört unter Herrn Ackermanns Nase herum. “Schauen Sie sich das an! Mein Sohn verbringt STUNDEN damit, Lehrbücher der 7. und 8. Klasse zu studieren und Übungen zu machen! Er ist in der 9. Klasse! Und er muss immer noch DIESE Hausaufgaben machen! Sie überfordern meinen Jungen! Akademisch und sportlich hat er viel zu tun. Und es ist nicht so, dass er gute Noten bekommt. Er arbeitet hart und bekommt eine 4? Wie wirken sich die ganzen Aufgaben, die Sie ihm geben, auf seine Noten aus? SCHLECHT!”

Herr Ackermann schüttelte den Kopf. “Frau Schubert”, sagte er ruhig, "Sie verstehen nicht. Wissenschaft zu lernen ist wie eine Pyramide zu bauen. Wenn die Blöcke an der Basis nicht fest sind, dann wird wahrscheinlich jeder Stein, den Sie darauf legen, einfach umfallen. Das ist es, was mit Mark passiert. Er ist ein aufgeweckter, fleißiger Junge, und ich weiß, dass er Meeresbiologe werden möchte..."

Werbung
Marks Mutter war sehr aufgebracht. | Quelle: Unsplash

Marks Mutter war sehr aufgebracht. | Quelle: Unsplash

“Naturwissenschaft ist unerlässlich. Wo er bei seiner Arbeit in der 9. Klasse zu kurz kommt, sind Konzepte, die er vor zwei Jahren hätte beherrschen sollen. Dabei versuche ich ihm zu helfen.”

Werbung

"Das ist Unsinn!", rief Mathilda. "Ich habe seine Testergebnisse der letzten zwei Jahre gesehen. Er stand auf 2 und 2+, weil Frau Camps eine großartige Lehrerin war. Er hat schlechtere Ergebnisse bei Ihnen, weil Sie es NICHT sind!"

Herr Ackermann schüttelte den Kopf. “Sehen Sie, Frau Schubert”, erklärte er, “einige Lehrer bringen die Kinder dazu, die Lehrbücher auswendig zu lernen. Das bedeutet, dass es AUSSIEHT, als würden sie es gut machen, aber sie plappern nur nach. Sie verstehen die zugrunde liegenden Konzepte nicht. Wenn sie es in einem anderen Kontext anwenden müssen, können sie es nicht.”

"Also sagen Sie jetzt, Frau Camps hat ihre Arbeit nicht gemacht?", schrie Mathilda. "Alle anderen sind schlechte Lehrer und Sie sind der Beste?"

Werbung
"Wissenschaft zu verstehen ist wie eine Pyramide zu bauen." | Quelle: Unsplash

"Wissenschaft zu verstehen ist wie eine Pyramide zu bauen." | Quelle: Unsplash

"Nein", rief Herr Ackermann, "Frau Schubert..."

"Sie sollten im Ruhestand sein!", schrie Mathilda. “Sie sind auf dem absteigenden Ast und veraltet, und Ihre Unterrichtsmethoden sind es auch! Ich gehe zum Schulleiter und ich werde Sie FEUERN lassen!”

Werbung

Am nächsten Nachmittag wurde Herr Ackermann zu einer Besprechung ins Büro des Schulleiters gerufen. "Ben", sagte der Schulleiter zu Herrn Ackermann, "ich hatte eine Beschwerde von Frau Schubert..."

Herr Ackermann seufzte. “Sie hat mit mir gesprochen”, sagte er, “sie sagt, ich überarbeite den Jungen …”

Der Schulleiter putzte seine Brille. “Ben, das ist nicht der erste Elternteil, der sich so beschwert …”

“Ich weiß”, sagte Herr Ackermann, "aber Sie wissen, was mit diesen Kindern passieren wird! Sie werden zu kurz kommen!"

Der Schulleiter riet Herrn Ackermann, sich zurückzuziehen. | Quelle: Pexels

Der Schulleiter riet Herrn Ackermann, sich zurückzuziehen. | Quelle: Pexels

Werbung

“Ich denke, es ist Zeit für dich, in Rente zu gehen, Ben”, sagte der Schulleiter, "die Zeiten haben sich geändert. Früher war das Intellektuelle alles. Jetzt müssen die Kinder Sport treiben, sozial aktiv sein..."

“Und diejenigen, die ganz gescheit sind, kriegen das hin”, sagte Herr Ackermann, “aber die guten, mittelmäßigen Kinder wie Mark werden das nicht. Sie brauchen mehr Hilfe, sie müssen härter arbeiten.”

Der Schulleiter schüttelte nur den Kopf. “Es ist Zeit, Ben. Zieh dich zurück, genieße dein Leben”, sagte er.

Also ging Herr Ackermann, der das Unterrichten geliebt hatte, in den Ruhestand, und eine Woche später stellte der Schulleiter einen neuen Naturwissenschaftslehrer ein, Herrn Ziegler. Herr Ziegler war jung und cool und lustig.

Werbung

Mark und alle seine Freunde liebten Herrn Ziegler, aber als die Ergebnisse des Semesters herauskamen, war Mathilda überhaupt nicht erfreut. "Note 5?", schnappte sie nach Luft, "du hast eine 5 bekommen? Aber du hast gelernt, ich habe dich gesehen! Was ist schief gelaufen?"

Mark hatte Tränen in den Augen. “Mein Verstand wurde leer, Mama”, flüsterte er, “Herr Ackermann ist die Aufgaben nach dem Unterricht immer mit mir durchgegangen, damit ich es verstanden habe, aber Herr Ziegler macht das nicht.”

Der neue Lehrer kümmerte sich nicht so sehr um die Kinder, wie Herr Ackermann tat. | Quelle: Unsplash

Der neue Lehrer kümmerte sich nicht so sehr um die Kinder, wie Herr Ackermann tat. | Quelle: Unsplash

Werbung

“Einige der alten Sachen habe ich gekannt, aber die neuen Sachen, die Herr Ziegler uns beigebracht hat, habe ich nicht gekannt.”

"Herr Ackermann...", flüsterte Mathilda, "aber er hat dir so viele Hausaufgaben gegeben..."

“Er wusste, dass ich mehr lernen musste”, sagte Mark, "er hat mir sehr geholfen. Ich vermisse ihn sehr..."

Am nächsten Tag rief Mathilda den Schulleiter an und er sagte ihr sehr kalt, dass er nichts mit Herrn Zieglers Methoden zu tun habe und dass SIE mit dem ausgezeichneten Herrn Ackermann nicht zufrieden gewesen sei. Wenn er fort sei, betonte der Schulleiter, sei Mathilda selbst schuld! Mathilda bat sehr demütig um die Kontaktdaten von Herrn Ackermann.

Werbung

Einen Monat, nachdem sie ihn hatte feuern lassen, tauchte Mathilda mit einem großen Blumenstrauß und einem entschuldigenden Gesichtsausdruck bei Herrn Ackermann auf. “Herr Ackermann”, sagte sie, "ich schulde Ihnen eine Entschuldigung..."

Mathilda entschuldigte sich bei Herrn Ackermann und bat ihn, wiederzukommen. | Quelle: Unsplash

Mathilda entschuldigte sich bei Herrn Ackermann und bat ihn, wiederzukommen. | Quelle: Unsplash

Werbung

"Nun", sagte Herr Ackermann, "ich muss IHNEN danken! Meine Frau und ich gehen auf eine Kreuzfahrt um die Welt."

“Aber bitte”, keuchte Mathilda, "bitte kommen Sie zurück! Mark braucht Sie!"

“Frau Schubert”, sagte Herr Ackermann sanft, “darüber hätten Sie nachdenken sollen, bevor Sie mich in den Ruhestand gezwungen haben. Jetzt habe ich entdeckt, dass ich es wirklich genieße, frei und selbständig zu sein und Zeit mit meiner Frau zu verbringen. Ihr Junge ist ein guter, fleißiger Junge, aber er braucht ein wenig Hilfe. Ich Ich würde Ihnen raten, ihn auf eine Schule mit einer besseren naturwissenschaftlichen Abteilung zu verlegen und einen Tutor einzustellen. Er wird in Ordnung sein!”

Werbung

Und genau das musste Mathilda tun. Mark ging auf eine neue Schule und er hatte einen Nachhilfelehrer für Mathematik und Naturwissenschaften und er war sehr gut. Mathilda vergaß nie, was sie von Herrn Ackermann gelernt hatte.

Mathilda besorgte Mark einen Nachhilfelehrer für Naturwissenschaften und Mathematik. | Quelle: Pexels

Mathilda besorgte Mark einen Nachhilfelehrer für Naturwissenschaften und Mathematik. | Quelle: Pexels

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Denk nach, bevor du handelst. Mathilda war irritiert darüber, dass Herr Ackermann Mark zusätzliche Hausaufgaben gab, und forderte den Schulleiter sofort auf, ihn zu entlassen – eine Tat, die sie bitter bereute.
  • Arbeite hart und du kannst alles tun, was du dir in den Kopf setzt. Herr Ackermann brachte Mark bei, dass er seinen Traum, Meeresbiologe zu werden, verwirklichen konnte, wenn er hart genug arbeitete.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir diese Geschichte über drei Schulfreunde gefallen, die schockiert sind, als ihr Lieblingslehrer, der ihnen das Gitarrenspielen beigebracht hat, gefeuert wird und sehr krank wird.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Reicher Schuljunge bemerkt, dass seine Lehrerin nach dem Unterricht ein verlassenes Haus besucht und beschließt, ihr zu folgen - Story des Tages

22. Mai 2022

Mann besucht das Haus seines verstorbenen Vaters und sieht dort sein Kinderfahrrad in einem fast perfekten Zustand – Story des Tages

06. Juni 2022

Millionärssohn bietet Mädchen, das als Putzfrau arbeitet, an, für eine Stunde seine Frau zu werden - Story des Tages

10. April 2022

Mann, der seinen alten Vater seit 17 Jahren nicht mehr gesehen hat, besucht ihn und sieht sein zerstörtes Haus - Story des Tages

26. März 2022