logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Mädchen kündigt Eltern Schwangerschaft an, Mutter wirft sie aus dem Haus und verliert später alles, was sie hat – Story des Tages

Ankita Gulati
22. Juni 2022
17:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Charlotte kehrte von der Uni zu ihren Eltern nach Hause zurück und war schwanger. Ihr Vater Daniel wollte ihr helfen, aber ihre Mutter Agnes war wütend. Sie verursachte einen Skandal und warf alle raus. Doch die Konsequenzen ihres Handelns wurden ihr erst viel später bewusst.

"Charlotte! Was machst du hier?", sagte ihr Vater Daniel, als er seiner 19-jährigen Tochter, die vom College zu Besuch war, die Tür öffnete. Sie lebten in Berlin, aber Charlotte studierte an der Technischen Universität München, also war sie ziemlich weit weg von ihnen.

"Hey Papa. Kann ich reinkommen?", antwortete sie. Draußen regnete es, aber es war überhaupt nicht kalt, also fand er es seltsam, dass Charlotte ihre Schulter rieb. Ihr gesamtes Verhalten deutete auf Nervosität, Sorge und etwas hin, was er nicht ganz fassen konnte. Aber natürlich war dies ihr Zuhause. Sie war immer willkommen.

“Natürlich, Liebling. Komm rein”, sagte er. "Agnes! Charlotte ist hier!"

Endlich hatte Daniel etwas zu sagen. “Eigentlich kann ich ihr glauben. Was ich nicht glauben kann, war deine Einstellung oder was du gesagt hast. Bist du unglücklich?”

Seine Frau kam aus ihrem Schlafzimmer herunter und freute sich, ihre Tochter zu sehen. Sie hatten sie seit den Weihnachtsferien nicht mehr gesehen und hatten sie nicht so bald erwartet. Es war eine angenehme Überraschung.

Agnes fing an, darüber zu reden, Charlottes Lieblingsessen zu machen, aber Charlotte bat sie, sich für eine Sekunde an den Esstisch zu setzen. “Ich habe etwas Ernstes mit euch zu besprechen. Und es wird nicht einfach”, begann sie.

“Was ist los, Charlotte? Ist die Uni zu schwer? Du kannst jederzeit hierher wechseln. Es gibt viele Möglichkeiten, solange du dich nicht entscheidest, abzubrechen”, warf Agnes ein, aber Daniel griff nach ihrer Hand.

“Lass sie reden und wir finden Lösungen”, sagte er ihnen beiden ruhig.

Charlotte atmete tief durch, bevor sie ihre Neuigkeiten aussprach. “Ich bin schwanger. Der Vater will nichts mit dem Baby zu tun haben, also werde ich ein Jahr von der Universität freinehmen, um das Baby zu bekommen, und dann werde ich sehen, ob ich zurückkomme.”

Als er die Offenbarung seiner Tochter hörte, dachte Daniel an seine eigene Zeit am College zurück, als etwas Ähnliches geschah. | Quelle: Pexels

Als er die Offenbarung seiner Tochter hörte, dachte Daniel an seine eigene Zeit am College zurück, als etwas Ähnliches geschah. | Quelle: Pexels

Daniel nahm die Neuigkeiten gelassen auf und dachte zurück, wie sie mit Charlotte schwanger geworden waren. Es war unter ähnlichen Umständen geschehen, außer, dass er da angewesen war, Agnes geheiratet hatte und ihr alles zur Verfügung gestellt hatte. Agnes war nie wieder zur Uni zurückgekehrt und war Hausfrau geworden, weil er bereits einen Abschluss und einen guten Job hatte.

Jetzt machte sich Daniel Sorgen um seine Tochter, da der Vater sich nicht meldete, aber er wusste, dass sie das gemeinsam durchstehen würden. Er wollte ihr gerade sagen, dass sie ihre Unterstützung hatte, als Agnes von ihrem Sitz aufsprang und schrie.

“WAS ZUR HÖLLE DENKST DU? NEIN! DAS PASSIERT ABSOLUT NICHT! DU VERLÄSST DIE UNI NICHT!”

“Agnes, setz dich und beruhige dich. Lass uns reden”, unterbrach Daniel sie.

“Mama, bitte⁠—”

“NEIN! ICH WERDE MICH NICHT BERUHIGEN. DU VERLÄSST DIE UNI NICHT. DU MUSST DAS BABY LOSWERDEN!”, schrie sie weiter.

"Agnes! Du glaubst nicht an so was!"

"ES IST NICHT WICHTIG! SIE WIRD IHR LEBEN NICHT WEGWERFEN, WIE ICH ES GETAN HABE!", schrie Agnes, aber ihre Augen füllten sich mit Tränen und ihre Stimme wurde deutlich leiser. "Verstehst du nicht? Ich will dieses Leben nicht für dich! Eine einfache Hausfrau... abhängig von ihrem Mann für alles... Du musst es loswerden! Schnell! Wir machen einen Termin aus!"

Charlotte konnte die Reaktion ihrer Mutter nicht glauben und sagte ihr, dass sie sich bereits entschieden hatte. | Quelle: Pexels

Charlotte konnte die Reaktion ihrer Mutter nicht glauben und sagte ihr, dass sie sich bereits entschieden hatte. | Quelle: Pexels

“Mama! Nein! Ich behalte es. Ich habe das schon entschieden”, widersprach Charlotte und Agnes fing wieder an zu schreien.

“DANN BIST DU IN DIESEM HAUS NICHT MEHR WILLKOMMEN! ICH WERDE HIER KEIN UNEHELICHES KIND HABEN UND ZUSEHEN, WIE DU DEIN LEBEN VERSCHWENDEST! GEH RAUS! RAUS JETZT!”

Charlotte starrte ihre Mutter ungläubig mit offenem Mund an und sah ihren Vater an, der seine Frau genauso aufmerksam beobachtete, aber sie konnte sehen, dass auch er sich Sorgen machte. Sie wollte dieses Gespräch nicht fortsetzen. Sie war sich ihrer Entscheidungen sicher, und wenn sie sie nicht unterstützten, war das in Ordnung für sie.

“In Ordnung”, sagte sie, schnappte sich ihre Taschen und ging zur Tür, um zu gehen.

Als sich die Tür hinter ihr schloss, tobte Agnes erneut. "Kannst du ihr glauben?"

Endlich hatte Daniel etwas zu sagen. “Eigentlich kann ich ihr glauben. Was ich nicht glauben kann, war deine Einstellung oder was du gesagt hast. Bist du unglücklich? Wir haben ein tolles Leben geführt!”

“Es ist nicht das, was ich für sie will. Ich will mehr für sie! Sie kann das nicht! Sie kann dieses Baby nicht bekommen. Es ist nicht richtig, ihr Leben so zu verbringen, wie ich es getan habe, nur verschwendet”, ergänzte Agnes

Als Daniel erkannte, dass seine Frau ihre Meinung nicht ändern und vielleicht sogar Charlotte aus ihrem Leben ausschließen würde, nur weil sie ihre eigenen Entscheidungen getroffen hatte, verließ Daniel den Raum, um seine Koffer zu packen. Er rief seine Tochter an und bat sie, ihn irgendwo zu treffen.

Daniel mietete eine Wohnung für sie, und Charlotte hatte fortan seine volle Unterstützung. | Quelle: Pexels

Daniel mietete eine Wohnung für sie, und Charlotte hatte fortan seine volle Unterstützung. | Quelle: Pexels

Sie bekamen ein Hotelzimmer für die Nacht und schon bald mietete Daniel eine kleine Wohnung für sie und versicherte Charlotte, dass er da sein würde, um sie so gut wie möglich zu unterstützen. Charlotte war ihm so dankbar.

Daniel reichte bald darauf die Scheidung ein, obwohl Agnes mehrmals versuchte, ihm dies auszureden. Er weigerte sich zuzuhören, weil sie sich weigerte, sich bei ihrer Tochter zu entschuldigen.

Infolge der Scheidung mussten sie ihr Haus verkaufen, das sie nach der Heirat erworben hatten. Der Betrag wurde halbiert, aber Daniel musste Agnes Unterhalt zahlen, da sie nie gearbeitet hatte.

Damit war er einverstanden. Geld bedeutete ihm nichts. Alles, was er wollte, war, für seine Tochter und sein zukünftiges Enkelkind da zu sein. Soweit er wusste, musste Agnes eine Wohnung mieten und allein leben.

Monate vergingen und Charlotte gebar einen Sohn, Matthias, und Daniel begleitete sie während der gesamten Erfahrung, die genauso schön war wie bei ihrer Geburt.

Mehr Zeit verging und er fing an, Updates ihrer Tage mit dem Baby zu posten. Dank seiner Unterstützung wechselte Charlotte an eine Universität in Berlin und begann, Abendkurse zu besuchen, während Daniel nach der Arbeit auf das Baby aufpasste.

Daniel unterstützte Charlottes Entscheidung bezüglich Agnes und konzentrierte sich ganz darauf, Matthias zu helfen. | Quelle: Pexels

Daniel unterstützte Charlottes Entscheidung bezüglich Agnes und konzentrierte sich ganz darauf, Matthias zu helfen. | Quelle: Pexels

Irgendwann versuchte Agnes endlich, sie zu erreichen. Sie wollte mit ihnen Kontakt aufnehmen und ihren Enkel kennenlernen, aber Charlotte wollte überhaupt nicht mit ihr kommunizieren.

“Papa, sie hat mich aus dem Haus geworfen. Alles nur, weil sie die Entscheidungen, die ich für mein Leben getroffen habe, nicht akzeptieren konnte”, erklärte sie.

“Ich unterstütze dich zu 100%. Das ist allein deine Entscheidung und sie ist nicht länger meine Frau”, antwortete Daniel, zuckte mit den Schultern und konzentrierte sich wieder darauf, mit Matthias zu spielen.

***

Als Agnes die Nachricht ihrer Tochter auf Facebook gelesen hatte, in der sie ihre Anfrage ablehnte, lief ihr eine Träne aus den Augen. Aber sie wischte sie schnell weg. Ihr Ego wollte nicht alles anerkennen, was sie falsch gemacht hatte. Sie sah von ihrem Laptop auf, starrte auf die einfache Wohnung, die sie mietete, und sie erkannte ihr Leben nicht mehr wieder.

Früher war ihr Haus warm und fröhlich gewesen. Ihre Tochter hatte sie oft angerufen und um Rat gebeten. Und Daniel war eine starke Säule gewesen, unermüdlich in seinen Bemühungen als Unterstützungssystem. Sie hatte sie beide verloren und infolgedessen alles.

Agnes sah sich in ihrer Wohnung um und erkannte, dass sie alles, was wirklich wichtig war, für immer verloren hatte. | Quelle: Pexels

Agnes sah sich in ihrer Wohnung um und erkannte, dass sie alles, was wirklich wichtig war, für immer verloren hatte. | Quelle: Pexels

Es schien, als würde sie ihren Enkel nie treffen, nur weil sie anfangs so schlecht reagiert hatte. Sie wünschte, sie hätte ihre Worte sorgfältig abgewogen und sich rechtzeitig entschuldigt, um das alles zu beenden. Aber manchmal bekommt man keine zweite Chance.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Alle Handlungen haben Konsequenzen, also denk sorgfältig nach, bevor du etwas tust, das du bereuen könntest. Agnes warf ihre Tochter aus dem Haus und verlor alles Wichtige im Leben. Mit diesem Bedauern würde sie ewig leben müssen.
  • Du kannst deine Kinder nur anleiten, aber sie können Entscheidungen über ihr Leben treffen. Charlotte war sich ihrer Entscheidungen sicher, als sie ihren Eltern von der Geburt des Babys erzählte, aber Agnes wollte sie kontrollieren und sie dazu bringen, etwas gegen ihren Willen zu tun. Diese Reaktion ging nach hinten los und ruinierte ihre Beziehung für immer.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir diese Geschichte über ein 18-jähriges Mädchen gefallen, das ihren neugeborenen Sohn zur Adoption freigibt, und das Baby verschwindet am nächsten Tag aus dem Krankenhaus.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Frau übergibt Kind in Omas Obhut und verschwindet, kehrt zurück, wenn Sohn erwachsen ist – Story des Tages

24. Mai 2022

Mann wirft seine 60-jährige Frau aus dem Haus, nachdem er erfahren hat, dass sie mit Drillingen schwanger ist - Story des Tages

29. Mai 2022

87-jähriger Mann kehrt aus Krankenhaus nach Hause zurück und sieht, dass seine Sachen aus dem Haus entfernt worden waren – Story des Tages

03. Juni 2022

Papa, bist du wegen mir gekommen?' Fragt das kleine Waisenmädchen den Mann, der sie zum ersten Mal sieht - Story des Tages

27. Februar 2022

Nach dem Tod des Ehemanns des Millionärs muss die alte Witwe in einem schmutzigen alten Wohnwagen leben – Story des Tages

06. Juni 2022

Millionär schließt Kinder von dem Testament aus und hinterlässt obdachlosen Drillingen das Erbe – Story des Tages

25. März 2022

Waisenjunge findet abgenutzten Rucksack in verlassenem Haus und erfährt, dass er seiner vermissten Mutter gehört – Story des Tages

16. Mai 2022

Der Sohn eines Millionärs schmeißt seine Frau und Baby in die Kälte raus und verliert am nächsten Tag sein Erbe – Story des Tages

01. März 2022

Sohn schickt 80-jährige Mutter ins Pflegeheim, findet sie Jahre später dort nicht – Story des Tages

16. Mai 2022

16 Jahre nach dem Verschwinden des Vaters findet Mädchen einen Umschlag voller Geld und einen Zettel unter der Tür – Story des Tages

09. März 2022

Mann verlässt Ehefrau mit neugeborenen Drillingen, wenige Jahre später treffen sie sich zufällig wieder – Story des Tages

22. März 2022

Frau sucht nach leiblichen Eltern, die sie bei der Geburt verlassen haben, nur ihr Vater kommt ihr entgegen – Story des Tages

02. Juni 2022

Kleines Mädchen bittet unbekannten Mann um Hilfe bei der Suche nach ihrem Vater und gibt ihm eine Notiz mit seiner eigenen Adresse – Story des Tages

11. Mai 2022

18-jährige Tänzerin nimmt ihren Eltern das 3-Millionen-Euro-Preisgeld weg, nachdem sie sie gedrängt haben, ihr Baby loszuwerden - Story des Tages

26. Februar 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited