logo
Youtube.com/WCCO - Youtube.com/CBS Minnesota
Quelle: Youtube.com/WCCO - Youtube.com/CBS Minnesota

Eine Frau, die mit Zwillingen schwanger ist, wird aus dem Restaurant geworfen, nachdem die Kellnerin ihren Bauch gesehen hat

Maren Zimmermann
28. Mai 2022
11:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Im Jahr 2017 wollte eine im siebten Monat schwangere Frau mit ihrer Familie in einem Restaurant in Marysville, Washington, zu Abend essen. Plötzlich wurde sie von einer Kellnerin daran gehindert, das Lokal zu betreten.

Werbung

Charisha Gobin war mit Zwillingen schwanger, als das Restaurant ihr nach einem Blick auf ihren Bauch den Zutritt verweigerte. Sie war wütend, als sie erfuhr, warum man sie aufgehalten hatte.

Nach dem seltsamen Vorfall postete Gobin auf Facebook ein Bild von sich vor dem Restaurant. Die Leute waren schockiert, als sie erfuhren, warum das Restaurant sich weigerte, sie zu bewirten.

Ein Restaurant verweigerte einer im 7. Monat schwangeren Frau die Bedienung. | Quelle: YouTube/CBS News

Werbung

EIN TAG MIT DER FAMILIE

Gobin entschied sich, an einem Sonntagabend mit ihrer Familie im Buzz Inn Steakhouse in Marysville, Washington, zu speisen. Sie freute sich darauf, den Abend zu genießen.

Eine Kellnerin hielt sie jedoch davon ab, hineinzugehen, und schaute auf ihren vorstehenden Bauch, den ihr schwarzes Crop Top nicht verbergen konnte. Sie sagte:

"Es tut mir leid, Sie dürfen mit diesem Shirt nicht hier sein."

Gobin war sich nicht sicher, ob die Kellnerin es ernst meinte, also fragte sie sie, ob sie einen Scherz mit ihr machen würde. Zu ihrer Überraschung sagte die Kellnerin, dass sie es ernst meinte.

Werbung

Gobin war mit ihrer Familie zum Abendessen unterwegs, als der seltsame Vorfall passierte. | Quelle: YouTube/CBS News

SIE VERSTIESS GEGEN IHRE KLEIDERORDNUNG

Die Kellnerin erzählte ihr, dass das Restaurant eine Richtlinie habe, die besage, dass Leuten, die ohne Shirt oder ohne Schuhe kommen, kein Essen serviert werde.

Werbung

Sie postete ein Foto von sich auf Facebook, das sie vor dem Restaurant gemacht hatte.

Die Restaurantleitung hatte die Regel aufgestellt, weil sie mit den Gesundheitsvorschriften übereinstimmte. Die Kellnerin sagte Gobin, dass sie niemanden mit einem Crop-Top ins Restaurant lassen würde.

Die Kellnerin sagte ihr, sie habe gegen die Kleiderordnung verstoßen. | Quelle: YouTube/CBS News

Werbung

SIE WAR WÜTEND

Als die Kellnerin ihr sagte, dass sie sie nicht in das Restaurant lassen würde, marschierte die schwangere Frau vom Eingang weg, weil sie die Demütigung nicht ertragen konnte. Sie sagte:

"Nur weil mein Bauch größer war und herausstach. Aber wenn es jemand anderes gewesen wäre, glaube ich nicht, dass es irgendwelche Probleme gegeben hätte."

Auf Facebook postete sie ein Foto von sich, das sie vor dem Restaurant aufgenommen hatte. Sie stand dort in einem schwarzen Crop-Top und einem langen Rock.

Das Buzz Inn Steakhouse weigerte sich, sie zu bedienen. | Quelle: YouTube/CBS News

Werbung

Gobin wollte allen zeigen, was sie anhatte, weil sie der Meinung war, dass sie sich anständig gekleidet hatte und das Restaurant ihr hätte erlauben sollen, drinnen zu essen.

Nachdem sie das Buzz Inn Steakhouse verlassen hatte, fuhr Gobin mit ihrer Familie zu einem anderen Restaurant, wo das Personal ihr den Service nicht verweigerte. Sie erinnerte sich:

"Ich hatte ein Shirt an. Es hatte Ärmel. Ich hatte nicht einmal ein Dekolleté."

Sie fand, dass ihre Kleidung nicht unangemessen war. | Quelle: YouTube/CBS News

Werbung

VIELE MENSCHEN UNTERSTÜTZTEN SIE

Die schwangere Mutter konnte nicht verstehen, warum ihr Crop-Top nicht als Shirt galt. Sie hatte das Gefühl, dass das Restaurantpersonal ein Problem mit ihrem Bauch gehabt hätte.

Viele Menschen unterstützten die Mutter, nachdem sie ihren Facebook-Post gelesen hatten. Sie waren der Meinung, dass das Restaurantpersonal sie falsch behandelt hatte und dass ihre Kleidung in Ordnung war.

Gobin war überwältigt, nachdem sie die Kommentare unter ihrem Beitrag gelesen hatte. Sie hatte nicht erwartet, dass so viele Menschen sie unterstützen und verstehen würden, dass sie für ihren Körper beschämt worden war. Sie sagte:

Werbung

"Es ist ziemlich lächerlich, dass ich überhaupt beschämt wurde."

DAS RESTAURANT ENTSCHULDIGTE SICH

Das Buzz Inn Steakhouse entschuldigte sich im Namen seiner Mitarbeiterin, die seit 20 Jahren für das Restaurant arbeitet. Sie sagten, sie hätten keine Regeln aufgestellt, um ihre Gäste in Verlegenheit zu bringen.

Werbung

Das Restaurant erklärte, dass es seinen Mitarbeitern beibringen werde, den Gästen nicht zu viele Regeln aufzudrängen und ihnen ein schlechtes Gewissen zu machen.

Sie sagten auch, dass die Kellnerin ihr bestes Urteilsvermögen angewandt und die Frau am Betreten des Restaurants gehindert habe. Sie sagte, sie sei nicht absichtlich gemein gewesen.

Werbung

Sie erklärten jedoch nicht, inwiefern Gobins Crop-Top gegen die Gesundheitsvorschriften verstieß. Sie sagten auch nicht, ob sie andere genauso behandeln würden, wie sie die schwangere Frau behandelt haben.

Nachdem die schwangere Frau das Schlimmste hinter sich gebracht hatte, brachte sie bald darauf zwei wunderschöne Zwillinge zur Welt, einen Jungen und ein Mädchen, und ließ alle kränkenden Vorfälle hinter sich.

Werbung

Jemanden aufgrund seines Aussehens zu beschämen, ist nicht richtig. Das Restaurant hätte ihr den Zutritt nicht wegen ihres Schwangerschaftsbauchs verweigern dürfen. Denkst du, dass die Restaurantleitung einen Fehler gemacht hat? Wir würden gerne wissen, was du über diese Geschichte denkst!

Klicke hier, um eine andere Geschichte über eine Frau zu lesen, die in eine Flugzeugtoilette ging und mit einem neugeborenen Baby im Arm wieder herauskam.

Werbung