logo
Getty Images
Quelle: Getty Images

Nach dem Tod des Ehemanns teilt die Frau das Erbe mit dem jüngeren Sohn, ohne dem älteren Sohn etwas übrig zu lassen – Story des Tages

Edita Mesic
21. März 2022
13:55
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Melissa und Peter waren liebevolle Eltern von zwei Jungs. Nach Peters Tod teilte Melissa die Versicherungssumme mit ihrem jüngeren Sohn, dessen Handlungen nach Erhalt des Geldes ihre Beziehung für immer veränderten.

Werbung

Als Jack und sein jüngerer Bruder Mark aufwuchsen, hatten sie eine gute Beziehung zu ihren Eltern. Aber Jack bemerkte, dass seine Mutter ihn schon in jungen Jahren anders behandelte als seinen Bruder. Sie gab ihm alles, was er wollte, ohne zu fragen, während er daran gehindert wurde, die meisten Dinge zu tun, die sein Bruder tun konnte.

Jack konnte nicht verstehen, warum seine Mutter ihn und seinen Bruder so unterschiedlich behandelte. Er arbeitete hart daran, seine Eltern zu beeindrucken, aber seine Mutter feierte seine Leistungen nicht so aufgeregt wie die Leistungen seines jüngeren Bruders. Dazu arbeitete sein Bruder nicht so hart wie er.

Nach Peters Beerdigung fand Melissa heraus, dass ihr Versicherungsgeld zusteht. | Quelle: Shutterstock

Nach Peters Beerdigung fand Melissa heraus, dass ihr Versicherungsgeld zusteht. | Quelle: Shutterstock

Werbung

"Mama, ich verstehe nicht, warum du Mark und mich so unterschiedlich behandelst. Du machst ihn niemals für sein manipulatives und unehrliches Verhalten verantwortlich!", schrie er.

Seine Mutter verdrehte die Augen und sagte: "Ich verstehe nicht, was du meinst. Ich liebe euch beide gleichermaßen. Du musst aufhören, deinen Bruder zu verurteilen."

Obwohl Melissa darauf bestand, dass sie ihre Söhne gleichbehandelte, fiel es Jack schwer, sich nicht zu vergleichen. Als Mark 18 wurde, schmiss Melissa ihm eine riesige Geburtstagsparty, aber als Jack 18 wurde, bekam er nur eine Karte und einen Kuchen. Melissa behauptete, Jack möge keine Partys.

Werbung

Als Jack 27 und Mark 22 war, starb ihr Vater. Das traf beide hart. Jack übernahm die Verantwortung, die Bestattung zu organisieren und sich um seine Mutter und seinen Bruder zu kümmern. Er fand diese Aufgaben hart, beschwerte sich aber nicht, weil er wusste, dass seine Mutter am Boden zerstört war.

Melissa war nach dem Tod ihres Mannes am Boden zerstört. | Quelle: Shutterstock

Melissa war nach dem Tod ihres Mannes am Boden zerstört. | Quelle: Shutterstock

Werbung

Eine Woche nach der Beerdigung wachte Melissa früh auf und eilte zur Bank, um die Lebensversicherung ihres Mannes einzulösen. Als sie nach Hause zurückkehrte, sagte sie ihren Söhnen, dass das Versicherungsgeld verfügbar sei und die Hälfte davon an Mark und die andere Hälfte an sie gehen würde. Jack war wütend.

"Warum würdest du so etwas tun? Ich habe so hart gearbeitet, um sicherzustellen, dass die Beerdigung gut verlief", sagte er traurig.

"Ja, und das weiß ich zu schätzen, aber du bist älter und hast eine stabile Karriere. Du brauchst das Geld nicht", antwortete sie.

"Das ist nicht der Punkt! Du willst Jack nur verwöhnen und es mit meiner finanziellen Stabilität rechtfertigen."

Werbung
Melissa beeilte sich, die Lebensversicherung ihres Mannes auszuzahlen. | Quelle: Shutterstock

Melissa beeilte sich, die Lebensversicherung ihres Mannes auszuzahlen. | Quelle: Shutterstock

Aber Melissa ignorierte Jack und gab Mark die Bankdaten, um auf das Versicherungsgeld zugreifen zu können. Mark war begeistert. Er hatte noch nie zuvor Zugriff auf so viel Geld gehabt und verbrachte die nächsten sechs Monate mit Feiern, Zocken und Shoppen.

Werbung

Eines Tages bat Jack seinen Bruder, sein Verhalten zu besprechen. "Ich denke nicht, dass du dein Geld so ausgeben solltest, wie du es jetzt tust. Warum investierst du es nicht, damit du es später im Leben viel länger genießen kannst? Deine Gesundheit leidet auch unter deinem rücksichtslosen Lebensstil," sagte er.

"Ich sage dir nicht, was du mit deinem Geld machen sollst, also sag mir nicht, was ich mit meinem machen soll. Und sag mir nie, was ich mit meiner Gesundheit machen soll. Kein Wunder, dass Mama dich nicht liebt", sagte er und ging hinaus. Jack war untröstlich über die Reaktion seines Bruders.

Die Brüder hatten kein gutes Verhältnis, nachdem Jack Mark wegen seines rücksichtslosen Lebensstils konfrontiert hatte. | Quelle: Shutterstock

Die Brüder hatten kein gutes Verhältnis, nachdem Jack Mark wegen seines rücksichtslosen Lebensstils konfrontiert hatte. | Quelle: Shutterstock

Werbung

Bald merkte Mark, dass ihm das Geld ausging, also kam er auf die Idee, auf den Versicherungsanteil seiner Mutter zuzugreifen. Er gründete eine Firma und forderte sie auf, ihr Geld zu investieren, um Dividenden zu verdienen. Seine Mutter stimmte ohne weitere Fragen zu, also investierte er ihr gesamtes restliches Versicherungsgeld in die Telefongesellschaft.

Mark machte sich nicht die Mühe, seine exzessiven Ausgabengewohnheiten zu verbergen. Er feierte, spielte und kaufte fast täglich ein. Seine Mutter machte sich Sorgen um ihn, erlaubte ihm aber, weiterzumachen. Sie mutmaßte, dass dies wahrscheinlich seine Art war, den Verlust seines Vaters zu betrauern.

Drei Monate, nachdem Melissa ihr ganzes Geld in die Firma ihres Sohnes investiert hatte, fragte sie nach den Dividenden. Mark hatte ein paar Monate lang gelogen, aber als ihm schloeßlich die Ausreden ausgingen, gestand er ihr alles. Er sagte ihr, er habe sein ganzes Versicherungsgeld ausgegeben und sie angelogen, um ihren Anteil zu bekommen. "Das ganze Geld ist aufgebraucht", sagte er.

Werbung
Melissa konnte Marks Geständnis nicht glauben und dass das ganze Geld weg war. | Quelle: Shutterstock

Melissa konnte Marks Geständnis nicht glauben und dass das ganze Geld weg war. | Quelle: Shutterstock

"Ist dir klar, dass wir alles verlieren werden? Mit diesem Geld wollte ich das Haus und einen Teil der Schulden deines Vaters abbezahlen!", sagte sie.

Werbung

Mark hatte das nicht gewusst. Er hatte gedacht, seine Mutter hätte mehr Geld zur Verfügung, um sich um all seine Bedürfnisse zu kümmern. Aber anstatt sich für seine Taten zu entschuldigen, machte er seine Mutter für alles verantwortlich.

"Hättest du mich nicht glauben gelassen, dass wir Geld zum Ausgeben hätten, hätte ich das Versicherungsgeld nicht verschwendet", sagte er.

"Wie kannst du es wagen, mich dafür verantwortlich zu machen?! Du hast mich angelogen! Du hast mein Geld gestohlen!", schrie sie.

"Es war Papas Geld. Jetzt hast du kein Geld und es ist deine Schuld", sagte er.

Werbung

Anstatt Verantwortung zu übernehmen, packte Mark all seine Klamotten und zog aus, ohne Melissa mitzuteilen, wohin er ging. Er hinterließ ihr die Schulden, und Melissa musste ihr Haus verkaufen, um diese abzubezahlen. Während Jack seiner Mutter beim Packen und Ausziehen half, bot er ihr an, bei ihm zu wohnen.

Anstatt sich für seine Taten zu entschuldigen, zog Mark aus dem Haus seiner Mutter aus und kam nie wieder zurück. | Quelle: Shutterstock

Anstatt sich für seine Taten zu entschuldigen, zog Mark aus dem Haus seiner Mutter aus und kam nie wieder zurück. | Quelle: Shutterstock

Werbung

Melissa fiel es schwer, sein Angebot anzunehmen. Sie fühlte sich schuldig, weil sie ihm weniger Aufmerksamkeit geschenkt und ihm viel mehr Verantwortung übertragen hatte, als sie es mit Mark getan hatte. "Ich werde versuchen, einen Plan zu machen, wo ich leben werde. Ich möchte dir nicht noch mehr Verantwortung anhäufen", sagte sie.

Aber Jack bestand darauf, dass sie bei ihm einzöge. "Du kannst nirgendwo anders hingehen, und ich habe Platz in meinem Haus. Am Ende wird alles gut", sagte er.

Am selben Tag zog Melissa bei ihrem Sohn ein. Sie fühlte sich immer noch schuldig dafür, wie sie ihn behandelte, also rief sie ihn in ihr Zimmer.

Werbung

"Ich hätte das vor vielen Jahren zu dir sagen sollen, aber es tut mir so leid, dass ich so hart zu dir war", sagte sie.

"Warum warst du es?", fragte Jack.

Jack half seiner Mutter, aus ihrem alten Haus auszuziehen, nachdem sie es verkauft hatte, um die Schulden zu begleichen, die Mark ihr hinterlassen hatte. | Quelle: Shutterstock

Jack half seiner Mutter, aus ihrem alten Haus auszuziehen, nachdem sie es verkauft hatte, um die Schulden zu begleichen, die Mark ihr hinterlassen hatte. | Quelle: Shutterstock

Werbung

"Ehrlich gesagt, habe ich geglaubt, dass du stark genug bist, um die ganze Verantwortung zu tragen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich Mark, wenn ich ihn verwöhne, zu einer so unehrlichen und manipulativen Person machen würde", sagte sie.

"Ich vergebe dir das alles", erwiderte Jack. "Anders behandelt zu werden als Mark hat mich sehr verletzt, als ich jünger war, aber jetzt geht es mir gut", antwortete er.

Jack und seine Mutter lebten zwei Jahre zusammen. Er half ihr, einen Job zu finden, und sie zog in eine winzige Wohnung. Sie war dankbar dafür, dass ihr Sohn sich um sie kümmerte, und sie war stolz auf sich selbst, dass sie etwas Unabhängigkeit erlangt hatte. Mark kehrte nie nach Hause zurück und entschuldigte sich nie dafür, dass er das Geld seiner Mutter gestohlen und verschwendet hatte.

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Vergebung hilft uns zu heilen und weiterzumachen. Jack hätte weiterhin auf seine Mutter wütend sein können, nachdem sie ihn anders als seinen Bruder behandelt hatte, aber er verzieh ihr und half ihr, mit ihrem Leben weiterzumachen.
  • Schlechtes Verhalten zu belohnen führt zu weiterem schlechten Verhalten. Jacks Mutter erkannte, dass sie ihren Sohn verwöhnte, aber sie änderte ihr Verhalten nicht und es führte dazu, dass sie ihr ganzes Geld verlor.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden, sie könnte Menschen dazu inspirieren, ihre eigenen Geschichten zu erzählen oder jemanden anderem zu helfen.

Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese über eine trauernde Mutter, die den Herzschlag ihres verstorbenen Sohnes in der Brust eines kleinen Mädchens hörte.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Alte Dame wird von Mann aus Pflegeheim entführt, den sie seit 56 Jahren nicht mehr gesehen hat - Story des Tages

07. Mai 2022

Stiefvater rast, um einen Jungen zu suchen, den die eigene Mutter rausgeschmissen hat – Story des Tages

18. Februar 2022

Junge übergibt armer verwitweter Mama eine Schachtel und sagt: "Papa hat gesagt, du sollst das aufmachen, wenn wir Hilfe brauchen" - Story des Tages

03. April 2022

Ein reicher Mann kommt im Hotel an und fällt in Ohnmacht, als er sieht, dass seine Frau dort als Dienstmädchen arbeitet – Story des Tages

16. März 2022