logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Tage vor der Hochzeit verkleidet sich die Millionärstochter als Obdachlose, um ihren wohlhabenden Verlobten zu testen – Story des Tages

Edita Mesic
21. März 2022
18:10
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

In den Tagen vor ihrer Hochzeit freute sich Paula darauf, einen Mann zu heiraten, der fast perfekt schien. Während sie sich auf die Hochzeit vorbereitete, führte sie einen letzten Test für ihren Verlobten durch, um zu sehen, ob ihre Werte wirklich übereinstimmen.

Werbung

Die 25-jährige Paula hat kürzlich ihr Studium in Großbritannien abgeschlossen. Sie war eine fleißige Frau, die sich darauf vorbereitete, das Unternehmen ihrer Eltern in den USA zu leiten. Obwohl ihr klar war, dass sie sich schrittweise in das Geschäft einbringen musste, konnte sie es kaum erwarten, ihre Ideen im Unternehmen umzusetzen.

Sobald sie nach Hause zurückgekehrt war, verbrachte sie jeden Tag bei der Arbeit. Sie war täglich in das Geschäft eingebunden. Sie gründete auch ein Wohltätigkeitsprojekt, um bedürftigen Menschen in ihrer Heimatstadt zu helfen. Dieses Projekt erfüllte sie und hielt sie in Kontakt mit Menschen in der Gemeinde, die am meisten Hilfe brauchten.

Werbung

Paulas Eltern waren sehr stolz auf sie. Sie konnten sehen, dass ihre Tochter von dem Geschäft und dem Wohltätigkeitsprojekt begeistert war. Aber sie machten sich Sorgen um ihr Privatleben. "Wir denken einfach, dass es an der Zeit ist, dass du deine Arbeitsbelastung verringerst und ein wenig Freiraum fürs Ausgehen machst", sagte Paulas Mutter.

"Entspann dich, Mama. Irgendwann nehme ich mir Zeit. Ich möchte sicherstellen, dass all diese Projekte, insbesondere die Wohltätigkeitsprojekte, nachhaltig sind", antwortete Paula.

"Aber wir möchten Enkelkinder", fügte ihr Vater hinzu, "je früher, desto besser."

"Es ist komisch, dass ihr beide über Enkelkinder redet, obwohl ihr nie mit den Jungs zufrieden wart, die ich nach Hause gebracht habe, bevor ich auf die Uni gegangen bin", sagte Paula.

Werbung

"Ja, aber diese Jungs waren nicht gut genug für dich. Du bist jetzt weiser, da du älter geworden bist, also vertrauen wir dir", antwortete ihre Mutter.

Paula kehrte aus Großbritannien zurück und begann sofort im Unternehmen ihrer Eltern zu arbeiten. | Quelle: George Milton/Pexels

Paula kehrte aus Großbritannien zurück und begann sofort im Unternehmen ihrer Eltern zu arbeiten. | Quelle: George Milton/Pexels

Werbung

Paula versicherte ihnen, dass sie über einen Partner nachdenken würde. "Aber glaubt nicht, dass es gleich morgen passieren wird. Ich muss zuerst das Geschäft regeln", sagte sie.

Eine Woche später eilte Paula zu einem Treffen am anderen Ende der Stadt, als sie auf einen Mann stieß, der einem Obdachlosen Essen gab. Sie bemerkte, wie gut er gekleidet war und freundlich mit dem Mann umging. Sie ging auf ihn zu und stellte sich vor. "Ich habe dich noch nie in der Stadt gesehen", sagte sie zu ihm.

"Mein Name ist Curtis. Ich bin gerade hierher gezogen, um ein Büro für mein Unternehmen einzurichten", sagte er.

Während sie sich vorstellten, kam eine weitere Bettlerin auf sie zu und bat um etwas zu essen. Curtis zog sofort ein dickes Bündel Bargeld heraus und reichte es der Frau.

Werbung

Paula war schockiert, Sie hatte noch nie zuvor eine solche Großzügigkeit gesehen. "Wie wäre es, wenn wir heute zusammen zu Mittag essen, wenn ich von einem Meeting zurückkomme?", fragte sie.

Paula leitete ein Wohltätigkeitsprojekt, das Menschen in ihrer Heimatstadt half. | Quelle: Shutterstock

Paula leitete ein Wohltätigkeitsprojekt, das Menschen in ihrer Heimatstadt half. | Quelle: Shutterstock

Werbung

Curtis nahm die Einladung an und Paula konnte es kaum erwarten, ihn besser kennenzulernen. Sie war fasziniert von seiner Großzügigkeit, aber sie wollte so viel wie möglich über ihn erfahren. Das Mittagessen war aufregend. Paula konnte sich nicht erinnern, wann sie zuletzt mit jemandem so viel Spaß gehabt hatte.

Curtis kümmerte sich mit einigen Einnahmen aus seinem Geschäft um mehrere Waisenhäuser und Tierheime. Er sagte auch, er habe Obdachlosen geholfen. "Ich hätte nie gedacht, dass ich jemanden mit einem so großzügigen Herzen treffen würde", sagte Paula.

"Ich denke einfach, dass mein Erfolg bedeutet, dass ich auch die Verantwortung habe, mich um die weniger Glücklichen zu kümmern", sagte er.

Werbung

Paula war von Curtis betört. Sie tauschten Nummern aus und sprachen jeden Tag seit ihren gemeinsamen Mittagessen miteinander. Eine Woche nach dem Treffen bat Curtis sie, offiziell seine Freundin zu sein. "Natürlich will ich es", antwortete Paula aufgeregt. Sie wusste auch, dass ihre Eltern begeistert sein würden, wenn sie endlich mit jemandem ausgehen würde.

Paula zeigte sofort Interesse für Curtis, während sie zu Mittag aßen. | Quelle: Shutterstock

Paula zeigte sofort Interesse für Curtis, während sie zu Mittag aßen. | Quelle: Shutterstock

Werbung

Paula und Curtis verbrachten fast jeden Tag zusammen. Curtis plante extravagante Dates für sie und überhäufte sie mit Geschenken. Neben seiner Aufmerksamkeit und seinen ausgezeichneten Fähigkeiten schätzte Paula ihre Gespräche mit Curtis darüber, anderen Menschen zu helfen.

Nach sechs Monaten Beziehung stellte Paula Curtis ihrer Familie vor. "Er ist toll. Ich hoffe, er heiratet dich bald", sagte Paulas Mutter.

"Ich hätte nicht gedacht, dass du das durchziehst, Paula. Er ist ein toller Kerl", sagte ihr Vater.

Ihre Eltern fragten Curtis, ob er vorhabe, Paula zu heiraten. Er stimmte zu und versprach, dass er sehr bald einen Antrag machen würde. Getreu seinem Wort machte er einen Monat später bei einem Abendessen, das er für Paula und ihre Familie organisiert hatte, den Heiratsantrag. Paula sagte ja und die Hochzeitsvorbereitungen begannen fast sofort.

Werbung
Curtis und Paula hatten viele gemeinsame Dates. | Quelle: Shutterstock

Curtis und Paula hatten viele gemeinsame Dates. | Quelle: Shutterstock

Als die Hochzeitsvorbereitungen in vollem Gange waren, aß Paula mit einigen ihrer Freunde in der Stadt zu Mittag. Einer ihrer Freunde erzählte ihr, dass sie gesehen hätte, wie Curtis mit einem Obdachlosen gestritten habe, der ihn um Geld gebeten habe. Paula kicherte und sagte, Curtis würde so etwas niemals tun. "Er ist ein wohltätiger und großzügiger Mann", sagte sie.

Werbung

Sie fuhr nach Hause und dachte darüber nach, was ihre Freundin am Ende des Mittagessens gesagt hatte. Auf keinen Fall würde Curtis jemandem in Not wehtun. Sie hatte ihn die ganze Zeit über großzügig mit Menschen umgehen sehen. Im Laufe des Abends ging ihr die Geschichte ihrer Freundin nicht mehr aus dem Kopf.

Um sich zu beruhigen, kontaktierte sie alle Organisationen, mit denen Curtis sagte, dass er zusammenarbeitete. Zu ihrem absoluten Schock hatte keine der Organisationen, die Curtis erwähnte, auch nur von ihm gehört. Das machte ihr Angst. Sie war sich sicher, dass Curtis ein guter Mann war. Aber was, wenn er es nicht war?

Paula rief die Organisation an, mit der Curtis zu arbeiten behauptete, und fand heraus, dass sie ihn nicht kannten. | Quelle: Shutterstock

Paula rief die Organisation an, mit der Curtis zu arbeiten behauptete, und fand heraus, dass sie ihn nicht kannten. | Quelle: Shutterstock

Werbung

Am nächsten Tag beschloss Paula, sich ihre eigene Frage zu beantworten, indem sie sich als Obdachlose verkleidete und in der Nähe von Curtis' Arbeitsplatz zum Betteln ging. Als sie sich verkleidete und ihrem Verlobten zusah, der die Straße hinunterging, machte sie sich bereit, mit dem Betteln anzufangen. Sobald Curtis an ihr vorbeiging, bat sie ihn um Essen und Geld.

Aber anstatt sich umzudrehen und aufzupassen, blickte Curtis nicht einmal in ihre Richtung. Er schlenderte weiter vorbei. Also beschloss Paula, ihm nachzulaufen und weiter um Geld und Essen zu bitten. In diesem Moment drehte sich Curtis wütend um und drückte sie zu Boden. "Geh mir aus dem Weg, du Bettlerin!", rief er.

Werbung

Sofort kam ein anderer obdachloser Herr aus der Nähe Paula zu Hilfe. Er half ihr hoch und schrie Curtis an, weil er ihr gegenüber gewalttätig war. "Geht es Ihnen gut?", fragte er. Er sagte, sein Name sei George und sie solle um Hilfe bitten, wann immer sie diese brauche.

Paula fand heraus, dass Curtis nicht der freundliche und großzügige Mann war, für den sie ihn hielt. | Quelle: Shutterstock

Paula fand heraus, dass Curtis nicht der freundliche und großzügige Mann war, für den sie ihn hielt. | Quelle: Shutterstock

Werbung

Paula konnte nicht glauben, was gerade passiert war. Sie stand auf und rannte, und sobald sie nach Hause kam, bat sie ihre Mutter, die Hochzeit abzusagen. Ihre Mutter fragte, was passiert sei, und Paula erzählte ihr sofort die ganze Geschichte. Ihre Mutter beschloss, Curtis einer Hintergrundüberprüfung zu unterziehen.

Es stellte sich heraus, dass Curtis nicht so reich war, wie er behauptet hatte. Schlimmer noch, er hatte seinen damaligen Auftritt mit den Obdachlosen geplant, um sich Zugang zu Paula zu verschaffen und ihr schließlich das Geld zu klauen. Paula war untröstlich über die Informationen, die sie erhalten hatte.

Aber anstatt zu versuchen, Curtis zu bestrafen, beschloss sie, mit ihrem Leben weiterzumachen. Sie war die meiste Zeit traurig, aber sie tröstete sich, indem sie sich auf wichtigere Probleme in der Welt konzentrierte. Als sie zur Arbeit zurückkehrte, dachte sie wieder an den Obdachlosen, der ihr geholfen hatte. Sie kehrte zurück, um ihn zu finden, und half ihm, einen Job zu finden.

Werbung
Paula beschloss, sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren, um zu versuchen, den von Curtis verursachten Herzschmerz zu überwinden. | Quelle: Shutterstock

Paula beschloss, sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren, um zu versuchen, den von Curtis verursachten Herzschmerz zu überwinden. | Quelle: Shutterstock

George hat es geschafft, einen Job zu bekommen, und er war Paula dankbar. Ein Jahr später kam er in ihr Büro, um ihr zu danken. Paula konnte ihn kaum wiedererkennen. Er sah gesund und glücklich aus und war Paula dankbar für alles, was sie für ihn getan hatte.

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Die Wahrheit kommt immer ans Licht, egal wie groß das Geheimnis ist. Curtis hat Paula und ihre ganze Familie lange getäuscht, aber die Wahrheit über seinen Betrug kam schließlich ans Licht.
  • Das Leben wird sogar inmitten von Trauer besser. Paula war am Boden zerstört, nachdem sie die Wahrheit über Curtis erfahren hatte, aber ihr Leben verbesserte sich schließlich und sie fuhr mit ihrer Wohltätigkeitsarbeit fort.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte Menschen dazu inspirieren, ihre eigenen Geschichten zu erzählen oder jemanden anderem zu helfen.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese über eine bekannte Person, die zum Schock der Mutter der Braut auf der Hochzeit auftauchte.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Am Valentinstag lehnt reiches Mädchen armen Jungen ab, sie taucht Jahre später vor seiner Haustür auf – Story des Tages

04. März 2022

Frau verklagt ihren Mann auf Schadenersatz, Tochter unterstützt Stiefvater statt ihr – Story des Tages

17. Mai 2022

Ältere Mutter schließt ihren Sohn aus dem Testament aus und hinterlässt alles dem Lieferanten eines Lebensmittelgeschäfts - Story des Tages

15. Mai 2022