logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Mutter stellt ein Kindermädchen ein und installiert versteckte Kameras, bevor sie das Haus verlässt, prüft später die Aufnahmen und eilt nach Hause

Maren Zimmermann
06. März 2022
19:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Als eine Frau ein neues Kindermädchen für ihren 6 Monate alten Sohn einstellte, hatte sie ein komisches Gefühl. Sie verdrängte es und dachte, es sei die "Angst einer frischgebackenen Mama", aber später wurde ihr klar, dass sie ihren Sohn in Gefahr gebracht hatte, indem sie die Frau einstellte.

Werbung

Die Frau hatte bereits ein Kindermädchen, aber sie weigerte sich, nachts bei ihm zu bleiben, weil sie andere Verpflichtungen hatte. Die Frau fühlte sich hilflos und suchte deshalb nach einem anderen Kindermädchen.

Die Dinge nahmen jedoch eine Wendung, als sie ihren Sohn mit dem neuen Kindermädchen allein ließ. Sie war gezwungen, nach Hause zu eilen, nachdem sie entdeckt hatte, wie das Kindermädchen ihren Sohn behandelte.

Die Frau hat ihren Sohn bei dem neuen Kindermädchen gelassen | Quelle: Shutterstock

Die Frau hat ihren Sohn bei dem neuen Kindermädchen gelassen | Quelle: Shutterstock

Werbung

meggie7801 gestand, dass sie "Angst als frischgebackene Mama" hatte und deshalb viele Hintergrundinformationen einholte, bevor sie ein neues Kindermädchen für ihren 6 Monate alten Sohn einstellte. Sie erklärte:

"Ich habe Bewertungen gelesen, extra für den Background Check bezahlt usw. Ich habe jemanden mit mehreren guten Bewertungen ausgewählt."

Sie gab zu, dass sie an diesem Tag ein "komisches Gefühl" hatte, also ging sie mit ihrem Mann los und besorgte sich Nanny-Cams. Sie plante, sie heimlich im Haus zu installieren.

Die Frau war auf der Suche nach einem Babysitter für ihr Kind | Quelle: Unsplash

Die Frau war auf der Suche nach einem Babysitter für ihr Kind | Quelle: Unsplash

Werbung

Das Paar hatte das Kindermädchen dafür bezahlt, dass es eineinhalb Stunden vor der geplanten Abreise das Haus erreichte. Sie wollten sicherstellen, dass das Kindermädchen gut mit ihrem Baby zurechtkam.

Ihr Baby weinte die nächsten dreißig Minuten ununterbrochen.

Als alles geklärt war und Anweisungen gegeben wurden, verließ das Paar das Haus, um zu der Veranstaltung zu fahren, die sie besuchen mussten.

OP und ihr Mann haben das Haus verlassen | Quelle: Unsplash

OP und ihr Mann haben das Haus verlassen | Quelle: Unsplash

Werbung

Als OP (Original Poster) ein paar Minuten später die Aufnahmen der versteckten Kamera überprüfte, erwartete sie, dass ihr Sohn schlief, aber die Aufnahmen zeigten etwas anderes. Ihr Baby weinte, während das Kindermädchen nirgends zu sehen war. Sie erinnerte sich:

"Ich konnte die Aufnahmen auf meinem Handy zurückspulen und fand heraus, dass sie ihn 5 Minuten, nachdem wir gegangen waren, auf die Spielunterlage gelegt hatte und weggegangen war.

Die Frau nahm an, dass das Kindermädchen im Waschraum war, und wartete ein paar Minuten lang. Sie sah, dass ihr Kind ruhig war, als das Kindermädchen es auf dem Bett zurückgelassen hatte, aber ein paar Minuten später hatte es zu weinen begonnen.

Werbung
Das Baby war ruhig, als das Kindermädchen es auf dem Bett liegen ließ | Quelle: Unsplash

Das Baby war ruhig, als das Kindermädchen es auf dem Bett liegen ließ | Quelle: Unsplash

Ihr Baby weinte die nächsten dreißig Minuten lang weiter. Da sie dachte, dass das Kindermädchen vielleicht länger als erwartet im Badezimmer gebraucht hatte, gab OP ihr einen Vertrauensvorschuss und wartete noch etwas. Dann beschrieb sie, was sie ein paar Augenblicke später auf dem Filmmaterial sah:

Werbung

"Wir sehen, wie sie in den Raum geht, etwas aus ihrer Handtasche holt und einfach wieder rausgeht. Er weint immer noch."

Dann sah OP, wie das Kindermädchen das Kind hochhob und mit ihm schaukelte, während es fernsah, aber es hörte nicht auf zu weinen. Sie setzte sich auf einen Stuhl und legte das Baby auf den Boden, aber der Junge weinte immer noch.

Das Kindermädchen holte das Kind ab | Quelle: Unsplash

Das Kindermädchen holte das Kind ab | Quelle: Unsplash

Werbung

Nachdem das Baby fünf Minuten lang geweint hatte, versuchte das Kindermädchen, es zu beruhigen, aber zu diesem Zeitpunkt war OP wütend. Sie beschloss, nicht mehr zu der Veranstaltung zu gehen, weil sie dem Kindermädchen ihr Baby nicht anvertrauen konnte. Allerdings fragte sie sich auch, ob sie nicht einfach zu misstrauisch war. Sie erklärte:

"Sie zieht ihn heraus und hüpft ziemlich grob mit ihm auf und ab, das ist nicht mein Stil und ich fühle mich dabei nicht sehr wohl, aber es ist keine Misshandlung."

OP bemerkte, dass das Kindermädchen frustriert wurde. Sie versuchte, ihren Sohn dazu zu bringen, sich auf das Bett zu setzen, obwohl sie wusste, dass er das Gleichgewicht nicht halten konnte, so dass er mit dem Gesicht voran auf das Bett fiel.

Werbung
OP überwachte das Kindermädchen auf ihrem Telefon | Quelle: Unsplash

OP überwachte das Kindermädchen auf ihrem Telefon | Quelle: Unsplash

Das Kindermädchen stand da und klopfte ihm dann nach ein paar Minuten auf den Rücken. Als OP und ihr Mann das sahen, eilten sie sofort nach Hause.

Werbung

Auf der Fahrt nach Hause sah OP, wie das Kindermädchen ihrem Sohn eine Flasche gab. Bevor sie gegangen waren, hatte sie dem Kindermädchen gesagt, dass er die Flasche vielleicht nicht wolle und man ihn nicht zwingen müsse, aber es schien, als würde sie ihn zwingen, die Milch zu trinken. Die hilflose Mutter sah, wie ihr Kind hustete, als das Kindermädchen es zwangsernährte.

Nachdem sie das Kindermädchen mit der versteckten Kamera beobachtet hatte, kam OP schließlich nach Hause und forderte das Kindermädchen auf, zu gehen. Sie konfrontierte sie nicht, weil sie vor Wut zitterte.

OP holte ihren Sohn ab und sagte dem Kindermädchen, es solle gehen | Quelle: Unsplash

OP holte ihren Sohn ab und sagte dem Kindermädchen, es solle gehen | Quelle: Unsplash

Werbung

Die Frau schrieb einen Reddit-Beitrag und fragte andere Reddit-Nutzer/innen, ob sie überreagiert habe. Eine Reddit-Nutzerin antwortete:

"Ich würde dir selbst dann nicht viel vorwerfen, wenn du sie körperlich angegriffen hättest. Es wäre seltsam, wenn du nicht verärgert wärst."

Eine andere Reddit-Nutzerin, die kein Kind hat, versicherte OP, dass sie keine Schuld treffe. Die Reddit-Nutzerin war jedoch dagegen, Kameras zu installieren, ohne das Kindermädchen darüber zu informieren, und sagte, dass sie an der Stelle des Kindermädchens sauer wäre, weil OP mit der Kamera in ihre Privatsphäre eindringe.

Das Kindermädchen wusste nichts von den versteckten Kameras | Quelle: Unsplash

Das Kindermädchen wusste nichts von den versteckten Kameras | Quelle: Unsplash

Werbung

sfak hingegen fühlte mit OP mit und sagte: "Oh mein GOTT. Wenn ich das gewesen wäre, wäre ich WÜTEND gewesen", und riet OP, das Kindermädchen bei den Behörden zu melden und das Filmmaterial an die Agentur weiterzuleiten.

Andere wie autumnx rieten OP, einen neuen Babysitter einzustellen. Sie bat OP, sich keine Sorgen zu machen, wenn der Babysitter nicht der "Top-Sitter" sei, solange sie sich der Sicherheit ihres Kindes sicher war und jemanden einstellte, den sie für den Besten halte.

Die Reddit-Nutzerin gestand, dass sie an OPs Stelle wütend gewesen wäre | Quelle: Unsplash

Die Reddit-Nutzerin gestand, dass sie an OPs Stelle wütend gewesen wäre | Quelle: Unsplash

Werbung

Nachdem sie die Kommentare gelesen hatte, gab OP zu, dass sie ihren Beitrag korrigieren sollte. Sie teilte mit, dass die Nanny ihr Kind nicht 40 Minuten lang weinen gelassen hatte. Es kam ihr aber so vor, als hätte sie es zu lange allein gelassen.

Die meisten Reddit-Nutzerinnen und -Nutzer stimmten zu, dass OP nicht überreagiert hatte. Sie forderten sie auf, jemanden einzustellen, dem die Sicherheit ihres Kindes wichtigerwar als alles andere.

Einige Reddit-NutzerInnen schlugen OP vor, ein Kindermädchen einzustellen, das sich richtig um ihren Sohn kümmert | Quelle: Unsplash

Einige Reddit-NutzerInnen schlugen OP vor, ein Kindermädchen einzustellen, das sich richtig um ihren Sohn kümmert | Quelle: Unsplash

Werbung

Fragen zum Nachdenken:

Glaubst du, dass OP überreagierte, als sie nach Hause eilte?

OP gab zu, dass sie unter "Angst einer frischgebackenen Mama" leidet, daher könnten ihre Sorgen um das neue Kindermädchen auch daher rühren. Sie glaubte jedoch an ihr Bauchgefühl, dass etwas nicht stimmte, und beschloss, nach Hause zu eilen, weil sie sich um die Sicherheit und das Wohlergehen ihres Babys sorgte. Meinst du, es war richtig, nach Hause zu eilen und das Kindermädchen loszuwerden, oder hätte sie dem Kindermädchen eine Chance geben sollen, sich an ihr Baby zu gewöhnen, da es der erste Tag war?

Denkst du, sie hätte das Kindermädchen zur Rede stellen sollen?

Werbung

OP hat zugegeben, dass sie das Kindermädchen nicht zur Rede gestellt hat, weil sie bereits zitterte. Sie hat sie nur gebeten zu gehen, ohne zu erklären, was schief gelaufen war. Einige Leute sind vielleicht der Meinung, dass OP das Kindermädchen auf ihren Fehler hätte hinweisen sollen, damit sie in Zukunft vorsichtiger wäre. Was denkst du?

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über einen kleinen Jungen, der mitten in der Nacht aufwachte und einen Schatten in seinem Zimmer sah. Doch niemand glaubte ihm, als er davon erzählte.

Alle Bilder dienen nur zur Illustration. Teile deine Geschichte mit uns; vielleicht verändert sie das Leben eines anderen Menschen. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

4 Jahre nachdem ein Mann Wohnung einer alten Dame kaufte, findet er versehentlich eine versteckte Kamera im Badezimmer

02. Mai 2022

Frau verdächtigt die Frau ihres Sohnes, ihre Vergangenheit verborgen zu haben, und macht heimlich einen DNA-Test bei ihrem Enkelkind

12. Mai 2022

Mann sieht sein neugeborenes Mädchen und verdächtigt Frau der Untreue – macht später einen DNA-Vaterschaftstest

03. Mai 2022

Mann schmeißt Schwägerin mit kleinem Kind heimlich auf die Straße, während seine Frau verreist ist

11. April 2022