logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Frau besucht Waisenhaus, das sie vor 16 Jahren verlassen hat, und sieht dort ein Mädchen, das ihr Ebenbild ist - Story des Tages

Maren Zimmermann
09. Feb. 2022
09:45
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine Frau beschließt, das Waisenhaus zu besuchen, in dem sie aufgewachsen ist, um die Vergangenheit wiedergutzumachen, aber sie ist überrascht, als sie dort ein kleines Mädchen trifft, das ein Ebenbild von ihr ist!

Als Thelma Harris erst ein Jahr alt war, hatte ihr Vater Thomas sie und ihre Mutter Erin verlassen. Erin, eine fröhliche, lebhafte Frau, wurde zu einer trostlosen Seele, als Thomas sie verließ, aber sie kämpfte gegen alle Widerstände für die kleine Thelma, die eine glänzende Zukunft vor sich hatte.

Beruflich arbeitete Erin als Stewardess auf internationalen Flügen und war häufig von zu Hause weg, so dass sie sich nicht ständig um Thelma kümmern konnte. Deshalb brachte sie sie in einem Waisenhaus unter, das von der Kirche der Stadt in der Nähe ihres Wohnorts betrieben wurde.

Thelma traf im Waisenhaus ein kleines Mädchen, das ihr ähnlich sah | Quelle: Shutterstock

Thelma traf im Waisenhaus ein kleines Mädchen, das ihr ähnlich sah | Quelle: Shutterstock

Erin war selbst ein Waisenkind, das in einem von der katholischen Kirche betriebenen Waisenhaus aufgewachsen war und eine Gemeinschaftsschule besucht hatte. Später nahm sie nach ihrem Universitätsabschluss eine Ausbildung zur Flugbegleiterin auf und wurde Stewardess.

Sie brachte Thelma nur während ihrer jährlichen Ferien nach Hause und sie verbrachten Zeit miteinander. Die anderen Kinder im Waisenhaus waren neidisch auf sie, denn auch wenn Thelma die meiste Zeit im Waisenhaus verbrachte, hatte sie wenigstens eine Mutter, die sich um sie kümmerte und sie liebte.

Aber abgesehen von Thelma wusste niemand, wie einsam sie sich fühlte, wenn ihre Mutter sie nur zweimal im Jahr sah. Sie war meistens allein, weil sich keines der Kinder aus Eifersucht mit ihr anfreunden wollte, und aus Langeweile entwickelte sie ein Interesse am Malen.

Als Thelma 16 wurde, war die Malerei auch der Grund, warum sie sich entschied, Kunst zu studieren. Aber Erin war dagegen - sie wollte, dass Thelma Medizin studierte, was zu einem heftigen Streit zwischen Mutter und Tochter führte, in dessen Folge sich ihre Beziehung entfremdete.

Thelma liebte die Malerei schon in jungen Jahren | Quelle: Pexels

Thelma liebte die Malerei schon in jungen Jahren | Quelle: Pexels

"Ich male gerne, Mama, und du kannst mich nicht zwingen, Medizin zu nehmen!", hatte Thelma unmissverständlich erklärt.

"Auf keinen Fall, Thelma", hatte Erin gesagt. "Nicht die Kunst. Diese Richtung hat keine Zukunft, und du wirst dich dein ganzes Leben lang abmühen müssen! Ich will nicht, dass das passiert."

"Aber Mama", beharrte Thelma. "Ich liebe die Malerei und möchte eine Karriere daraus machen. Ich will nicht Medizin studieren, nur weil du denkst, dass Ärzte viel Geld verdienen und es ein sicherer Beruf ist!"

"Schatz, du bist noch jung und triffst eine übereilte Entscheidung", hatte Thelma sie gewarnt. "Deinem Vater zu vertrauen, war ein Fehler, den ich auch gemacht habe, als ich noch jünger war. Du lebst in einem Waisenhaus, und ich habe mein ganzes Leben lang Tag und Nacht gearbeitet!"

"Natürlich, Mama. Weißt du was, in diesem ganzen Szenario habe nur ich gelitten. Obwohl ich eine Mutter habe, musste ich als Waise leben. Und warum? Weil du mit einem Drecksack zusammen warst! Und jetzt triffst du eine weitere Entscheidung, die uns beide betrifft!", sagte Thelma. "Wenn du dir wirklich Sorgen um Geld machst, kann ich auch Teilzeit arbeiten und meine Rechnungen bezahlen.

Thelma verließ das Haus ihrer Mutter nach einem Streit mit ihr | Quelle: Pexels

Thelma verließ das Haus ihrer Mutter nach einem Streit mit ihr | Quelle: Pexels

Mit diesen Worten packte Thelma ihre Koffer und verließ noch am selben Abend das Haus ihrer Mutter, fest entschlossen, ihr das Gegenteil zu beweisen, und zog in eine weit entfernte Großstadt.

In diesem Jahr nahm sie sich ein Jahr Auszeit von der Schule, um sich auf die Stipendienprüfungen vorzubereiten, und konnte sich zu Beginn des folgenden Jahres an einer Universität für ein Kunststudium einschreiben.

Außerdem engagierte sie sich weiterhin ehrenamtlich in dem Waisenhaus, in dem sie mehr als 16 Jahre ihres Lebens verbracht hatte. An den Wochenenden besuchte sie ein Waisenhaus in der Nähe ihres neuen Zuhauses, brachte Malbücher und Spielzeug mit und hielt gelegentlich Malkurse für die Kinder dort ab.

Auf diese Weise vergingen 16 Jahre. Thelma hatte nach diesem schicksalhaften Tag nie wieder mit Erin gesprochen, aber mit der Zeit verspürte sie das Bedürfnis, ihre Mutter wiederzusehen.

In den ersten Tagen nach ihrem Umzug hatte sie sich mehrmals telefonisch bei ihr gemeldet und sogar ihre Mails abgeschickt, aber Thelma war wütend auf sie, also änderte sie ihre Kontaktnummer und ignorierte alle ihre Mails.

Thelma hat alle Verbindungen zu Erin abgebrochen | Quelle: Pexels

Thelma hat alle Verbindungen zu Erin abgebrochen | Quelle: Pexels

Die 32-jährige Thelma, die Geschäftsführerin einer großen Designfirma war, war jedoch reifer als die 16-jährige Thelma und erkannte, dass sie hätte versuchen können, geduldiger mit ihrer Mutter zu reden und sie zu überzeugen, anstatt die Verbindung zu ihr wegen eines Streits abzubrechen.

Also beschloss sie, nach all den Jahren ins Waisenhaus zurückzukehren und sich wieder mit ihrer Mutter zu vereinen. Natürlich war das emotional keine leichte Entscheidung, wenn man bedachte, wie viel Zeit vergangen war und wie die letzte Bekehrung mit ihrer Mutter ausgegangen war.

"Aber die Zeit heilt alles, Thelma, und dir wird es gut gehen", hatte sie sich gedacht, als sie am nächsten Abend ein Taxi anheuerte, das sie nach Hause bringen sollte.

Doch leider hatte das Taxi auf halber Strecke eine Panne. Es wurde schon dunkel und drei Taxis hatten ihr bereits abgesagt. "Vielleicht bin ich nicht dazu bestimmt, die Dinge mit Mama zu klären", dachte sie und gab schon fast auf, als auch das vierte Taxi ausfiel. Doch in diesem Moment hielt ein Auto neben ihr an und ein freundlicher Mann bot ihr seine Hilfe an. "Hey, kann ich dir helfen?", fragte er sie freundlich und kurbelte das Fenster seines Wagens herunter.

"Ja, das wäre sehr nett", antwortete Thelma, die erleichtert war, Hilfe zu bekommen. "Könntest du mich bitte mit in die Stadt nehmen? Mein Auto ist kaputt, und vier Taxis haben mich schon abgewiesen!"

Ein freundlicher Fremder bot Thelma eine Mitfahrgelegenheit an | Quelle: Pexels

Ein freundlicher Fremder bot Thelma eine Mitfahrgelegenheit an | Quelle: Pexels

"Ja, klar", antwortete der Mann namens Curtis. "Auch ich bin auf dem Weg in die Stadt! Komm!"

"Oh, mein Gott, vielen Dank!", antwortete Thelma und ließ sich schnell auf dem Vordersitz nieder. Thelma stellte sich vor und erklärte, dass sie auf dem Weg zu dem Waisenhaus war, in dem sie aufgewachsen war. Curtis stellte sich ebenfalls vor, und um sich die Zeit zu vertreiben, begann er, ihr von seinem Leben zu erzählen.

"Nach meiner Scheidung hatte ich keine Lust mehr, mich zu verabreden", sagte er. "Wir hatten keine Kinder, also bin ich einfach ein alleinstehender Mann, der sein Leben so genießt, wie es kommt."

Thelma errötete. "Kommst du von hier?"

"Ja. Ich bin auf dem Heimweg, nachdem ich meine Familie besucht habe."

"Das ist schön", antwortete Thelma leise. "Du hast Glück, eine Familie zu haben."

Curtis war ein junger, fröhlicher Mann | Quelle: Pexels

Curtis war ein junger, fröhlicher Mann | Quelle: Pexels

"Ja, es ist schön, eine Familie zu haben, bis sie dich nicht einmal im Monat zu einem langweiligen Treffen einladen!", stellte Curtis fest. "Es gibt Zeiten, in denen ich lieber allein bin. Übrigens, wir erreichen bald die Stadt. Wo soll ich dich absetzen?"

"Könntest du mich einfach in der Nähe der Bushaltestelle an der Hauptstraße absetzen? Das Waisenhaus ist nur zwei Minuten zu Fuß von dort entfernt."

"In Ordnung!"

"Danke, Curtis."

Es war gegen 20:30 Uhr, als Thelma im Waisenhaus ankam. Nach dem Abendessen waren die Kinder bereits in ihren Zimmern und der Leiter des Waisenhauses war gegangen. An diesem Abend hatte Schwester Julie Dienst, und sie erkannte sofort die junge Thelma, die einst dort gewohnt hatte.

"Oh je", keuchte Schwester Julie. "Bist du das wirklich, Thelma?"

Schwester Julie hat Thelma erkannt | Quelle: Unsplash

Schwester Julie hat Thelma erkannt | Quelle: Unsplash

"Schwester!" rief Thelma fröhlich und umarmte sie. "Wie ist es dir ergangen?"

"Mir geht es gut, Liebes. Aber warum bist du so abrupt gegangen? Deine Mutter war sehr besorgt, nachdem du sie verlassen hast."

"Es tut mir leid, Schwester. Mama und ich hatten einen riesigen Streit und ich musste gehen, aber ich bin zurück, um es wiedergutzumachen, was ich getan habe. Ich wollte Mama überraschen, deshalb habe ich mich vorher nicht bei ihr gemeldet. Ist sie in der Stadt?"

"Nun", wollte Schwester Julie gerade etwas sagen, als ein junges Mädchen den Raum betrat. "Können Sie mir helfen, meine Puppe zu finden, Schwester Julie?", fragte sie mit piepsiger Stimme und rieb sich die Augen.

Ein Schock durchfuhr Thelma, als sie sich das Mädchen genauer ansah. "Sie - Sie sieht mir so sehr ähnlich! Wie ist das möglich?"

Schwester Julie bemerkte, wie Thelmas Gesicht beim Anblick des Mädchens blass geworden war. Sie wies das kleine Mädchen namens Cindy an, in ihr Zimmer zu gehen und schickte Schwester Nancy hinterher, um ihr zu helfen. Dann drehte sie sich zu Thelma um und legte ihre Hand auf Thelmas Hände.

Thelma bemerkte in diesem Moment eine seltsame Angst in Schwester Julies Augen. "Es gibt etwas, das du wissen solltest, Thelma. Es geht um das kleine Mädchen, das du gerade getroffen hast", begann sie und erzählte ihr die Geschichte des Mädchens.

Cindy war die Schwester von Thelma | Quelle: Pexels

Cindy war die Schwester von Thelma | Quelle: Pexels

Schwester Julie erzählte Thelma, dass Cindy ihre jüngere Schwester war. Erin hatte einen Mann namens Kevin geheiratet, Jahre nachdem Thelma sie verlassen hatte, und sie bekamen ein kleines Mädchen. Sie nannten sie Cindy. Kevin wollte sich jedoch nicht um das Baby und Erin kümmern und verließ sie für eine jüngere Frau.

"Sie war sehr deprimiert, als sie wieder verlassen wurde", erklärte Schwester Julie. "Aber wer kann sich schon dem Willen Gottes widersetzen? Die arme Frau musste viel Schmerz und Leid ertragen. Und leider ist sie bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Cindy ist jetzt sechs Jahre alt. Früher wohnte sie bei uns, wenn Erin zur Arbeit ging, aber nach ihrem Tod haben wir sie offiziell bei uns aufgenommen."

Als Thelma erfuhr, dass ihre Mutter nicht mehr am Leben war, brach ihr das Herz. Sie fühlte sich schrecklich, weil sie sich nicht einmal bei ihr gemeldet hatte, und die Tränen liefen ihr über die Wangen. "Ich hätte mich bei ihr melden müssen. Sie hatte große Schmerzen und ich kann mir das nicht verzeihen, Schwester."

"Nicht weinen, Thelma", sagte Schwester Julie und umarmte sie. "Was passiert ist, hat Gott mit uns vorgehabt. Du solltest dankbar sein, dass du hier bist und noch die Möglichkeit hast, es wiedergutzumachen, indem du dich um deine Schwester kümmerst."

"Ich werde es tun, Schwester. Ich werde nicht denselben Fehler machen wie vorher", versprach Thelma. Und am nächsten Tag beantragte sie die Vormundschaft für Cindy.

Thelma wurde zum Vormund von Cindy | Quelle: Pexels

Thelma wurde zum Vormund von Cindy | Quelle: Pexels

Als das Verfahren einen Monat später abgeschlossen war, brachte sie die kleine Cindy nach Hause. Das kleine Mädchen war überglücklich, als sie erfuhr, dass sie eine ältere Schwester hatte.

Seitdem sind 9 Jahre vergangen. Cindy ist jetzt 15 Jahre alt und wird bald die Schule abschließen. Kürzlich erzählte Thelma ihr, was zwischen ihr und Erin vorgefallen war. Das machte Cindy ein wenig traurig, aber es motivierte sie auch, Medizin zu studieren und den Wunsch ihrer verstorbenen Mutter zu erfüllen.

Thelma hingegen hat ihr Geschäft auf weitere Bundesländer ausgeweitet, und sie und Curtis haben letztes Jahr geheiratet. Seit Thelma wegen Cindy umgezogen war, hatten sie sich häufig getroffen. Aus ihren Treffen wurde schließlich Liebe, und sie hatten beschlossen, zu heiraten.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Versöhne dich, bevor es zu spät ist. Wenn Thelma sich nur früher entschieden hätte, Erin zu kontaktieren, hätte sie mehr Zeit mit ihr verbringen und sie um Vergebung bitten können.
  • Wenn du bedauerst, was du in der Vergangenheit nicht gut gemacht hast, wird dir das nicht helfen, also versuche, weiterzumachen und es in Zukunft besser zu machen. Thelma beschloss, ihre Fehler wiedergutzumachen, indem sie für Cindy nach Hause zurückkehrte und sich wie eine Mutter um sie kümmerte.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir auch die Geschichte über einen Polizisten gefallen, der einem kleinen Jungen bei einem schweren Autounfall das Leben rettet.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Bevor er das Flugzeug verlässt, bemerkt der Pilot, dass der letzte Passagier im Flugzeug sein Ebenbild ist - Story des Tages

10. April 2022

Frau findet heraus, dass ihre biologische Mutter, die sie in der Kälte ausgesetzt hat, nebenan wohnt - Story des Tages

17. April 2022

Mann verlässt Ehefrau mit neugeborenen Drillingen, wenige Jahre später treffen sie sich zufällig wieder – Story des Tages

22. März 2022

Ältere Frau besucht frisches Grab ihres Mannes und sieht dort zwei kleine Kinder stehen – Story des Tages

02. Mai 2022

Nach dem Tod des Sohnes betritt Mutter sein Zimmer und weint, als sie die Stimme des Kindes hört, die "Hallo Mama" sagt - Story des Tages

24. Januar 2022

Frau lässt Neugeborenes auf Business-Class-Flugzeugsitz zurück und beschließt, ihn 13 Jahre später zu finden – Story des Tages

08. Februar 2022

Verwaister Junge beobachtet das Herrenhaus des reichen Mannes auf der anderen Seite des Sees, der Mann sieht ihn und nähert sich – Story des Tages

06. April 2022

Arme Mutter von Drillingen lässt niemanden in ihr Haus, Klempner kommt per Notruf - Story des Tages

13. Februar 2022

Kurz vor der Hochzeit stiehlt ein kleines Mädchen Mamas Hochzeitskleid und bittet einen Fremden, es zu kaufen - Story des Tages

28. Januar 2022

Junge Frau, die mit einem Restaurantbesitzer ausgeht, erfährt, dass er nur Waisenkinder einstellt - Story des Tages

07. Mai 2022

Frau folgt entlaufenem Hund und findet ihn mit kleinem Waisenjungen in der Nähe eines Grabes - Story des Tages

06. Mai 2022

Waisenjunge findet abgenutzten Rucksack in verlassenem Haus und erfährt, dass er seiner vermissten Mutter gehört – Story des Tages

16. Mai 2022

Postbote hört lauten Schrei aus verlassenem Haus und stürmt hinein – Story des Tages

11. Mai 2022

Mutter verfolgt Tochter, die ihr ganzes gespartes Geld zu Hause einsteckt und spät nachts abhaut - Story des Tages

20. Februar 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited