Arme Mutter rettet 85-jährigen Mann vor Raubüberfall und erbt nach seinem Tod rostigen alten Kühlschrank – Story des Tages

Edita Mesic
31. Dez. 2021
21:00
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Die alleinerziehende dreifache Mutter rettete einen zerbrechlichen alten Mann vor einer Gruppe Teenager, die ihn ausrauben wollten, und er hinterließ ihr einen verrosteten alten Kühlschrank.

Werbung

Anita Zimmer eilte von ihrer Jobsuche nach Hause, als sie sah, wie eine Gruppe Teenager einen gebrechlichen alten Mann in eine Gasse drängte. Es war kalt und regnete und Anita war spät dran, aber sie wusste, dass sie etwas tun musste.

Also hob sie ihren Regenschirm und stürmte schreiend herein und prügelte die Jungs. Einen Moment lang dachte sie, sie könnten sich auch gegen sie stellen, aber als sie ihr wütendes Gesicht sahen, rannten sie so schnell sie konnten davon. Der alte Mann lehnte sich zitternd an einer Wand, ganz blass im Gesicht. 

Anita Zimmer war überrascht, als der süße alte Mann, den sie gerettet hatte, ihr einen alten Kühlschrank hinterließ | Quelle: Shuterstock

Werbung

Anita rannte gerade rechtzeitig zu dem Mann, um ihn aufzuhalten. "Geht es Ihnen gut?", fragte sie ihn, während sie nach ihrem Handy tastete, um die Polizei zu rufen. 

Der Mann flüsterte: "Danke, du hast mich gerettet, danke..."

Anita half dem alten Herrn, sich auf den Bordstein zu setzen und legte den Arm um ihn. „Keine große Sache“, sagte sie sanft. "Lass uns einfach auf die Polizei und den Krankenwagen warten, OK?"

Wenn wir füreinander da sind, sind wir alle sicherer.

Der alte Mann schüttelte den Kopf. „Keine Polizei“, rief er. "Kein Krankenwagen! Bitte! Ich gehe einfach nach Hause..."

Werbung

Heiko Adler ging nach Hause, als die Teenager ihn überfielen | Quelle: Unsplash

"Es ist in Ordnung", sagte Anita leise: "Sie haben nichts falsch gemacht!"

„Nein“, sagte der alte Herr. „Ich weiß, aber einer der Jungs... Er wohnt nebenan und seine Mutter, Elena, ist die netteste Dame...“

Werbung

Anita sagte: "Also wollen Sie seine Mutter beschützen? Aber... was wäre, wenn ich nicht vorbeigelaufen wäre? Oder wenn sie jemand anderen verletzen?"

Der alte Herr seufzte. "sie haben Recht. Wie heißen Sie?", fragte er.

Anita lächelte. "Ich bin Anita Zimmer! Wie hießen Sie den?"

Anita und Heiko wurden gute Freunde | Quelle: Pexels

Werbung

„Ich bin Heiko Adler“, sagte er. "Ich wohne gleich nebenan. Ich habe heute meine Rente abgehoben. Diese Kinder müssen mich beobachtet haben."

Anita seufzte. „Früher war dies eine wirklich schöne Nachbarschaft, aber jetzt... ich bin vor sechs Monaten hierher gezogen“, erklärte sie. "Mein Mann hat mich verlassen, ich habe meinen Job verloren und mit drei Kindern kann ich mir diese Miete leisten."

Genau in diesem Moment trafen die Polizei und der Krankenwagen ein und Anita half Heiko, ihnen alles zu erklären. Die Sanitäter untersuchten Marty und sagten, dass es ihm gut ging. Er brauchte nur etwas Ruhe.

Also lud Anita Marty ein, mit ihr zu einem schönen warmen Abendessen nach Hause zu kommen und ihre Kinder zu treffen. In den nächsten sechs Monaten wurde Heiku ein Großvater von Anitas Kindern und ein häufiger Besucher.

Werbung

Anita war am Boden zerstört, als Heiko starb | Quelle: Pixabay

Was Anita nicht wusste, war, dass der 85-jährige Heiko ein Geheimnis verbarg. Er befand sich im letzten Stadium seiner Krebserkrankung, und als Heiko eines Tages leise davonschlüpfte, waren Anita und die Kinder untröstlich.

Werbung

Nach der Beerdigung kam ein älterer Mann in einem Anzug zu Anita und sagte ihr, er sei Heikos Anwalt. „Heiko hat euch sehr geliebt“, sagte der Anwalt. "Und er wollte, dass Sie und Die Kinder in Sicherheit sind, also hat er Ihnen sein Haus hinterlassen." 

Anita weinte. Sie konnte nicht glauben, dass Heiko so nett und großzügig gewesen war. "Es gibt nur eine Bestimmung, die Sie erfüllen müssen", sagte der Anwalt. „Heiko sagte, Sie können alles außer dem Kühlschrank wegwerfen. Er sagte, dass Sie den behalten müssen."

Anita war unter Tränen. Hiekos Kühlschrank war ein alter Klumpen, mindestens vierzig Jahre alt. Es war die hässlichste Sache, die sie je gesehen hatte. „Ich habe ihm immer wieder gesagt, dass er sich einen neuen besorgen soll...“, sagte Anita. „Und er hat immer gesagt, es sei wertvoll, eine Antiquität."

Werbung

Bei der Beerdigung erfuhr Anita, dass Heiko ihr sein Haus hinterlassen hatte | Quelle: Unsplash

Also zog Anita in Heikos Haus ein, aber zwei Wochen später ging der alte Kühlschrank kaputt. Anita rief sofort den Mechaniker an. „Hör zu“, erklärte sie dem Mechaniker, einem netten Kerl namens Manfred. "Ich brauche dich, um das zu reparieren."

Werbung

Manfred zog den Kühlschrank von der Wand weg und schüttelte den Kopf. "Frau", sagte er, "dieses Ding ist so alt, es kostet Sie mehr, es zu reparieren, als ein neues zu kaufen!"

Anita straffte stur das Kinn. „Dieser Kühlschrank gehörte einem lieben Freund, und er hielt ihn für wertvoll. Wenn er für ihn wertvoll war, ist er für mich wertvoll."

Manfred schüttelte den Kopf, aber er begann, die Rückseite des Kühlschranks zu entfernen. Dann blieb er plötzlich stehen. "Ihr Freund sagte, das sei wertvoll? Hat er gesagt, wie wertvoll es ist?"

Heiko hat angegeben, dass Anita den alten Kühlschrank behalten muss | Quelle: Unsplash

Werbung

Anita lachte. "Es war nur Heikos Idee. Ich glaube, er dachte, es sei eine Antiquität oder Vintage oder so..."

„Nun, Frau“, sagte Manfred grinsend. "Dieser Kühlschrank ist praktisch Gold wert!" Als sich Anita in die Rückseite des Kühlschranks ansah, war sie fassungslos, als sie Stapel kleiner Goldbarren sah.

Heiko hatte Anita und ihren Kindern nicht nur ein Zuhause hinterlassen, sondern auch genug Geld, um für den Rest ihres Lebens bequem zu leben. Sein alter Kühlschrank brachte nicht nur den Reichtum der Familie – dank des alten Dings lernte Anita Manfred kennen und sie heirateten ein Jahr später.

Die Rückseite des Kühlschranks war mit Goldbarren gefüllt | Quelle: Unsplash

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Wenn wir füreinander da sind, sind wir alle sicherer. Anita verteidigte Marty und hielt die Teenager davon ab, weitere ältere Personen in der Nachbarschaft zu verletzen.
  • Der wahre Wert ist nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich. Anita hätte nie gedacht, dass der rostige alte Kühlschrank ein Vermögen in Gold verbirgt.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Es könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, mag dir vielleicht diese über einen Mann gefallen,  der entdeckt, dass sein jüngster Sohn nicht ihm gehört und das Geheimnis sein ganzes Leben lang bewahrt.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung