Pflegepersonal hilft älterem Mann, seine Liebste im Krankenhaus zu heiraten, nachdem man Krebs im Endstadium bei ihm diagnostiziert

Frida Kastner
01. Dez. 2021
18:00
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Ein Paar aus Mackworth bei Derby in England gab sich nach 40 Jahren Beziehung das Ja-Wort. Das Pflegepersonal des Krankenhauses organisierte ihre Hochzeitsfeier, nachdem der Bräutigam herausfand, dass er Krebs im Endstadium hat.

Werbung

Liebe ist etwas Wunderschönes und überkommt alle Grenzen. Sie hat die magische Fähigkeit, Menschen auf Arten und Weisen zu trösten, die sie nie für möglich gehalten hätten.

Für ein älteres Paar, das ihre jeweiligen Kämpfe mit dem Leben durchmacht, war das einzige, was sie mit einander verband, ihre gegenseitige Liebe. Der 86-jährige Keith Turner kannte die 83-jährige Rita Trickett bereits seit 4 Jahrzehnten.

Keith Turner und Rita Trickett mit einer Pflegerin bei ihrer Hochzeitsfeier im Royal Derby Hospital. | Quelle: Twitter.com/DailyMirror

Werbung

WIE SIE SICH TRAFEN

Die beiden trafen sich, als sie 1969 für das Rote Kreuz arbeiteten. Trickett war damals eine der Geschäftsführerinnen und gut mit Turners Frau befreundet. Nachdem seine Frau an Krebs gestorben war, kümmerte Trickett sich um ihn. Turner sagte außerdem:

"Doch der Gedanke, zu heiraten, kam uns nie in den Sinn. Mir waren Bezeichnungen nicht sehr wichtig und wir sind beide sehr unabhängige Menschen."

Turner teilte, wie Tricketts tröstende Gesellschaft ihm half, mit dem Trauma des Verlusts seiner Frau umzugehen. Mit der Zeit kamen die beiden sich näher und das tun sie seither noch immer.

Werbung
Werbung

DIE GROSSE FRAGE STELLEN

Auch wenn Turner zuvor nie darüber nachgedacht hatte, Trickett die große Frage zu stellen, wusste er kurz nach der Diagnose, dass er ihr einen Antrag stellen musste. Der ältere Mann litt an einer unheilbaren Form des Krebses, einem Mesotheliom.

Trickett verriet, dass ihr Mann darum gebeten hatte, seine Behandlung nach der Feier abzubrechen, weil er genug gehabt habe und müde sei.

Sein Zustand verschlechterte sich, nachdem er am Wochenende Blutungen erlitt. Da lag er seit einer Woche im Royal Derby Krankenhaus. Trickett wurde nach einem Schlaganfall im selben Krankenhaus behandelt.

Werbung
Werbung

EINE TRÄNENREICHE FEIER

Zum Glück geht es ihr nun besser und sie ist entlassen worden. Nach der Entscheidung des Paares, sich zu ehelichen, half das Krankenhauspersonal dabei, die herzerwärmende Feier nur drei Tage nach Turners Diagnose zu organisieren.

Die Krankenpflegerin Amanda Broad war Zeugin und half, die perfekte kurzfristige Hochzeit für das Paar zu organisieren. Am besonderen Tag gab es eine Hochzeitstorte und das Personal besorgte für die liebliche Braut sogar einen Strauß.

Außerdem gab es eine Blume fürs Knopfloch für den Bräutigam und ein Buffet und Dekorationen. Broad sagte, sie habe sich extrem geehrt gefühlt, in ein so denkwürdiges Ereignis eingebunden worden zu sein.

Werbung
Werbung

Anwesend war außerdem Tricketts 35-jährige Enkelin Emma Burd. Sie lobte das Krankenhauspersonal dafür, dass sie alles so brillant organisiert hatten. Burd war vor allem Broad für ihre besonderen Mühen dankbar und sagte:

"Amanda ist eine Heldin, sowohl medizinisch als auch als Person. Wir sind ihr ewig dankbar."

Trickett verriet, dass ihr Mann darum gebeten hatte, seine Behandlung nach der Feier abzubrechen, weil er genug gehabt habe und müde sei. Pflegerin Nicola Salt machte Fotos der Feier und das gesamte Personal wünschte ihnen Liebe und Glück.

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.