Viral

03. November 2021

Mutter entfacht hitzige Debatte unter den Eltern, nachdem sie strenge Regeln für die Besucher ihres neugeborenen Sohnes geteilt hat

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Eine schwangere Mutter veröffentlichte strenge Richtlinien für jeden, der sie nach der Ankunft des Babys besuchen will. Die lange Regelliste kam nicht bei allen gut an und löste eine Online-Debatte aus. 

Die 33-jährige Lola Jimenez beschloss, ihre Pläne für die Ankunft ihres Babys mitzuteilen. Der Post, den die Frau aus London diesen Monat geteilt hat, rief eine Reihe hitziger Reaktionen hervor. 

Mit fast 10.000 Followern online teilt die frischgebackene Mutter oft persönliche Details und Ratschläge. Sie nutzte die Samenspende, um ihr Kind zur Welt zu bringen und wollte mit seiner Sicherheit insbesondere während der Coronavirus-Pandemie kein Risiko eingehen. 

Werbung

Eine Mutter, die eine lange Liste von Regeln für Besucher ihres Babys erstellt hat, hält das Baby im Arm | Quelle: Instagram/make_me_a_mummy

LANGE REGELLISTE

Ihr Sohn Daniel wurde im August geboren, und die Mutter beschloss, sich in der Zeit vor seiner Geburt zu isolieren. Die Mutter schickte auch eine lange Liste von Erwartungen an ihre Familie und Freunde.

Werbung

Jimenez hat die Vorschriften auf ihrer Instagram-Seite gepostet. Dies löste eine Kette von Kommentaren aus, die sowohl unterstützend als auch empört waren. In ihrer Liste sagte die Mutter, dass sie außer ihren Liebsten keine Besucher zulassen würde.   

Werbung

BESUCHER NICHT ERLAUBT

Sie erklärt, dass diejenigen, die zu Besuch dürfen, ihre Schuhe und Kleidung ausziehen müssen. Auch ihre Gäste müssen vor ihrer Ankunft einen „Test“ machen und ihr ein Foto zum Nachweis ihrer Ergebnisse schicken. 

Sie setzte ihre Liste fort und fügte hinzu, dass auch keine Besucher in ihre Wohnung eingelassen werden dürfen, wenn sie nach Rauch stinken oder betrunken sind. Sie sagte den Menschen, dass sie ihr Baby nicht unbedingt halten dürften. 

Werbung

MAMA WEISS ES AM BESTEN

Die Regeln der Mutter besagten, dass auch Umarmungen und Küsse nicht geduldet würden. Jimenez deutete an, dass sie keine Geschenke wollte. Die lange Liste endete damit, dass keiner der Punkte zur Debatte stand, weil "Mama es am besten weiß".

Die Vorschriften der Mutter gingen schnell viral. Die Medien teilten ihre Geschichte schnell und Tausende von Kommentaren wurden geschrieben. Viele Nutzer waren von der Liste beleidigt. Eine Person sagte: "Wenn sie eine Freundin von mir wäre, wäre sie es nicht mehr."

Werbung

DIE ONLINE-REAKTION 

Ein anderer Benutzer  fügte hinzu, dass sie "egoistisch" klang. Die hitzige Debatte enthielt auch viele Kommentare zur Unterstützung der Mutter und ihrer Liste.

Ein Internetnutzer teilte mit: "Völlig vernünftig, und das sollte selbstverständlich sein. Vor allem die über Hygiene und Küssen." Inmitten der Kommentare hatte Jimenez auch etwas zu sagen.

Werbung

DAS BABY SOLL IN SICHERHEIT SEIN

Jimenez gab an, dass sie gefährdet sei, weil sie sich während der Schwangerschaft gegen den Covid-Impfstoff entschieden habe. Die Mutter sagte: "Ich dachte, die Einschränkungen sind der beste Weg, um ihn zu schützen."

Jimenez gab auch an, dass sie keine unangenehmen Begegnungen mit Personen haben wollte, die dachten, sie könnten zu Besuch kommen. Sie hatte das Gefühl, dass all ihre Bitten darin bestanden, ihren Kleinen zu beschützen.

Werbung

KRANKENHAUS-BESUCHE NICHT ERLAUBT

Obwohl nicht alle mit ihr einverstanden sind, sagte sie, ihre Besucher hätten sich an ihre Regeln gehalten. Leider haben einige Eltern in diesem Jahr mit Besucherbeschränkungen zu kämpfen.

"Hilflose" Partner konnten ihre Neugeborenen wegen eines Covid-Ausbruchs in Krankenhäusern in West-Sydney nicht besuchen. Eltern teilten mit, dass  sie sich des besonderen Moments "beraubt" fühlten, und viele hielten es für eine unlogische Entscheidung.

Unabhängig davon behaupteten die Krankenhäuser, ähnlich wie Jimenez, dass dies im besten Interesse der Säuglinge sei. 

Werbung

Wir bei AmoMama.de tun unser Bestes, um die aktuellsten Nachrichten bezüglich der COVID-19-Pandemie bereitzustellen, doch die Situation ändert sich ständig. Wir empfehlen den Lesern, sich auf die Online-Updates von CDС, WHO, oder auf die lokalen Gesundheitsämter zu verlassen, um auf dem Laufenden zu bleiben.Passt auf euch auf!