Über AM
Viral

14. Oktober 2021

Oma sagte, sie wurde 2018 von einem Flugbegleiter aus einem Flugzeug geworfen, um Müll zu entsorgen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine Großmutter behauptet, sie sei gebeten worden, ein Flugzeug verlassen, nachdem sie einen Flugbegleiter gebeten hatte, Müll zu entsorgen. Die Sache eskalierte rasch und die Frau wurde schließlich aus dem Flugzeug begleitet.

2018 reiste Ellen Flemming, eine 71-jährige Dame, mit einer Maschine von Air Canada mit ihrem Ehemann und ihren beiden Enkeln. Der Flug wurde rasch zu einer unangenehmen Erfahrung. Eine Anfrage führte dazu, dass sie als "Bedrohung" für die anderen Passagiere bezeichnet wurde.

Sie war schockiert von dem, was geschah und der Vorfall rührte sie zu Tränen. Flemming bat das Flugpersonal, etwas Müll aus der Tasche ihres Vordersitzes zu entsorgen. Der Mann habe ihr gesagt, er kümmere sich nicht um Müll, schließlich sei er Flugbegleiter.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

SIE HATTE BLAUE FLECKEN

Sie behauptet, er sei sogleich sauer geworden. Später, als der Speisewagen vorbeikam, versuchte Flemming, den Müll zu entsorgen, indem sie ihn auf den Wagen legte. Der Flugbegleiter habe ihren Arm aggressiv weggeschlagen, was sogar zu blauen Flecken geführt habe.

Wird geladen...

Werbung

Der Müll sei auf ihr und ihrem Mann gelandet. Sie kickte ihn mit dem Fuß fort. In einem Brief, den sie von Air Canada erhielt, beschuldigte man sie, den Flugbegleiter getreten zu haben. Sie stritt diese und weitere Anschuldigungen ab.

Wird geladen...

Werbung

AUS DEM FLUGZEUG GELEITET

Die Ereignisse im Flugzeug eskalierten rasch, nachdem sie den Müll weggekickt hatte. Sie hörte, dass der Pilot das Flugzeug wegen "eines Vorfalls" umdrehen würde. Flemming konnte nicht glauben, dass sie "der Vorfall" sei und war sprachlose, als sie aus dem Flugzeug geleitet wurde.

Die Polizei sagte ihr außerdem, dass sie zukünftig nicht mehr mit der Airlie fliegen dürfe. Die Begründung der Airline verwirrte Flemming noch mehr. Darin hieß es, sie sei wegen "aggressivem Verhalten gegenüber des Personals" aus dem Flugzeug entfernt worden.

Wird geladen...

Werbung

PASSAGIERE VERTEIDIGEN DIE OMA

Flemming bestreitet diese Behauptungen. Weitere Passagiere beobachteten den Vorfall und unterstützten Flemmings Version der Dinge. Helen Hollett saß neben Flemming und sagte, sie habe sich "überhaupt nicht aggressiv" verhalten. Sie verriet, wer schuld war.

Sie sagte, der "zornige" und "schreiende" Flugbegleiter habe für Spannungen gesorgt. Hollett sagte: "Die Sache ist, die meisten Passagiere im Flugzeug wussten nicht einmal, was geschah." Die Polizei fand auch keinen Grund, Anklage gegen Flemming zu erheben.

Wird geladen...

Werbung

DIE ONLINE REAKTIONEN

Nutzer*innen im Netz hatten viele Kommentare zu dem Vorfall. Viele nannten es "inakzeptabel". Eine Person schrieb: "Senioren können nicht aus dem Flugzeug geworfen werden, weil sie jemanden höflich bitten, Müll zu entsorgen. Sie sollte die Fluglinie verklagen."

Eine weitere Person wies darauf hin, dass es die Aufgabe des Flugbegleiters sei, Müll zu entsorgen. Außerdem sagten viele, dass Angestellte in kundenorientierten Berufen Kund*innen stets höflich und zuvorkommend behandeln sollten.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.