Über AM
MedienTV

04. Oktober 2021

David Cassidys „The Partridge Family“-Schwester war wahnsinnig in ihn verliebt, doch ihre Liebe wurde nicht erwidert

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

"The Partridge Family"-Star Susan Dey war in ihren TV-Bruder David Cassidy verknallt, obwohl Shirley Jones sie warnte, fern zu bleiben. Ihre Liebe blieb unerwidert und ihre Freundschaft zerbrach.

Der verstorbene Schauspieler und Musiker David Cassidy war in den 70er Jahren nichts weniger als ein Frauenschwarm, aber als seine "Partridge Family"-Schwester Susan Dey gestand, dass sie in ihn verliebt war, wusste er nicht, was er tun sollte. Er stand an einer Kreuzung. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

UNERWIDERTE LIEBE

1970 wurde Cassidy dank seiner herausragenden Darstellung von Keith Partridge in „The Partridge Family“ zum Teenie-Idol. Dabei half auch, dass er ein talentierter und gutaussehender Sänger war.

Während der vier Jahre, die die TV-Show lief, entwickelte er eine starke, aber freundschaftliche Beziehung zu Dey, die Laurie Partridge spielte – Cassidys Schwester auf dem Bildschirm. Er wusste jedoch nicht, was Dey wirklich wollte.

1994 veröffentlichte Cassidy ein Buch mit dem Titel "C'mon, Get Happy… Fear and Loathing on the Partridge Family Bus,", in dem er einige seiner sexuellen Begegnungen mit anderen Prominenten, seinen Drogenkonsum und seine Beziehung zu seinem berühmten Vater, Jack Cassidy, enthüllte. 

Wird geladen...

Werbung

Der "Cherish"-Sänger teilte auch einige sehr intime Details über seine Freundschaft mit Dey mit. Diese Informationen lösten schließlich eine Fehde zwischen den ehemaligen Freunden aus.

Wird geladen...

Werbung

Cassidy hörte zum ersten Mal von seiner Mutter (und Stiefmutter) Shirley Jones, dass etwas mit Dey vor sich ging. Sie sagte ihm anfangs, er solle "vorsichtig" sein mit den Dingen, die er um Dey herum sagte.

Er gestand, dass er mit Dey über die Mädchen gesprochen hatte, mit denen er geschlafen hatte. Für Cassidy war Dey die Schwester, die er nie hatte. Sie war seine beste Freundin und kannte ihn besser als die meisten Leute, also konnte er sich nicht vorstellen, wie seine Kommentare über andere Frauen sie verletzen könnten.

Wird geladen...

Werbung

Jones wusste jedoch, dass Dey wegen Cassidy "verrückt" war. Sie warnte sie immer wieder, sich von ihrem Bruder auf dem Bildschirm fernzuhalten, vor allem, weil Cassidy nicht sorgfältig genug mit ihren Emotionen umging.

Da Dey nicht zuhören wollte, beschloss Jones, Cassidy zu sagen, dass er sich Dey "anschauen" sollte. Mit immer noch keine Ahnung von Deys Gefühlen ihm gegenüber, lud Cassidy sie nach der Abschlussparty von "The Partridge Family" zum Abendessen ein. 

[Cassidy] verspürte keine "tierische Anziehungskraft" gegenüber Dey – die Art, die sexuelles Verlangen entfacht.

Wird geladen...

Werbung

Als das Abendessen vorbei war, nahm er sie mit auf seine alte Highschool und unterhielt sich ungefähr drei Stunden lang mit ihr. Er gab zu, dass er all das getan hatte, um ihre Freundschaft am Leben zu erhalten, besonders weil das Finale der Show bedeutete, dass sie in verschiedene Richtungen gehen würden.

Irgendwann während ihres Gesprächs erzählte sie ihm "sehr ausführlich", wie schwierig es für sie gewesen sei, ihre Liebe zu ihm nicht zu gestehen und wie viel Angst sie vor ihrer Zukunft habe.

Wird geladen...

Werbung

Cassidy schrieb, dass die Erkenntnis, dass Dey ihm nur schweigend zuhören musste, während er über seine Erfahrungen mit anderen Frauen erzählte, doch sie eigentlich mit ihm zusammen sein wollte, „viel Einfluss“ auf ihn hatte. Er fügte hinzu:

"Ich fühlte mich so dumm [Kraftausdruck]. Es war, als hätte sie mich mit einem Baseballschläger auf den Kopf geschlagen. Wir waren uns so nahe gekommen."

Dieses Gespräch endete damit, dass Cassidy versprach, Dey nach Rancho California zu bringen, dem "Heiligtum", zu dem er ging, wenn er weg wollte.

Wird geladen...

Werbung

 EINER KUGEL AUSWEICHEN

Deys Geständnis ließ Cassidy an einer Kreuzung zurück. Er schätzte ihre Liebe und Freundschaft und wusste, dass das Beste, was er für sie in diesem Moment sein konnte, ein bester Freund war. Es war jedoch nicht genug.

Der Frauenschwarm gab zu, dass er Dey gegenüber keine „tierische Anziehungskraft“ verspürte – die Art, die sexuelles Verlangen entfacht. Er erkannte an, dass sie attraktiv war, aber er interessierte sich einfach nie sexuell für sie. 

Wird geladen...

Werbung

Trotzdem gingen sie zusammen nach Rancho California. Nachdem sie geredet und ferngesehen hatten, fingen sie an rumzumachen und sie ging ins Badezimmer. Während Dey sich fürs Bett fertig machte, begann Cassidy sich Gedanken zu machen.

Die ganze Situation sei "komisch". Obwohl Dey nicht seine Blutsverwandte war, konnte er nicht aufhören, sie als seine Schwester zu betrachten. Er nahm jedoch an, dass sie glauben würde, dass er sie nicht attraktiv fand, wenn er sie ablehnte, und ihre Beziehung wäre zum Scheitern verurteilt.

Dey wies darauf hin, dass es sich um einen "enormen, schrecklichen Verstoß" handele.

Wird geladen...

Werbung

Schließlich erkannte Cassidy, dass Dey dieser provokative Genuss fehlte, den er bei anderen Frauen so attraktiv fand. Es machte seine Entscheidung nicht einfacher, da sie im es übel nehmmen würde, wenn sie keinen Sex hatten, aber ihre Freundschaft wäre ruiniert, wenn sie es taten.

Cassidy beschloss, die Spannung mit Scherzen zu brechen. Nachdem er eine Weile rumgemacht hatte, sagte er ihr, dass er zu müde sei und einfach eingeschlafen sei. Er wich einer Kugel aus, aber eine andere kam auf ihn zu.

Wird geladen...

Werbung

DEM UNVERMEIDLICHEN ERLIEGEN

Am nächsten Morgen hatten sie Sex. Es war jedoch alles andere als unvergessbar, da Cassidy dabei klar wurde, dass es nicht das war, was er wollte. Sie spürte auch sein Unbehagen, daher war ihre Begegnung kurz, erfolglos und nicht erfüllend. 

Wie Cassidy erwartet hatte, änderte sich ihre Beziehung. Sie sprachen einige Jahre lang häufig miteinander, hörten aber nach einiger Zeit damit auf.

Wird geladen...

Werbung

Die Tatsache, dass Cassidy in seinem Buch so viele Details darüber teilte, was zwischen ihm und Dey passiert war – und wie er ihre Atraktivität nicht fühlte und diese nicht für ihn genung war – machte ihre Freundschaft nicht besser.

Dey wies darauf hin, dass es eine „enorme, schreckliche Verletzung“ sei – eine, die ihre Beziehung nicht beeinträchtigen würde, weil sie keine mehr hatten. Sie fügte hinzu:

"Meine erste Reaktion war: 'Diese arme, verzweifelte Seele', weil ich vor Jahren gebeten wurde, ein solches Buch zu schreiben, und ich sagte: 'Nein, das ist nicht das, was ich tun möchte.'"

Wird geladen...

Werbung

Cassidy schickte schließlich einen versöhnlichen Brief, aber sie antwortete ihm nie. Er enthüllte, dass Dey nicht mit ihren Co-Stars der „Partridge Family“ gesprochen hatte, und sie lehnte angeblich ein Interview für einen Dokumentarfilm über die Show ab, die swe VH1-Sender vorbereitet hatte. 

Es ist unklar, ob Dey und Cassidy jemals Wiedergutmachung geleistet haben, bevor er am 21. November 2017 starb. Seine letzten Jahre waren dunkler, als man es sich hätte vorstellen können, da er mit Alkohol- und Drogensucht, Insolvenz und Demenz zu tun hatte. Ruhe in Frieden. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung