Über AM
MedienTV

12. August 2021

Peter Maffay: Zwei Todesfälle von Menschen, die ihm nahe standen, in den letzten Monaten

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Einen geliebten Menschen zu verlieren, ist nie leicht und doch steht uns allen dies früher oder später im Leben bevor. Peter Maffay musste in den letzten Wochen und Monaten gleich zwei schwere Verluste überwinden.

Im April diesen Jahres (2021) verlor der Sänger seinen geliebten Vater. Den Tod des 94-Jährigen bestätigte Maffay gegenüber der Zeitschrift "Bunte". Wilhelm Makkay verstarb nach langer Krankheit im Alter von 94 Jahren, ein schwerer Verlust für seinen Sohn.

Maffay war das einzige Kind des verstorbenen Makkay, weshalb dieser sich besonders über seine Enkel gefreut haben soll, hieß es. Besonders die zweijährige Anouk soll sich in sein Herz gestohlen haben.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

FAMILIE BEDEUTET ALLES

Wie viel ihm die Familie bedeutete, zeigte sich auch in einem Buch, welches Makkay für seine Enkel und seinen Sohn geschrieben hat. Das Buch trägt den Titel "Tati erzähl" und darin berichtet er auf rührende Art und Weise von dem Schicksal seiner Familie.

Die Familie, die ursprünglich aus Rumänien kommt, musste schwierige Zeiten durchmachen. Berichten zufolge soll Maffay zwar eine liebevolle Kindheit gehabt haben, doch durch die Unterdrückung des Regimes fasste seine Familie schließlich die Entscheidung, ins Ausland zu gehen. Diesen Plan setzten sie 1963 in die Tat um.

Wird geladen...

Werbung

Der Tod seines Vaters war in diesem Jahr jedoch traurigerweise nicht der einzige Verlust, den Peter Maffay verarbeiten musste. Auch der Konzertveranstalter Roland Temme verstarb kürzlich und hinterlässt eine große Lücke im Leben des Künstlers. 

EIN LANGJÄHRIGER WEGGEFÄHRTE

Auf Facebook und Instagram verabschiedete sich dieser nun mit emotionalen Worten von einem langjährigen Freund und Weggefährten. Unter ein Schwarz-Weiß-Bild des Verstorbenen schrieb Maffay:

"Wenn ein Freund plötzlich geht, stürzt man in die Sprachlosigkeit. Langsam aber kommt die Erinnerung. Wir sind eine wunderbare Strecke gemeinsam gegangen."

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Es folgte ein paar wegende Zeilen und er verabschiedete sich mit den Worten: "In Gedanken sind wir bei Deiner Familie. Bon voyage, Balou."

Roland Temme war ein Tour-Organisator und arbeitete mit Stars wie Maffay oder auch Udo Lindenberg zusammen. Er soll am vergangenen Freitag im Alter von 67 Jahren überraschend im Schlaf gestorben sein. 

Dies bestätigte seine PR-Agentur "Lanz Unlimited Communications". Er war definitiv kein Unbekannter in der Branche und hat mit vielen bekannten Künstlern und Musikern zusammengearbeitet. Auch Weltstar André Rieu, Marius Müller-Westernhagen und der internationale Star David Gerrett zählten zu seinen Kunden und Kollegen. 

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

EIN NACHRUF EINES FREUNDES

Die "Süddeutsche Zeitung" veröffentlichte einen Nachruf von Peter Maffay für Roland Temme. Darin schrieb der trauernde Sänger über den Moment, in dem er von dem Tod seines Freundes erfahren hatte. Er schrieb:

"Es gibt Augenblicke im Leben, die verändern den Lauf der Dinge. Der Moment, in dem ich vom Tod meines Freundes und Partners Roland "Balou" Temme erfuhr, war ein solcher Augenblick. Schlagartig wurde es sehr dunkel und es herrschte Stille. Nichts ist seitdem mehr so, wie es war."

Sie seien eine wunderbare Strecke zusammen gegangen, so Maffay weiter, und die Lücke, die 'Balou' nun hinterlasse, könne von niemandem geschlossen werden. 

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Er beschrieb Temme als Mann, dem das Wohle aller stets sehr am Herzen gelegen hat und genau diese Haltung sehe er als sein Vermächtnis an. 

Roland "Balou" Temme starb in den frühen Morgenstunden des 6. Augusts 2021 überraschend und friedlich im Schlaf. Der Sänger gedachte zudem Temmes hinterbliebener Frau Andrea, sowei seinen Kindern Charlotte und Josh, die um einen Ehemann und Vater trauern.

EIN LICHTBLICK

Inmitten der Dunkelheit, sollte man sich im Leben auch immer darauf verlassen können, dass es ohne Licht keine Schatten geben kann. Nach der Zeit der Trauer wird es auch wieder bessere Tage geben.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Auch der Künstler wird weitermachen. Er nutzte die Zeit der Pandemie, die für viele Menschen auf der ganzen Welt ebenfalls eine schwere Zeit symbolisierte, um an neuen Songs zu arbeiten. Für den Spätsommer hat er mittlerweile ein neues Album angekündigt, auf das sich Fans freuen können. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung