Über AM

23. Juli 2021

"Für Leute, die alles verloren haben": Rentner spendet 1 Million Euro für Flutopfer

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Horst Eschler (82) aus Münster, der oft tausende Euro für bedürftige Kinder, Zoos und Vereine spendet, hat noch einmal tiefer in seine Tasche gegriffen und 1 Million Euro für die Opfer der Flutkatastrophe gespendet.

Von der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind Tausende Menschen betroffen, die ihr Zuhause, ihr Leben und ihre Existenzgrundlage verloren haben. Unter den großzügigen Spendengeldern für die Flutopfer sticht ein Rentner namens Horst Eschler heraus.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Nachdem der Rentner das Ausmaß der Flutschäden im Fernsehen gesehen hatte, war er entschlossen, einen Beitrag zum Hilfsfonds zu leisten. Der 82-jährige Münsteraner diskutierte mit seinen Freunden, welche Summe angemessen sei und beschloss, eine Million Euro für die Unwetterhilfe der “Aktion Lichtblicke” zu spenden.

Der Senior ist gerührt von der schrecklichen Lage der Menschen und möchte sie mit seinem Reichtum unterstützen. "Für Leute, die alles verloren haben," sagt er dem Radiosender

Wird geladen...

Werbung

Auch nach der Spende von 1 Million Euro macht sich der Rentner keine Sorgen um seine finanzielle Situation. "Und ich sage mir, ich kann mir morgen trotzdem noch mein Brötchen kaufen," fügte er hinzu. Mit der Lichtblicke-Aktion hat Eschler volles Vertrauen, dass das Geld auch wirklich dort ankommt, wo es gebraucht wird und das ist sein Wunsch.

Auch Eschler fordert seinen Lieblingsverein FC Bayern München heraus, nachdem er erfahren hat, dass der deutsche Rekordmeister "nur" 100.000 Euro an die Betroffenen in Bayern gespendet hatte. Er hat den Fußballverein gebeten, nicht geizig zu sein und großzügiger zu spenden.

"Wenn ihr Bayern eine Million spendet, lege ich als euer treuer Fan nochmal 20 Prozent oben drauf," verspricht der Rentner.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Derzeit ist Horst Eschler Single, da seine Frau vor zehn Jahren gestorben ist. Doch vor ihrem Tod hatte er ihr versprochen, ihr Geld für Kinder und Tiere zu spenden. Im April 2021 überwies der Rentner 750.000 Euro an den Allwetterzoo Münster. Überraschenderweise war dies die größte Spende in der Geschichte des Zoos. 

Der großherzige Mann hat auch 33.333 Tickets für Kita-Kinder und Schulklassen gekauft, die die Tickets abrufen können. In einem Interview mit dem Radiosender versprach Eschler, dass von ihm weitere Spendenprojekte zu erwarten seien. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung