Über AM
News

24. Juni 2021

Amira Pocher äußert sich zu Facelift-Apps: "Ich weiß das machen gerade viele"

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Amira Pocher ist als eine Naturschönheit bekannt. Doch die 28-Jährige ist nicht nur schön, sondern nimmt kein Blatt von der Zunge. Diesmal redet sie Klartext über die sogenannten "Facelifting"-Apps.

Ein neues Foto von sich hat die Frau von Oliver Pocher auf ihrem Instagram-Profil hochgeladen. Auf den ersten Blick erkennt man nicht, dass es sich um ein "fake" Foto handelt.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

 

Die Nahaufnahme zeigt Amira einmal rechts und einmal links. Das linke Foto ist die natürliche Amira und das rechte Foto wurde in einer "Facelifting"-App bearbeitet.

Den Unterschied erkennt man kaum, da Amira sowieso sehr hübsch ist, doch wenn man sich es näher anschaut, sieht man, dass das ihr Gesicht auf dem linken Foto kaum Falten hat und ihr Make-up stärker betont ist. In der Beschreibung des Fotos schreibt sie:

"Ich weiß das machen gerade viele, aber man bekommt schon echt Komplexe, oder? Ist aber auch nur ne light Version, ich gebe keinen Cent aus für diese Apps.😅"

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

 

Amiras Fans heißen ihren Beitrag willkommen und sie finden eine solche Aufklärung sehr vorbildlich. Ein Instagram-Nutzer*Inn schreibt in dem Kommentarbereich: "Super das du so Position beziehst. Ein gutes Vorbild. Dankeschön!"

Eine weitere Instagram-Nutzerin scherzt auf ihre eigene Rechnung und schreibt: "Ich sehe mit App nicht mal so gut aus wie Amira ohne App." Weitere Instagram-Nutzer*Innen fragen jedoch, um was für eine App sich es hier handelt?

Wird geladen...

Werbung

Komplimente für die zweifach Mama gab es noch. "Brauchst du eh nicht 😍", "Als, ob du das nötig hast du Granate Amira! 🎉👯‍♀️" oder "Du hast ja auch das Glück, dass du diese Apps nicht brauchst 😂❤️", sind nur einige von denen.

Die Diskussion über den Einfluss solcher Apps hat sich weiter unter Amiras Beitrag entwickelt. So ist jemand der Meinung, dass solche Apps sehr gefährlich sein können. 

Wird geladen...

Werbung

 

Mit solchen Apps werden Gesichts- und Körpermakel sehr leicht entfernt, obwohl jeder Mensch auf der Welt diese hat. Das erschaffene perfekte Foto kreiert eine falsche Realität, die zu einer Entwicklung der Komplexe führt. 

Besonders ist es gefährlich für jugendliche in dem Teenie-Alter, die sich in der Entwicklungsphase wahrer Werte befinden, die auf diese Weise verzerrt werden können. Was denkt ihr über die Photoshop-Apps? Würdet ihr jemals Geld für diese ausgeben?

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung