Promis

19. Juni 2021

"Gib dem Affen Zucker": Das Leben von Ornella Muti Jahre nach dem Erfolg

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Die italienische Schauspielerin Ornella Muti stand bereits als Teenagerin vor der Kamera, bevor sie 1976 mit dem Skandalfilm “Die letzte Frau” ihren Durchbruch feierte. Die Schauspielerin schaffte es, sowohl mit ihrer Leistung als auch mit ihrer Schönheit den Männern den Kopf zu verdrehen.

Francesca Rivelli, gemeinhin bekannt als Ornella Muti, war gerade 14 Jahre alt, als sie in “Recht und Leidenschaft” mitspielte. Doch erst die Komödien “Der gezähmte Widerspenstige” und “Gib dem Affen Zucker” an der Seite von Adriano Celentano brachten ihr großen Erfolg.

Werbung

Es folgten zahlreiche Rollen neben gefeierten Darstellern wie Marcello Mastroianni und Ugo Tognazzi. Mit “Flash Gordon” und “Oscar – Vom Regen in die Traufe” stellte die Darstellerin auch in Hollywood ihr Talent unter Beweis.

2012 trat die gebürtige Römerin in dem Woody-Allen-Film "To Rome with Love" auf. In den letzten Jahren hat sie fast ausschließlich in italienischen Produktionen mitgewirkt. 2016 ergatterte sie eine Hauptrolle im Kurzfilm "Checkmate" und erschien auch in der TV-Miniserie "Deep".

Werbung

Obwohl sie mehrere italienische Film- und Fernsehpreise gewonnen hat, wurde die Diva immer eher für ihre Schönheit als für ihre schauspielerischen Fähigkeiten gefeiert. Doch davon lässt sie sich nicht abhalten und bleibt auch im fortgeschrittenem Alter aktiv auf der Bühne und vor der Kamera.

Als sie nach ihrem Schönheitsgeheimnis gefragt wurde, gab sie zu, dass sie eine strenge Diät einhält, um ihre Figur zu erhalten. Obwohl sie einen vollen Terminkalender hat, versucht sie regelmäßig Sport zu treiben.

Ornella Muti besucht die Maurizio Costanzo Show am 23. März 2021 in Rom, Italien. | Quelle: Getty Images

Werbung

Die Italienerin mit estnischen Wurzeln hat ihren Wunsch nach der russischen Staatsbürgerschaft bereits mehrfach geäußert. 2016 tauchten erstmals Gerüchte auf, die Schauspielerin wolle Russin werden. 

2018 betonte die Schauspielerin erneut, dass sie nichts gegen einen russischen Pass habe. Da Ornella bereits eine Wohnung in Moskau und auch eine Aufenthaltserlaubnis hat, sieht sie kein Problem darin, die russische Staatsbürgerschaft anzunehmen.

Werbung

Ornella Muti war zweimal verheiratet, zunächst von 1975 bis 1981 mit Alessio Orano und von 1988 bis 1996 mit Federico Facchinetti. Die italienische Schönheit ist seit 2008 mit dem Geschäftsmann Fabrice Kerhervé liiert.

Die Schauspielerin ist Mutter von drei Kindern und stolze Großmutter von drei Enkeln. Im vergangenen Jahr strahlte sie mit ihrer ältesten Tochter Naike Rivelli in Paris, als das Duo beim Sidaction-Gala-Dinner einen stilvollen Auftritt hinlegte

Werbung