Izzie aus "Grey's Anatomy": Das aktuelle Leben von Katherine Heigl

Katherine Heigl spielte in einem der größten TV-Dramen sowie in einigen der größten Filme der 2000er Jahre. 2007 gewann die "Grey's Anatomy" -Schauspielerin Katherine Heigl einen Primetime Emmy Award und spielte in dem beliebten Comedy-Film "Knocked Up" mit.

Überraschenderweise hat sie sich trotz all ihres Talents und ihrer Leistungen nie zu einem richtigen Mainstream-Filmstar entwickelt. Im Jahr 2020 macht Heigl Schlagzeilen in der Netflix-Serie "Firefly Lane", was bedeutet, dass sich die Zuschauer fragen, wo sie all die Jahre gewesen ist.

 

Die meisten Menschen kennen Heigl als Dr. Izzie Stevens, die Hauptfigur in "Grey's Anatomy" die von 2005 bis 2010 ausgestrahlt wurde. Durch die ABC-Dramaserie wurde Heigl zu einem bekannten Namen, zumindest für diejenigen, die damals mit dem traditionellen Netzwerk-Sender Schritt hielten .

Und als Heigl ursprünglich als Izzie besetzt wurde, war sie bereits seit mehr als einem Jahrzehnt eine Filmschauspielerin, die in Filmen wie "Under Siege 2: Dark Territory", "Bride of Chucky" und "100 Girls" auftrat. Heigl hatte vor ihrer ABC-Rolle auch eine starke TV-Fangemeinde, als sie als Isabel Evans in der WB-Serie "Roswell" auftrat.

 

"Grey's Anatomy" bestätigte Heigl als eine echte TV-Ikone, und ihre "Knocked Up" -Darbietung führte zu einer dauerhaften Filmkarriere in romantischen Komödien. Doch dann traf Heigl zwei karriere verändernde Entscheidungen, die ihrem Ruf sowohl in der Film- als auch in der Fernsehbranche schadeten.

Im Jahr 2008 erklärte Heigl während eines Vanity Fair-Interviews, "Knocked Up" sei "ein wenig sexistisch". Die Kontroverse hat Heigls Filmkarriere sicherlich nicht getötet, da sie in den nächsten Jahren in mehreren romantischen Komödien mitwirkte, insbesondere in "New Year’s Ev" und "Life As We Know It." Bis 2015 tauchte jedoch eine neue Welle von Schauspielerinnen auf, die Rollen beanspruchten, die einst an Heigl gegangen sein könnten.

 

Im selben Jahr, in dem Heigl ihre Meinung zu "Knocked Up" teilte, verärgerte sie die Autoren von "Grey's Anatomy", indem sie sich von der Emmy-Verleihung zurückzog und angedeutet hat, dass sie mit dem erhaltenen Material nicht zufrieden war. Und genau so wurde Heigl in Medienberichten als problematische Schauspielerin dargestellt, die theoretisch am Set angenehm, aber hinter den Kulissen störend sein könnte.

Nachdem sie "Grey's Anatomy" verlassen hatte, arbeitete Heigl weitere drei Jahre nicht im Fernsehen. Doch gerade als sie das Drama über "Knocked Up" überwunden wurde, gelang es Heigl, ihre Fernsehkarriere durch Hauptrollen in "State of Affairs" von NBC, "Doubt" von CBS und "Suits" der USA wieder aufzubauen.

Ähnliche Artikel
"Seinfeld"-Sitcom: Blick auf das Leben der Darsteller 32 Jahre nach Erscheinen der ersten Folge
Getty Images
Medien May 15, 2021
"Seinfeld"-Sitcom: Blick auf das Leben der Darsteller 32 Jahre nach Erscheinen der ersten Folge
"Dirty Dancing"-Besetzung: So sehen die Darsteller jetzt aus
Getty Images
Beziehung Apr 08, 2021
"Dirty Dancing"-Besetzung: So sehen die Darsteller jetzt aus
Dieter Hallervorden: Sein Leben von "Nonstop Nonsens" bis heute
Getty Images
Beziehung Mar 04, 2021
Dieter Hallervorden: Sein Leben von "Nonstop Nonsens" bis heute
Harald Schmidt: Einblick in sein aktuelles Leben
Getty Images
Stars Feb 24, 2021
Harald Schmidt: Einblick in sein aktuelles Leben