Promis

03. März 2021

Oliver und Amira Pocher geben bekannt, dass sie einen Ehevertrag haben: "Es ist ganz normal"

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Oliver und Amira Pocher sind seit langem für ihre Offenheit und eine direkte Art bekannt. Jetzt sprach das Paar über ihr Ehevertrag und Amira gab bekannt, dass sie von dem Erfolg ihres Mannes nicht profitieren will.

Eine neue Folge der Podcast-Show "Die Pochers hier!" ist raus und dabei öffneten sich die Pocher jetzt über das Thema Ehevertrag. Die beiden enthüllten, dass eine 50: 50-Aufteilung der Finanzen für sie nie ins Spiel kam.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Pocher äußerte seine Meinung zu diesem ansonsten tabuisierten Thema und sagte: "Es ist ganz normal: Wenn man heiratet, kann man entweder sagen, wir machen hier gar keinen Ehevertrag und lassen das einfach mal laufen und streiten uns dann später mal. Oder man sagt vorher, dass und das würde ich angemessen finden."

Das Ehepaar stellte jedoch fest, dass ihr Ehevertrag bereits überschritten worden war und dass Oliver dank Amiras Erfolg im letzten Jahr frei war, sich hinzulegen und zu entspannen.

Wird geladen...

Werbung

Die zweifache Mama Amira hat jedoch deutlich gemacht, dass sie keinen Anteil am Einkommen ihres Mannes haben will. Zugewinngemeinschaft kommt für sie nicht in die Frage.

"Ich habe gesagt, was du einnimmst, was du verdienst, da will ich nicht davon profitieren, das hast du dir erarbeitet", erklärte sie. Amira brauchte nicht einmal einen Anwalt, bevor sie die Papiere unterschrieb. Der 41-jährige Komiker fügte hinzu, dass dies der Grund ist, warum er seine Frau liebt, weil sie glaubt, was sie sagt.

Wird geladen...

Werbung

Zugewinngemeinschaft bedeutet, dass die materiellen Güter des Partners während der Ehe getrennt bleiben. Wenn die Ehe geschieden ist oder einer der Partner stirbt, erhält der andere Partner 50%.

Ich würde mich so scheiße fühlen, wenn ich auf einmal 50 Prozent verlangen würde. Das Geld hast du ja nicht wegen mir und du hättest es auch ohne mich", sagt Amira.

Wird geladen...

Werbung

Aus diesem Grund hat das Ehepaar alles im Vertrag geregelt. Natürlich würde Amira niemals auf der Straße bleiben, zumindest nicht wegen der Kinder. Die Kinder sind versichert, aber im Falle einer Scheidung, müsste Amira  ihr eigenes Geld verdienen.

Im November 2018 trat das Paar zum ersten Mal gemeinsam in der Öffentlichkeit auf. Im Oktober 2019 folgte eine Hochzeit auf den Malediven. Das Paar hat zwei Söhne und Oliver hat drei weitere Kinder aus einer früheren Ehe mit Alessandra Meyer-Wölden.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung