Behinderter Fahrer bekommt eine Geldstrafe, während er den Coronavirus-Impfstoff erhält

Ein Fahrer der einen behinderten Ausweis besitzt war empört, nachdem er eine Parkstrafe von 113 Euro erhalten hatte, während er sich gegen COVID-19 impfen ließ.

Der 75-jährige Rex Butland behauptet, er könne nicht an einem blauen Ausweisplatz vor seinem örtlichen Impfzentrum in Cheltenham, Gloucestershire, parken, da gelbe Zapfen aufgestellt wurden, um das Parken am Straßenrand zu verhindern.

Er parkte am nahe gelegenen Sandford Parks Lido, wo er glaubte, dass Inhaber eines behinderten Ausweises nicht für das Parken bezahlen mussten, wie er es "nie zuvor musste", aber er bekam ein Ticket, berichtet Gloucestershire Live.

Behinderter Mann im Rollstuhl. I Quelle: Shutterstock

Behinderter Mann im Rollstuhl. I Quelle: Shutterstock

Dies geschieht inmitten der Forderung, älteren und schutzbedürftigen Briten in oder in der Nähe von Impfzentren kostenlose Parkplätze zur Verfügung zu stellen.

Während viele Veranstaltungsorte in ganz Großbritannien kostenlose Parkplätze anbieten, wurde berichtet, dass Menschen in den vier Gruppen mit der höchsten Impfpriorität Geldstrafen erhalten.

Junger behinderter Mann, der neben seinem Auto auf der Straße sitzt. I Quelle: Shutterstock

Junger behinderter Mann, der neben seinem Auto auf der Straße sitzt. I Quelle: Shutterstock

Herr Butland erhielt am 15. Januar seine erste Dosis des Impfstoffs in der Cheltenham East Community Fire Station, als er mit einer Geldstrafe belegt wurde. Er sagte:

"Als eine registrierte, behinderte Person und Inhaber eines blauen Ausweises erforderten meine Unbeweglichkeitsprobleme das Parken so nah wie möglich. Alle Straßen rund um das Grundstück hatten jedoch gelbe Kegel, die strategisch platziert waren und das Parken am Straßenrand zu verhindern. Einschließlich derjenigen, die im Allgemeinen für Inhaber eines blauen Ausweises verfügbar wären."

Behindertenparkplatz. I Quelle: Shutterstock

Behindertenparkplatz. I Quelle: Shutterstock

"Also habe ich mein Auto auf dem üblichen Platz für die blauen Ausweisinhaber geparkt und dann den mühsamen Weg ins Zentrum zurückgelegt", fügt er hinzu. Fünf Tage später erhielt er von Parking Eye eine "Parkgebühr" von 113 Euro.

Herr Butland sagte, er habe von anderen gehört, die auch eine Geldstrafe erhalten hätten, als sie sich auf dir Feuerwache impfen ließen. Er fügte hinzu:

"Ich stelle auch die allgemeine Unzufriedenheit über die Entscheidung des Lido-Managements und von Parking Eye fest, dieses völlig inakzeptable, aber eindeutig äußerst lukrative Verfahren einzuleiten und fortzusetzen."

Männliche Polizeibeamte prüfen Fahrzeug auf der Straße. I Quelle: Shutterstock

Männliche Polizeibeamte prüfen Fahrzeug auf der Straße. I Quelle: Shutterstock

Die Leiter der Lido, eine selbstfinanzierende Wohltätigkeitsorganisation, sagt, dass behinderte Fahrer seit Jahren für das Parken bezahlen müssen und die Website jetzt private Überwachungssysteme verwendet, um Fahrer auszurotten, die nicht bezahlt haben.

Julie Sargent, Geschäftsführerin von Sandford Parks Lido, sagte: "Leider ist es für dieses System unmöglich, Inhaber eines blauen Ausweises automatisch zu unterscheiden." Der Parkplatz hat 20 Schilder, die die Fahrer über die Änderung informieren, seit sie in Kraft getreten ist, sagte sie.

"Für alle, die während der Impfung eine Geldstrafe erhalten haben, befindet sich auf der Rückseite des Schreibens ein Beschwerdeverfahren, in dem sie darüber informiert werden, dass sie ihr Ernennungsschreiben für das Impfzentrum an Parking Eye senden sollten. Das Berufungsteam wird dies berücksichtigen", fügt sie hinzu.

ⓘ We at AmoMama do our best to give you the most updated news regarding the COVID-19 pandemic, but the situation is constantly changing. We encourage readers to refer to the online updates from CDС, WHO, or Local Health Departments to stay updated. Take care!

Ähnliche Artikel
Getty Images
Entertainment Jan 04, 2021
Paar, das Weihnachtsmann und dessen Frau spielte, positiv nach Fotoshooting mit Kindern auf COVID-19 getestet
twitter.com/DailyMirror
Gesundheit Dec 18, 2020
Behinderte Frau will aus dem Krankenhaus an Weihnachten entlassen werden, um sich mit Covid-19 nicht zu infizieren
Getty Images
Entertainment Dec 01, 2020
Lewis Hamilton: F1-Weltmeister positiv auf COVID-19 getestet
Shutterstock
Europa Dec 01, 2020
Rentnerin (82) wirft ein Stück Taschentuch auf den Bürgersteig und bekommt eine Geldstrafe in Höhe von mehr als 80 Euro