Das Leben von Victoria Principal: "Dallas"-Ausstieg, Kosmetik-Firma, Philanthropie

Victoria Principal, besser bekannt durch ihre Rolle als Pamela Barnes Ewing in der langlaufenden Seifenoper "Dallas", ist eine Schauspielerin im Ruhestand, die Hollywood verließ, um ihrer Leidenschaft für Hautpflege nachzugehen, und sich nun auch aus diesem Geschäft zurückgezogen hat, um sich auf ihr philanthropisches Engagement zu konzentrieren.

Als Victoria Principal das erste Mal das Drehbuch von "Dallas" las, noch bevor sie für eine Rolle vorsprach, wusste sie, dass die Serie ein Erfolg werden würde. Dennoch hätte sie sich nie vorstellen können, welche weltweite Reichweite die Geschichte nach ihrer Veröffentlichung 1971 erreichen würde.

Victoria Principal bei der Verleihung der Courage In Journalism Awards der International Women's Media Foundation. Beverly Hills Hotel, Beverly Hills, CA.2008 | Quelle: Shutterstock

Victoria Principal bei der Verleihung der Courage In Journalism Awards der International Women's Media Foundation. Beverly Hills Hotel, Beverly Hills, CA.2008 | Quelle: Shutterstock

"Als ich mich für die Rolle in Dallas beworben habe, hatte ich mich bereits in die Serie und in die Rolle verliebt", sagte Principal zu People. "Also war mein Gefühl von dem Moment an, als ich es las, dass es unglaublich besonders war und dass ich wirklich, wirklich ein Teil davon sein wollte. Ich konnte mir nicht vorstellen, nicht Pam zu sein."

DAS ENDE EINER ÄRA

Die heute 70-jährige ehemalige Schauspielerin spielte die Rolle der Pam Barnes - die Ehefrau von Patrick Duffys Figur Bobby Ewing - neun Jahre lang, bevor sie 1987 ausstieg.

Victoria Principal, bekannt durch ihre Rolle als Pamela Ewing in der TV-Soap "Dallas" 1985 | Quelle: Getty Images

Victoria Principal, bekannt durch ihre Rolle als Pamela Ewing in der TV-Soap "Dallas" 1985 | Quelle: Getty Images

Principal hat erklärt, dass ein Teil des Grundes, warum sie sich entschieden hat, die Serie zu verlassen, der Abstieg von Pams Rolle und des Schreibens der Serie insgesamt nach einer fünfjährigen Laufzeit war. Zu dieser Zeit verließen einige der Hauptautoren der Serie die Show, weil sie nicht den richtigen Deal bekamen.

Principal informierte die Produzenten während der Nachverhandlungen über ihre Absichten, ihren Vertrag nach zwei weiteren Jahren zu beenden. Anfänglich akzeptierten sie ihre Bedingungen, aber als ihr letzter Tag am Set näher rückte, baten die Produzenten Victoria, ihre Haltung zu überdenken.

Sie gingen sogar so weit, ihr ein Gehalt pro Episode anzubieten, das sie zur bestbezahltesten Schauspielerin im Fernsehen gemacht hätte, aber sie lehnte das Angebot ab.

Victoria Principal beim 10th Annual Fire & Ice Ball in Beverly Hills. | Quelle: Shutterstock

Victoria Principal beim 10th Annual Fire & Ice Ball in Beverly Hills. | Quelle: Shutterstock

"Es gibt Momente im Leben, in denen man seinen wahren Charakter entdeckt", erzählte sie EW Jahre später von ihrer Entscheidung. "In dieser Nacht schlief ich wie ein Baby, denn ich war nicht käuflich."

Ihre Figur, Pam, wurde bei einem Autounfall getötet, da Victoria klar machte, dass sie ein endgültiges Ende wollte - schließlich war die Serie dafür bekannt, tote Charaktere mit teilweise fragwürdigen Erklärungen wieder zum Leben zu erwecken.

VERFOLGUNG IHRER ANDEREN LEIDENSCHAFT

Nach dem Ausstieg aus der Serie konzentrierte sich Principal auf ihre Produktionsfirma, mit der sie einige TV-Filme wie "Naked Lie", "Blind Witness" und "Sparks: The Price of Passion" produzierte und die Hauptrollen übernahm.

Victoria Principal besucht das "Day of Beauty with Principal Beauty"-Event am 21. November 2009 | Quelle: Getty Images

Victoria Principal besucht das "Day of Beauty with Principal Beauty"-Event am 21. November 2009 | Quelle: Getty Images

Während ihrer Zeit bei "Dallas" hatte Victoria zwei Bücher geschrieben, "The Body Principal" und "The Beauty Principal", und nach ihrem Ausstieg schrieb sie ein drittes, "The Diet Principal".

Sie begann sich auch für das Kosmetikgeschäft zu interessieren und brachte 1991 ihre eigene Linie "Principal Secret" heraus.

Von 2000 bis 2001 spielte Victoria in der kurzlebigen NBC-Serie "Titans" mit. Danach zog sie sich aus Hollywood zurück, um sich ganz ihren Bemühungen im Bereich Hautpflege zu widmen.

"Als ich 50 wurde, spürte ich, dass ich mein Leben verändern wollte", erzählte Principal gegenüber People von ihrer Entscheidung und fuhr fort:

"Mein Interesse hatte sich so verschoben, dass ich nicht mehr meiner Leidenschaft nachgehen konnte, die mehr und mehr wirklich meine Hautpflege-Firma war und die Schaffung von Produkten, die vielen Menschen helfen können."

Nach 28 Jahren mit Principal Secret auf dem Markt entschied sich Victoria jedoch, von ihrer Position in der Firma zurückzutreten, um ein neues Kapitel in ihrem Leben zu beginnen, das sich nun darauf konzentriert, etwas zurückzugeben und das Bewusstsein für viele Ursachen zu wecken, die ihr am Herzen liegen.

VICTORIAS PHILANTHROPISCHES ENGAGEMENT

Im Jahr 2006 gründete Principal die Victoria Principal Foundation for Thoughtful Existence, durch die Principal verschiedene Umweltprojekte, für die sie sich engagiert, wie Ökologie, die Ozeane, das Verbot giftiger Substanzen und die Hilfe für Kinder und Tiere, finanziell unterstützt hat.

Victoria hat auch eine Rettungsranch, auf der sie Tiere rehabilitiert, die vernachlässigt und missbraucht wurden.

"Sie brauchen medizinische Versorgung, Geduld und Liebe, um sich körperlich, seelisch und geistig zu erholen", erklärt Victoria über ihre geliebten Rettungstiere und fügt hinzu, dass insbesondere die Ranch keine Wohltätigkeitsorganisation ist, sondern etwas, von dem sie geträumt hat, dass die Tiere den Rest ihres Lebens bei ihr verbringen.

Ähnliche Artikel
Getty Images
Entertainment Jan 27, 2021
Linda Gray aus "Dallas" spricht zum ersten Mal über den Tod ihres Sohnes
Getty Images
Beziehung Jan 21, 2021
"Hausmeister Krause": Einblick in das Leben von Janine Kunze
Getty Images
Stars Nov 24, 2020
"Dallas" -Star Linda Gray trauert: Ihr Sohn ist tot
Getty Images
Beziehung Nov 20, 2020
Der "Dallas"-Star Patrick Duffy findet die Liebe wieder, als er mit der "Happy Days"-Schauspielerin Linda Purl ausgeht