MedienTV

20. Dezember 2020

Dirk Nowitzki: Leben in den USA, Frau und drei Kinder

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Dirk Nowitzki hat eine beeindruckende Karriere hinter sich und zählt zu einem der erfolgreichsten Sportler der Welt. Doch der Star-Basketballspieler hat auch eine andere Seite an sich: die des Familienvaters. Hier ein Einblick in sein Privatleben.

Sein erstes Kind kam am 24. Juli 2013 auf die Welt. Von Anfang an hat er seine Rolle als Vater äußerst ernst genommen, verriet er. Er sagte:

"Ich habe die ersten vier Nächte bei den beiden in der Klinik geschlafen. Ein Wahnsinns-Gefühl."

Werbung

Auch beim Windelwechseln hat er von Anfang an mit angepackt und sich nicht gescheut. Seine Tochter Malaika kam eine Woche zu spät auf die Welt.

NOWITZKIS LEBEN ALS VATER

Der Sport-Star hat es sich vor allem in der Anfangszeit nicht nehmen lassen, seine Tochter im Kinderwagen durchs Wohnzimmer zu schieben. Auch gemeinsame Nickerchen mit Malaika auf seiner Brust hat der frischgebackene Vater sich damals gegönnt.

Jessica Olsson und NBA-Spieler Dirk Nowitzki bei den NBA Awards 2017, live auf TNT am 26. Juni 2017 | Quelle: Getty Images

Werbung

Mittlerweile gibt es drei Kinder im Hause Nowitzki. Er verriet, dass die Kinder ihn und seine Frau ganz schön auf Trab halten würden. Malaika ist mittlerweile knapp sieben, Max rund fünf Jahre alt und Morris rund dreieinhalb.

Tochter Malaika lieb das Ballett, verriet er im Interview. Zusammen mit ihrem Bruder Max soll Malaika auch ein wenig Tennis spielen.

Zu Hause werden drei Sprachen gesprochen; Deutsch mit Papa Dirk, Schwedisch mit der Mama und in der Schule, beziehungsweise im Kindergarten, wird Englisch gesprochen, da die Familie aktuell in Dallas wohnt.

EIN LIEBENDER FAMILIENVATER

Werbung

Nowitzki verriet, dass es für ihn eine wahre Freude sei, seine Kinder auf sich zurennen zu sehen, wenn er von einer Reise oder vom Training Heim komme. Gleichzeitig ist er bemüht, seinen Kindern schon früh in Kontakt mit möglichst vielen verschiedenen Kulturen zu bringen.

Seine Frau und er streben danach, sie, so oft es eben gehe, nach Kenia, Schweden oder auch nach Deutschland mit zu nehmen. In dem Punkt scheinen die Eltern sich einig.

Jessica Nowitzki bei der 2nd Annual UNICEF Gala 2019 im The Ritz-Carlton, Dallas am 01. Februar 2019 | Quelle: Getty Images

Werbung

Sie möchten, dass ihre Kinder möglichst international aufwachsen, damit sie später einmal eigenständig entscheiden können, wie und wo sie leben möchten.

Wenn es um die Erziehung geht, versucht der Basketball-Star die Erziehungsmethode seiner Eltern zu adaptieren und setzt auf Liebe, gepaart mit Respekt und Disziplin. Seine Frau Jessica verriet:

"Dirk ist als Vater sehr engagiert und hingebungsvoll, aber auch leicht um den Finger zu wickeln."

DIE SACHE MIT DEM GELD

Dirk Nowitzki und seine Frau Jessica Nowitzki bei der Premiere von 'Nowitzki. Der Perfekte Wurf' , 16. September 2014 | Quelle: Getty Images

Werbung

Wenn es ums Geld geht, hat Nowitzki jedoch eine klare Meinung. Nur weil Papa viel Geld hat, heißt das nicht, dass die Kinder alles bekommen sollten, was sie wollen. Er

verriet:

"Das hat nichts mit Geiz zu tun, sondern mit Erziehung und Selbstdisziplin"

Wenn es allerdings um seine Angestellten geht, zeigt Nowitzki sich großzügig. Laut Angaben der "Bild"-Zeitung soll er sie, die er seine "zweite Familie" nennt, oft zum Essen und Trinken einladen.

SEINE FRAU JESSICA

Seine Frau hat ihm in all den Jahren zur Seite gestanden und kümmert sich in Dallas sogar um die Stiftung ihres Ehemannes. Die Stiftung kümmert sich um Kinder, hilft bei deren Erziehung und ihrer Krankenversicherung.

Werbung

Werbung

Seine Frau, Jessica Olsson arbeitet eher hinter den Kulissen und steht nicht so wie ihr Ehemann im Rampenlicht. Sie kam 1977 in Schweden zur Welt und ist bereits seit 2012 mit Nowitzki verheiratet.

Ihre Mutter stammt aus Kenia, ihr Vater aus Schweden. Zudem hat sie zwei jüngere Geschwister, Markus-Jonas und seinen Zwilling Martin-Toni, die sich beide für eine Fußball-Karriere entschieden haben. Sie sind Teil der schwedischen Nationalmannschaft.

Sie lernte ihren späteren Ehemann während einer Wohltätigkeitsveranstaltung kennen und haben quasi zwei Mal geheiratet – einmal in Deutschland und einmal in Kenia.

Werbung