Einblick in das Leben und den Weg zum Erfolg von Uschi Glas

Uschi Glas ist die Grand-Lady der deutschen Filmwelt. In ihrer Karriere hat Uschi erreicht, was viele nicht erreicht haben, aber ihre Karriere wurde von dunklen Ereignissen begleitet.

"Mit einem Lächeln" lautet der Titel der in 2004 von Uschi veröffentlichten Biografie. Ein Motto, das diese Schauspielerin am besten beschreibt, da Uschi mit einem Lächeln durch die Tiefen und Höhen geht.

Uschi Glas überreicht den Preis in der Kategorie "Ehrenpreis der Jury" (Foto von Uli Deck / Bildallianz) I Quelle: Getty Images

Uschi Glas überreicht den Preis in der Kategorie "Ehrenpreis der Jury" (Foto von Uli Deck / Bildallianz) I Quelle: Getty Images

Nach einigen Jahren in ihrer Schauspielkarriere wurde Uschi Glas ein Profi in ihrem Beruf. Bis zu diesem Zeitpunkt musste sich die Schauspielerin jedoch viel Mühe geben und sicherlich war nicht alles so einfach, wie es scheint. 

Uschi wurde in einer kleinen Stadt in Bayern als viertes Kind in einer Familie geboren, die nicht wohlhabend war. In den späten 60er Jahren, nach dem Realschulabschluss, zog Uschi nach München. Dort arbeitete sie als Sekretärin in einer Anwaltskanzlei und investierte gleichzeitig ihre Zeit in ihre wahre Liebe - die Schauspielerei. 

Uschi Glas und Dieter Hermann bei der jährlichen Benefizgala "Ein Herz für Kinder" (Foto von Gerald Matzka / Picture alliance) I Quelle: Getty Images

Uschi Glas und Dieter Hermann bei der jährlichen Benefizgala "Ein Herz für Kinder" (Foto von Gerald Matzka / Picture alliance) I Quelle: Getty Images

Glücklicherweise war Uschi immer selbstbewusst und kam während der Premiere eines Films in eine Diskussion mit Horst Wendlandt, der das Potenzial in ihr erkannte. 1965 sicherte er ihr eine Rolle im Film "Der unheimliche Mönch". Es folgten viele Hauptrollen, und Uschi machte sich in ihrer Schauspielkarriere dank einer denkwürdigen Aufführung von 1968 in "Zur Sache, Schätzchen" einen Namen.

Auf den kleinen Bildschirmen fühlte sich Uschi wie zu Hause. Sie begann ihre Fernsehkarriere 1973 als Star der Serie "Der Kommissar". Sie war auch in der Serie "Sylvia - eine Klasse für sich" oder "Anna Maria - Eine Frau geht ihren Weg" zu sehen. In den Jahren 2013 und 2015 war sie auch in dem beliebten Film „Fack ju Göhte“ an der Seite des Schauspielers Elyas M’Barek zu sehen.

Uschi Glas während des Mercedes-Benz Empfangs am "Klassik am Odeonsplatz" am 14. Juli 2019 in München. (Foto von Hannes Magerstaedt / WireImage) I Quelle: Getty Images

Uschi Glas während des Mercedes-Benz Empfangs am "Klassik am Odeonsplatz" am 14. Juli 2019 in München. (Foto von Hannes Magerstaedt / WireImage) I Quelle: Getty Images

Uschi stand 2003 dank der Scheidung von ihrem langjährigen Ehemann Bernd Teewag im Rampenlicht der Medien. Sie gab der Bild Zeitung regelmäßig Einzelheiten über ihre Scheidung. Mit ihm hat Glas zwei Söhne und eine Tochter. Besonders musste Glas mit den Vorwürfen ihres Sohnes Ben befassen, da er behauptete, dass sie niemals eine gute Mutter war. Zum Glück hat Uschi einen neuen Partner neben sich, den Unternehmensberater Dieter Hermann, der sie in den schwierigen Zeiten unterstützt hat.

Neben all den Verpflichtungen, Filmen, Fernsehproduktionen, Theaterstücken und Büchern fanden Uschi und ihr Mann Zeit für wohltätige Zwecke. Gemeinsam haben sie brotZeit e.V. zum Leben erweckt, das den Schüler aus ganz Deutschland Mittagessen und Freizeitaktivitäten bietet. Außerdem ist  Uschi auch die Schirmherrin der Deutschen Stiftung Patientenschutz und kämpft für Knochenmarkspenden und den Kampf gegen Blutkrebs.

Ähnliche Artikel
Getty Images
Beziehung Nov 06, 2020
Michael Wendler und drei Frauen aus seinem Leben: Ex-Frau, jetzige Frau und Tochter
Getty Images
Stars Oct 20, 2020
Vom Schülerin bis zur berühmten Schauspielerin: das aktuelle Leben von Katja Flint ("Marlene")
Getty Images
Stars Oct 06, 2020
Frederick Lau ("Die Welle"): Treffen Sie Annika - seine Frau und die Mutter seiner Kinder
Getty Images
Beziehung Aug 27, 2020
Sean Connery (James Bond) wird 90: Rückblick auf seine Ehen und Affären, Fußballkarriere, Ritterschlag