logo
Getty Images
Quelle: Getty Images

Treffen Sie den "Er ist wieder da" -Star Oliver Masucci

Edita Mesic
07. Nov. 2020
22:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Oliver Masucci feierte seine Erfolge als ein Theaterstar bis zu dem Tag, an dem die Rolle von Adolf Hitler ihm den Erfolg vor der Kamera garantierte.

Werbung

Oliver Masucci wurde in Stuttgart geboren und wuchs in Bonn auf. Er studierte Schauspielerei an der Akademie der Künste in Berlin. Sehr schnell erzielte Masucci seine ersten Erfolge.

Werbung

Der Weg führte ihn von Basel über das Schauspielhaus Hamburg, die Münchner Kammerspiele bis zum Schauspielhaus Hannover, Bochum und Zürich und die Salzburger Festspiele zum Wiener Burgtheater. Bei der letzten Theater-Station im Zeitraum von 2009 bis 2015 wurde Oliver als Legende berühmt, bevor er in die Welt des Films eintrat.

Werbung

Die Macher der Filmsatire "Er ist wieder da" haben lange nach einer geeigneten Person gesucht, die die Figur von Adolf Hitler präsentieren könnte. Zufälligerweise kam Oliver Masucci in Betracht, den der Regisseur für eine gute Wahl hielt, da er jemanden wollte, der der Öffentlichkeit noch relativ unbekannt ist.

Werbung

Für die Rolle musste Masucci 25 Kilogramm zulegen. Alle Konsequenzen der zusätzlichen Pfunde, die Oliver ertragen musste, zahlten sich aus, da der Film nicht nur an der Kinokasse viel Geld einbrachte, sondern die Komödie auch große Erfolge feierte und Masucci für seine Rolle eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis ergatterte.

Gala schreibt, dass Oliver nach den Dreharbeiten abgenommen hat, indem er nur abends gegessen hat. Der Schauspieler gab an, dass er, wenn er morgens frühstückt, den Wunsch hat, zu Mittag zu essen, und nach dem Mittagessen hat er Lust auf einen Kuchen. Also beschloss er, nur zu Abend zu essen.

Werbung

Nach dem großen Erfolg des Films konnte sich Oliver Masucci nicht mehr gegen Angebote für Schauspielrollen verteidigen. Aus diesem Grund beschloss er, seine Theaterkarriere zu pausieren und von Wien nach Berlin zu ziehen.

Dies erwies sich als gute Entscheidung. Im Jahr 2016 spielte Masucci den Chefregisseur im ZDF-Fernsehfilm "Die neue Gewalt". Er übernahm die Rolle in "Ugly Joey" in der RTL-Winnetou-Neuauflage. Neben den großen Filmstars der deutschen Filmindustrie drehte er im Film "Werk ohne Autor" von den Oscar-Preisträger Florian Henckel.

Werbung

Über das Privatleben dieses Schauspielers ist nicht viel bekannt. Medien zufolge ist er Vater von drei Kindern. Seine Mutter ist Deutsche und sein Vater Italiener und seine Familie besaß mehrere Restaurants in Bonn.

Oliver Masucci wurde oft mit dem dänischen Schauspieler Mads Mikkelsen verglichen, was ihn überhaupt nicht stört, da Masucci Mikkelsen für einen guten Schauspieler hält.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Junge, der nach dem Tod seiner Eltern den Glauben verlor, sucht zum ersten Mal seit Jahren Hilfe in der Kirche - Story des Tages

07. Februar 2022

Vater isst mit Sohn zu Abend, als es an der Tür klingelt, er öffnet die Tür und sieht seine Ex-Frau - Story des Tages

07. Mai 2022

Frau lässt Vater im Rollstuhl auf der Straße zurück, verspricht, bald zurückzukehren und kommt 12 Jahre später zurück – Story des Tages

21. April 2022

Vater bemerkt, dass seine 14-jährige Tochter teure Geschenke von einem unbekannten Mann erhält – Story des Tages

07. April 2022