Mann, der im Waisenhaus ausgesetzt wurde, adoptiert fünf Brüder, damit sie nicht getrennt werden

Ein Mann konnte es nicht ertragen, dass fünf Brüder durch Adoptionen in getrennte Familien kommen würden. Deshalb adoptierte er sie kurzerhand selbst alle zusammen.

Robert Carter wurde als kleiner Junge selbst von seinen Brüdern und Schwestern getrennt.

Nun ist der heute 29-Jährige Vater von fünf Kindern. Letzte Woche adoptierte er fünf Geschwister offiziell, damit diese nicht getrennt werden.

Carter hat acht Geschwister und er weiß aus eigener Erfahrung, wie hart es ist, von seinen Geschwistern, seiner Familie, getrennt zu werden, denn er selbst war einst in einem Waisenhaus.

Er war selbst gerade mal 12 Jahre alt, als man ihn in ein Waisenhaus steckte und er seine Geschwister so aus den Augen verlor. Gegenüber "TODAY Parents" verriet er:

"Ich habe eine Woche lang nicht gegessen. Ich wusste nicht, wo meine Familie war. Ich wusste nicht, ob ich sie jemals wiedersehen würde. Es war traumatisierend."

CARTER MÖCHTE DIE KINDER WIEDER VEREINEN

Familie hält Hände | Quelle: Shutterstock

Familie hält Hände | Quelle: Shutterstock

Als Carter also im Dezember 2019 Pflegevater von drei Jungen wurde, war er entschlossen, sie mit ihren Schwestern wieder zu vereinen. Carter wird nie den Tag vergessen, an dem Robert, 9, Giovanni, 5, und Kiontae, 4, sich nach sechs Monaten Trennung wieder mit Marionna, 10, und Makayla, 7, vereinten.

Es war eine sehr emotionale Wiedervereinigung. Es flossen viele Tränen und war ein bewegender Moment für alle Beteiligten.

Carter erkannte schnell, dass er eine besondere Verbindung zu Marionna hatte. Beide verhielten sich wie Eltern für ihre Geschwister, bevor sie in das Betreuungssystem kamen.

ENDLICH KIND SEIN

Nun kann die junge Marionna lernen, Kind zu ein und die Verantwortung, sich um ihre Geschwister kümmern zu müssen, abzugeben.

Kinder lächeln in die Kamera | Quelle: Shutterstock

Kinder lächeln in die Kamera | Quelle: Shutterstock

Nach der Adoptionsfeier am 30. Oktober schlich sich Carter in das Badezimmer des Gerichtsgebäudes. Carter wollte nicht, dass ihn jemand weinen sah.

Er schwor, für den Rest seines Lebens für diese Kinder da zu sein und ihnen für immer eine Familie zu schenken. Er sagte:

"Ich war so nervös, dass es in letzter Minute platzen würde [...] Aber ich werde für den Rest ihres Lebens für sie da sein. Sie müssen sich nie wieder Sorgen machen, vernachlässigt oder allein zu sein. Wir sind für immer eine Familie."

Ähnliche Artikel
Getty Images
Beziehung Sep 25, 2020
Nina Bott: Das ist Lennox König, ihr 16-jähriger Sohn, der bald wieder Bruder wird
twitter.com/hulllive
Beziehung Oct 13, 2020
Die Trauer der Eltern, die innerhalb von 5 Jahren alle 3 Söhne unter tragischen Umständen verloren haben
instagram.com/our_large_family_life
Beziehung Oct 31, 2020
Mutter von 11 Kindern wünscht sich verzweifelt mehr Kinder, obwohl sie 10 Jahre lang schwanger war
RTL.de
Medien Sep 04, 2020
Tragödie in Solingen: Freund des überlebenden Kindes (11) bestätigt die traurige Wahrheit über den Tod von 5 Kindern