Prinzessin Dianas bisher unveröffentlichter Brief aus dem Jahr 1991 enthüllt ihre Sorgen um die Zukunft

Ein Brief, den Prinzessin Diana im Juni 1991 an ihren guten Freund Dudley Poplak schrieb, ist aufgetaucht und wird derzeit versteigert. Darin teilte sie ihre Sorgen über die Zukunft mit.

David Lay Auctioneers, ein Auktionshaus mit Sitz in Penzance, Großbritannien, überraschte alle, nachdem es einen Brief angeboten hatte, den Diana Spencer selbst, die Mutter der Prinzen William und Harry, am 27. Juni 1991 schrieb.

Zu dieser Zeit hatten Prinz Charles und Camilla eine Affäre.

Prinzessin Diana auf den Stufen ihres Hauses in Highgrove, Gloucestershire, am 18. Juli 1986 | Quelle: Getty Images

Prinzessin Diana auf den Stufen ihres Hauses in Highgrove, Gloucestershire, am 18. Juli 1986 | Quelle: Getty Images

BRIEF VON PRINZESSIN DIANA

Der Brief wurde an Dudley Poplak, einen ihrer Freunde, geschickt, um ihm für die drei Zeichnungen zu danken, die er für sie als Geschenk zu ihrem 30. Geburtstag geschickt hat. Darin schrieb sie, dass sie nicht bis zu ihrem eigentlichen Geburtstag (1. Juli) warten konnte, um sein Geschenk zu öffnen.

Danach gab Prinzessin Diana zu, dankbar dafür zu sein, dass sie etwas bekommen hatte, das ihrer Familie "so viel bedeutet" und das ihre Stiefmutter, Raine Spencer, nicht versteigert hatte.

Diana, Prinzessin von Wales vor dem Taj Mahal, Indien, am 11. Februar 1992 | Quelle: Getty Images

Diana, Prinzessin von Wales vor dem Taj Mahal, Indien, am 11. Februar 1992 | Quelle: Getty Images

Ihr nächster Absatz war etwas ernster, da er sich auf ihre Zukunft bezog. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass der Brief ein Jahr vor der Scheidung von Diana und Prinz Charles und sechs Jahre vor ihrem tödlichen Autounfall in Paris geschrieben wurde. Prinzessin Diana schrieb:

"Ich frage mich, was die nächsten zehn Jahre bringen werden, die letzten zehn habe ich auf interessante Weise sehr viel gelernt!"

 
Prinzessin Diana am 14. April 1983 in Melbourne, Australien | Quelle: Getty Images

Prinzessin Diana am 14. April 1983 in Melbourne, Australien | Quelle: Getty Images

Wie die "Daily Mail" berichtete, war eines der Dinge, auf die sich Prinzessin Diana möglicherweise bezog, die Art und Weise, wie sie Camilla Parker Bowles, die jetzige Frau von Prinz Charles, zwei Jahre vor dem Schreiben des Briefes konfrontierte.

Zu dieser Zeit hatten Prinz Charles und Camilla eine Affäre, etwas, das seine Beziehung zu Diana beeinträchtigte. Im Jahr 1992 trennten sich die beiden und wurden 1996 geschieden.

View this post on Instagram

“If an international ban on mines can be secured it means, looking far ahead, that the world may be a safer place for this generation's grandchildren.” – Princess Diana, 1997 Today in Angola The Duke of Sussex will retrace his mother’s steps to see the legacy of her work and how her connection with this community helped make the elimination of landmines a reality. In 1997 Diana Princess of Wales visited Huambo to bring global attention to the crisis of landmines and the people whose lives were being destroyed. Two decades later, the area has transformed from desolate and uninhabitable to lively and vibrant, with colleges, schools and small businesses. The Duke is humbled to be visiting a place and a community that was so special to his mother, and to recognise her tireless mission as an advocate for all those she felt needed her voice the most, even if the issue was not universally popular. Princess Diana’s visit helped change the course of history, and directly led to the Convention against Anti-Personal Landmines, also known as the Ottawa Treaty. Today, with the support of @thehalotrust, Angola now has a stated aim under the Treaty to be clear of known mines by 2025. Despite great progress, 60 million people worldwide still live in fear of landmines every day. During his visit today, The Duke will walk along the street which was once the minefield where his mother was famously pictured. #RoyalTourAfrica #RoyalVisitAngola Photo©️PA

A post shared by The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) on

EIN WEITERER VERSTEIGERTER BRIEF

Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass einer von Dianas Briefen versteigert wird. Bereits im April dieses Jahres bot ein anderes Auktionshaus eine handschriftliche Nachricht an, die Prinzessin Diana am 21. Juni 1989 schrieb.

Der Empfänger war Sergeant George Plumb von der elitären Close Protection Group von Scotland Yard, berichtete People. In dem Brief zeigte sie ihre Dankbarkeit für die Organisation einer speziellen Motorrad-Ausstellung zum siebten Geburtstag ihres ältesten Sohnes, Prinz William. 

Nachdem sie zugegeben hatte, dass die Kinder, die zu Williams Geburtstagsfeier gekommen waren (und ihre Mütter) die Show genossen hätten, wies Diana darauf hin, dass sie wusste, wie beschäftigt der Sergeant und seine Männer zu dieser Zeit waren, weshalb sie besonders dankbar für die Ausstellung war.

Wo wir gerade von Prinz William sprachen, er wurde am 21. Juni 38 Jahre alt, und Prinz Charles und Königin Elizabeth zollten ihm durch ihre offiziellen Instagram-Accounts eine ganz besondere Ehre!

Ähnliche Artikel
Getty Images
Beliebteste May 09, 2020
Die Art und Weise, wie Herzoginnen Kate und Meghan Ähnlichkeit mit Prinzessin Diana aufzeigen
Getty Images
Beliebteste Jun 19, 2020
Sophie, Gräfin von Wessex, wird oft mit der verstorbenen Prinzessin Diana verglichen - hier ist der Grund
Getty Images
Beliebteste May 06, 2020
Der Sohn von Meghan Markle hat Geburtstag - wie war sein erstes Lebensjahr?
Getty Images
Beliebteste Apr 27, 2020
Einblick in die Beziehung von Prinz Harry und Prinz William